Zum Inhalte wechseln

Suat Serdar trumpft bei Schalke groß auf - auch gegen FC Bayern und Leon Goretzka?

Schalkes Dosenöffner: Serdar als Trumpf gegen Vorgänger Goretzka

Robert Gherda

24.01.2020 | 13:52 Uhr

Suat Serdar ist mit sieben Treffern in der laufenden Saison Schalkes bester Torschütze.
Image: Suat Serdar ist mit sieben Treffern in der laufenden Saison Schalkes bester Torschütze. © Imago

Suat Serdar sollte auf Schalke die Lücke schließen, die Leon Goretzka mit seinem Wechsel zum FC Bayern gerissen hat. In seiner zweiten Saison bei den Knappen überzeugt der 22-Jährige als Schalkes "Dosenöffner" und sorgt dafür, dass S04 selbstbewusst ins Duell gegen seinen Vorgänger geht.

Sieben Tore erzielte Serdar in der laufenden Spielzeit bereits für den FC Schalke 04. Zuletzt markierte er den wichtigen Treffer zum 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Für den torgefährlichen Achter kein neues Gefühl - schließlich schoss er sechs seiner sieben Tore in der heimischen Arena und brachte Schalke sogar mit all seinen Toren in Führung - Ligabestwert.

Serdar ist sozusagen Schalkes "Dosenöffner" - nur Robert Lewandowski vom FC Bayern und Düsseldorfs Rouwen Hennings können in dieser Statistik mit ebenfalls sieben Führungstreffern mithalten.

Serdars Tore 2019/20 im Überblick

Gegner Tor zum Endstand
SC Paderborn 2:1 5:1
FSV Mainz 05 1:0 2:1
1. FC Köln 1:0 1:1
Fortuna Düsseldorf 3:2 3:3
Union Berlin 2:1 2:1
SC Freiburg 1:0 2:2
Borussia M'Gladbach 1:0 2:0

Serdar ist der gefährlichste Mittelfeldspieler der Liga

Der Unterschied: Serdar ist kein Stürmer, sondern der torgefährlichste zentrale Mittelfeldspieler der gesamten Bundesliga und einer der Hauptgründe, warum Schalke nach 18 Spieltagen bereits so viele Punkte auf dem Konto hat wie in der kompletten Vorsaison (33).

Daran hatte der aus Mainz als Goretzka-Nachfolger verpflichtete Youngster natürlich auch seinen Anteil. Serdar pendelte 2018/19 zwischen Startelf, Bank und Tribüne und hatte trotz eines starken Saisonendspurts am Ende genauso viele Tore wie Platzverweise auf dem Konto (jeweils zwei).

Für Christian Heidel, der ihn damals zu Schalke lotste, ein ganz normaler Prozess: "Auch ein Leon Goretzka hat seine Zeit gebraucht, das wird immer vergessen. Aber er ist mit der Kritik, die auch auf ihn einprasselte, bravourös umgegangen und hat seinen Weg fortgesetzt", erklärte der Ex-Sportvorstand gegenüber Funke Sport.

6:23
Suat Serdar spricht exklusiv mit Sky unter anderem über den guten Saisonstart, seine neue Rolle im Team und die Vertragsverlängerungen von Amine Harit und Weston McKennie (Videolänge: 6:23 Min.).

Im zweiten Jahr auf Schalke angekommen

Serdar selbst schlägt im exklusiven Interview mit Sky Sport ähnliche Töne an: "Die letzte Saison war so eine Art Testsaison. Da bin ich zum ersten Mal weit weggezogen von der Familie und war teilweise alleine hier. Das neue Umfeld war schon etwas anderes als in Mainz", analysiert der gebürtige Bingener, ergänzt aber:

Mehr dazu

"Es freut einen, dass man richtig angekommen ist auf Schalke. Es macht einfach gerade richtig Spaß, mit den Jungs zu kicken. Wenn es dann noch läuft, ist es etwas ganz Besonderes."

Unter dem neuen Trainer David Wagner ist Serdar auf einer der beiden Halbpositionen im Schalker Mittelfeld gesetzt und erinnert nicht nur aufgrund der Rückennummer 8 oft an Vorgänger Goretzka. In puncto Dynamik und Wucht ähneln sich die beiden Nationalspieler ebenfalls und auch die statistischen Werte sind in vielen Kategorien eng beieinander.

Nur in zwei Bereichen gibt es Unterschiede: Serdar ist deutlich torgefährlicher - dafür spulte Goretzka in der Vizemeistersaison bei S04 mehr Kilometer ab.

Serdar vs. Goretzka bei S04

Serdar 2019/20 Goretzka 17/18
Spiele 15 26
Startelf 14 21
Minuten 1237 1984
Tore 7 4
Assists 0 2
Torschussbet. / 90 2,8 2,9
Zweikampfquote 51% 51%
Passquote 83% 84%
Ballaktionen / 90 51 57
Kilometer / 90 10,5 11,9

Serdar kann sich Verlängerung vorstellen

Serdar hält von derartigen Vergleichen dennoch wenig, wie er bei Reviersport klarstellte: "Am Anfang haben mich viele darauf angesprochen. Ich möchte nicht der neue Goretzka sein, sondern meinen eigenen Weg gehen."

Und dieser führt aktuell nicht nur steil nach oben, sondern soll auch in den kommenden Jahren auf Schalke seine Fortsetzung finden. Ein weiterer Unterschied zum Bayern-Star, denn Serdar kann sich ein längeres Engagement bei Königsblau vorstellen:

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

"Ich spiele für Schalke, habe noch einen Vertrag bis 2022, das ist noch ein Stück. Wenn Jochen Schneider jetzt kommen und mir einen neuen Vertrag anbieten würde, würde ich nicht nein sagen", so der 22-Jährige kürzlich gegenüber der WAZ.

Warum auch? Serdar ist trotz des jungen Alters schon Führungsspieler auf Schalke, was ihn "stolz" macht und "viel Selbstvertrauen" gibt, wie er im Gespräch mit Sky Reporter und Schalke-Experte Dirk große Schlarmann bestätigte.

Mutig ins Duell beim FC Bayern

Am kommenden Samstag geht es nun im tipico Topspiel (ab 17:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1HD) beim FC Bayern um Punkte. Gegen den Branchenprimus wartet Schalke seit Dezember 2010 (!) auf einen Dreier in der Bundesliga.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Eine Serie, die Serdar gerne beenden würde: "Wir werden so weiterspielen, wie wir jetzt gegen Gladbach aufgehört haben", erklärte Serdar im Interview nach dem Gladbach-Spiel: Und weiter: "Dann wird man am Ende sehen, ob wir die drei Punkte aus München mit nach Hause nehmen können. Verstecken müssen wir uns auch bei den Bayern auf keinen Fall, das hat man gegen Gladbach gesehen."

Schalke fährt selbstbewusst nach München - auch dank "Dosenöffner" Serdar...

Mehr zum Autor Robert Gherda

Weiterempfehlen: