Zum Inhalte wechseln

Mit sofortiger Wirkung: Darmstadt und Wehlmann trennen sich

Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 und sein Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann haben sich überraschend getrennt. Wie der Tabellenletzte am Freitag mitteilte, habe der Klub Wehlmann mit sofortiger Wirkung freigestellt, nachdem der 51-Jährige seinen Vertrag fristgerecht zum 31. März gekündigt hatte."

"Wir danken Carsten Wehlmann für sein Engagement in den vergangenen Jahren, insbesondere in puncto Kaderplanung und Trainerauswahl", sagte Präsident Rüdiger Fritsch: "Wenngleich seine Entscheidung uns aufgrund des Zeitpunkts mit Blick auf die anstehende Winter-Transferphase vor große Herausforderungen stellt, haben wir seine Entscheidung zu akzeptieren und respektieren."

Wehlmann, der seit 2018 für die Lilien arbeitete und 2019 den Posten des Sportlichen Leiters übernommen hatte, sagte: "Nach einigen sportlichen Meilensteinen ist in mir in den vergangenen Monaten der Entschluss gereift, dass es nach über fünf Jahren im Verein Zeit für eine Veränderung ist. Den Lilien drücke ich alle Daumen, dass sie den erfolgreichen Weg der letzten Jahre weitergehen und den Klassenerhalt in der Bundesliga schaffen."

Wie Darmstadt mitteilte, werden Trainer Torsten Lieberknecht, Michael Stegmayer (Leiter Organisation Lizenzspielerabteilung) und Tom Eilers (Präsidiumsmitglied) vorerst Wehlmanns Aufgaben übernehmen.

Wehlmann war mit dem Klub 2023 in die Bundesliga aufgestiegen. Unter seiner Verantwortung wurden die Trainer Dimitrios Grammozis, Markus Anfang und schließlich Lieberknecht verpflichtet.

Mehr Fußball

SID cl om

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten