Zum Inhalte wechseln

Tottenham geschockt! Lloris verletzt sich nach Patzer schwer

Spurs-Keeper muss minutenlang behandelt werden

Thomas Goldmann

14.10.2019 | 21:12 Uhr

3:05
Premier League, 8. Spieltag: Est die 2:7-Klatsche gegen Bayern, jetzt auch noch die schwere Verletzung von Weltmeister-Torwart Hugo Lloris: Tottenham Hotspur macht derzeit eine sehr schwierige Phase durch.

Schock für Tottenham Hotspur: Hugo Lloris hat sich bei der 0:3-Auswärtspleite gegen Brighton & Hove Albion offenbar schwer verletzt.

Bei Tottenham Hotspur läuft es momentan alles andere als rund. Nach dem 2:7-Debakel gegen den FC Bayern in der Champions League setzte es in der Premier League eine 0:3-Pleite bei Brighton & Hove Albion. Zudem müssen die Spurs wohl länger auf ihren Stammtorwart Hugo Lloris verzichten.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Lloris patzt und verletzt sich

In der dritten Minute wollte Frankreichs Weltmeister eine Flanke, die vom früheren Ingolstädter Pascal Groß geschlagen wurde, herunterpflücken. Allerdings verschätzte er sich, ließ den Ball fallen und Neal Maupay köpfte die Gastgeber aus kürzester Distanz in Führung.

Lloris kam bei der Landung mit dem linken Arm unglücklich auf und musste minutenlang behandelt werden. Von den Sanitätern musste er sogar mit Sauerstoff versorgt werden, ehe er unter großem Applaus der Zuschauer vom Platz getragen und zur Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus gebracht wurde. Für ihn wurde Ersatzkeeper Paulo Gazzaniga eingewechselt.

Am Samstagabend bestätigte der Londoner Klub, dass sich der Torhüter den Ellbogen ausgekugelt hat. Der 32-Jährige kehrte am Abend nach London zurück, wie Tottenham auf seiner Webseite mitteilte.

Über die Schwere der Verletzung sowie die Dauer der Rehabilitation sollen weitere Untersuchungen in der kommenden Woche Auskunft geben.

Mehr zum Autor Thomas Goldmann

Weiterempfehlen: