Zum Inhalte wechseln

Transfer: Borussia Mönchengladbach an Julian Weigl interessiert

Gladbach arbeitet an Weigl-Verpflichtung - hohe Ablöse gefordert

Julian Weigl
Image: Julian Weigl hat nach Sky Informationen das Interesse von Borussia Mönchengladbach geweckt.  © Imago

Zieht es Julian Weigl zurück in die Bundesliga? Seit zweieinhalb Jahren spielt der Ex-BVB-Profi bei Benfica Lissabon, doch jetzt zeichnet sich ein Abschied aus Portugal ab. Wie Record berichtet, hat Weigl in der Bundesliga Interesse geweckt – auch bei Borussia Mönchengladbach.

Sky erfuhr: Gladbach beschäftigt sich in der Tat mit dem deutschen Nationalspieler (sechs Einsätze). Der ballsichere und passstarke Mittelfeldspieler würde gut ins System des neuen Trainers Daniel Farke passen. Aber: Ein Transfer zeichnet sich derzeit trotzdem noch nicht ab. Benfica ruft 15 Millionen Euro Ablöse auf - eine Summe, die für Borussia nicht zu stemmen ist.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Gladbach will und muss Ablösesumme drücken

Nach Sky Informationen ist Gladbach bereit eine Ablöse im einstelligen Millionenbereich zu zahlen. Bedeutet: Solange die Portugiesen weiter auf ihre Ablöseforderung pochen, wird ein Wechsel an den Niederrhein nicht klappen.

In Lissabon kam der 26-Jährige in zweieinhalb Spielzeiten auf 74 Ligaeinsätze und erreichte mit dem Klub vergangene Saison das Champions-League-Viertelfinale. Zuvor spielte Weigl viereinhalb Jahre bei Borussia Dortmund und schaffte es nach seinem Wechsel von Zweitligist 1860 München auf Anhieb zum Stammspieler beim BVB. 2017 gewann er mit den Schwarz-Gelben den DFB-Pokal.

Bei Eintracht Frankfurt ist Weigl, anders als von Record berichtet, nach Sky Informationen dagegen kein Thema.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten