Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Lazio-Sportdirektor sauer über Wechsel von Silva

"Respektiere ihn nicht als Mann": Silva-Wechsel erzürnt Lazio

Sky Sport

18.08.2020 | 16:31 Uhr

Der Wechsel von David Silva zu San Sebastian sorgt für Wirbel.
Image: Der Wechsel von David Silva zu San Sebastian sorgt für Wirbel. © Getty

David Silva kehrt überraschend in seine spanische Heimat zurück und schließt sich Real Sociedad San Sebastian an. Der Sinneswandel des 34-Jährigen sorgt in Rom für Empörung und Unverständnis.

Nach zehn Jahren bei Manchester City suchte David Silva eine neue Herausforderung. Lange Zeit galt Lazio Rom als Favorit auf eine Verpflichtung. Der spanische Welt- und Europameister soll mit dem Champions-League-Teilnehmer bereits einig gewesen sein, auch der Medizincheck sollte demnächst stattfinden. Doch dann kam die Wende.

Am Montag gab Real Sociedad San Sebastian völlig überraschend bekannt, dass der Edeltechniker bis zum 30. Juni 2022 für die Basken auflaufen wird. Die Reaktion aus Rom ließ nicht lange auf sich warten. "Ich respektiere David Silva als Spieler, aber nicht als Mann", kritisierte Lazio-Sportdirektor Igli Tare den 34-Jährigen mit deutlichen Worten.

Silva erhält eine Statue

Silva bestritt beim überraschenden Champions-League-Aus gegen Olympique Lyon sein letztes Spiel für die Citizens, mit denen er viermal Meister und zweimal FA-Cup-Sieger wurde. Insgesamt absolvierte er 436 Spiele für den englischen Vizemeister.

ZUM DURCHKLICKEN: Diese Fußballer wurden mit einer Statue geehrt

  1. Auf dem dem Vorplatz des Centre Pompidou in Paris steht eine fünf Meter große Skulptur von Zidane und Materazzi. Sie heißt: "Coup de tête" - Kopfstoß. Und erinnert an die legendäre Szene im WM-Finale 2006.
    Image: Auf dem dem Vorplatz des Centre Pompidou in Paris steht eine fünf Meter große Skulptur von Zidane und Materazzi. Sie heißt: ''Coup de tête'' - Kopfstoß. Und erinnert an die legendäre Szene im WM-Finale 2006. © DPA pa
  2. In Buenos Aires steht eine lebensgroße Bronzestatue von Lionel Messi.
    Image: In Buenos Aires steht eine lebensgroße Bronzestatue von Lionel Messi. © DPA pa
  3. In Funchal auf Madeira steht eine Statue von Cristiano Ronaldo.
    Image: Cristiano Ronaldo hat in seiner Heimat, der portugiesischen Insel Madeira, sogar zwei Denkmäler. Eine Statue in der Hauptstadt Funchal ... © DPA pa
  4. Auch am Flughafen von Madeira steht eine Skulptur von Ronaldo.
    Image: ... und eine Büste am Flughafen. © DPA pa
  5. In Sharm El Sheikh steht eine Statue des Ägypters Mohamed Salah.
    Image: In Sharm El Sheikh steht eine comicartig anmutende Statue des ägyptischen Liverpool-Stars Mohamed Salah. © DPA pa
  6. Vor dem Stadion von LA Galaxy steht eine Statue von David Beckham.
    Image: Vor dem Stadion von LA Galaxy steht eine Statue von England-Ikone David Beckham. © DPA pa
  7. Zu Maradonas 58. Geburtstag wurde in Buenos Aires diese Statue präsentiert.
    Image: Zu Maradonas 58. Geburtstag wurde in Buenos Aires diese Statue präsentiert. © DPA pa
  8. In Malmö steht eine überlebensgroße Bronzestatue von Zlatan Ibrahimovic. Im Januar wurde sie umgesägt.
    Image: In Malmö steht eine überlebensgroße Bronzestatue von Zlatan Ibrahimovic. Im Januar wurde sie von Vandalen umgesägt. © DPA pa
  9. 2014 enthüllt der 1. FC Köln eine Statue aus Bronze von Vereins-Legende Heinz Flohe. Das Denkmal ist 1,80 Meter hoch.
    Image: 2014 enthüllt der 1. FC Köln eine Statue aus Bronze von Vereins-Legende Heinz Flohe. Das Denkmal ist 1,80 Meter hoch. © DPA pa
  10. Helmut Haller hat seit 2015 eine Statue vor dem Stadion des FC Augsburg. Die Szene erinnert an den Ball-Klau nach dem WM-Finale 1966 gegen England.
    Image: Helmut Haller hat seit 2015 eine Statue vor dem Stadion des FC Augsburg. Die Szene erinnert an den Ball-Klau nach dem WM-Finale 1966 gegen England. © DPA pa
  11. Vor dem Stadion des HSV steht der Fuß von Uwe Seeler.
    Image: Vor dem Stadion des HSV steht der Fuß von Uwe Seeler. © DPA pa

Für seine Verdienste wird er - wie auch Vincent Kompany - mit einer Statue geehrt, die 2021 enthüllt werden sollen. Dies gab der Klub von Startrainer Pep Guardiola am Montag bekannt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories