Zum Inhalte wechseln

Transfer News. Manchester City verpflichtet Jack Grealish

Fix: Manchester City zieht Mega-Klausel für Grealish

06.08.2021 | 11:12 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jack Grealish begründet seinen Wechsel zu Manchester City. (Videolänge: 40 Sekunden)

Der Wechsel von Jack Grealish zu Manchester City ist perfekt.

Wie der englische Meister am Donnerstagabend mitteilte, unterschrieb der 25-Jährige einen Sechsjahresvertrag beim Verein von Teammanager Pep Guardiola. Die Citizens machten keine Angaben über die Ablösesumme - diese soll sich aber auf umgerechnet rund 117 Millionen Euro belaufen. Damit wäre Grealish der teuerste Transfer der Premier-League-Geschichte.

ZUM DURCHKLICKEN: Die teuersten Spieler der Geschichte

  1. Das sind die teuersten Transfers aller Zeiten.
    Image: Mit seinem Wechsel von Barcelona zu Paris St. Germain stieg Neymar 2017 zum teuersten Transfer der Fußballgeschichte auf. Sky Sport zeigt die Top 15 der größten Vereinswechsel (Quelle: transfermarkt.de, Stand 04.08.2021). © DPA pa
  2. Platz 15: Frenkie de Jong wechselte im Juli 2019 für 86 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona.
    Image: Platz 16: Frenkie de Jong wechselte im Juli 2019 für 86 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona. © DPA pa
  3. Platz 14: Der Wechsel von Harry Maguire zu Manchester United brachte Leicester City einen gewaltigen Geldregen: 87 Millionen Euro überwiesen die Red Devils für den Engländer. Seine Leistungen in der ersten Saison für United waren eher durchwachsen.
    Image: Platz 15: Der Wechsel von Harry Maguire zu Manchester United brachte Leicester City einen gewaltigen Geldregen: 87 Millionen Euro überwiesen die Red Devils für den Engländer. Seine Leistungen in der ersten Saison für United waren eher durchwachsen.  © Getty
  4. 1
    Image: Platz 14: Neymar war bereits ein Superstar, bevor er das erste Mal in Europa spielte. Und der hat seinen Preis. 88,2 Millionen Euro ließ sich der FC Barcelona den Brasilianer vom FC Santos 2013 kosten. Später wurde er sogar noch teurer... © Getty
  5. 1
    Image: Platz 13: Auch wenn er vielleicht nicht immer die austrainierteste Figur macht, Tore schießen kann Gonzalo Higuain. Das weiß auch Juventus Turin, und überwies dem SSC Neapel 2016 90 Millionen Euro für den Sturmtank. © Getty
  6. 1
    Image: Platz 12: Cristiano Ronaldo prägte nach seinem Wechsel 2010 von Manchester United zu Real eine Ära bei den Königlichen. Schon bei seinem Wechsel nach Madrid kostetet der portugiesische Superstar 94 Millionen Euro - nicht sein letzter Big Deal... © Getty
  7. 1
    Image: Platz 11: Der Waliser Gareth Bale wurde zum ersten 100-Millionen-Transfer der Fußballwelt. Nach seinem Wechsel von den Tottenham Hotspur zu Real Madrid war der Offensivstar drei Jahre lang der teuerste Spieler der Welt. © Getty
  8. 1
    Image: Platz 10: Im Sommer 2016 wechselte Paul Pogba für die damalige Rekordablöse von 105 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester United - bei den Red Devils war der Franzose bereits in der Jugend aktiv.  © Getty
  9. PLATZ 3: REAL MADRID – 1,168 Milliarden Euro. Wertvollster Spieler: Eden Hazard (135,5 Mio).
    Image: Platz 9: Eden Hazard verließ den FC Chelsea 2019 und heuerte bei Real Madrid an - für stolze 115 Millionen Euro. Bei den Königlichen kommt der Belgier bislang nicht zurecht, auch aufgrund von Verletzungsproblemen.  © Getty
  10. -
    Image: Platz 7: Cristiano Ronaldo prägte eine Ära bei Real Madrid und gewann mit den Spaniern zahlreiche Titel. Im Sommer 2018 suchte der Portugiese eine neue Herausforderung - und fand diese bei Juventus Turin - die alte Dame zahlte 117 Millionen Euro. © DPA pa
  11. Eine spektakuläre Summe bietet Manchester City für Jack Grealish.
    Image: Platz 7: Für die spektakuläre Summe von 117 Millionen Euro wechselt Jack Grealish im Sommer 2021 von Aston Villa zu Manchester City. © DPA pa
  12. Antoine Griezmann schnürte einen Doppelpack.
    Image: Platz 6: Antoine Griezmanns Wechsel von Atletico zum FC Barcelona sorgte für Aufsehen. Insgesamt flossen 120 Millionen Euro für den französischen Superstar, der bei den Katalanen noch keine Bäume ausreißt.  © Getty
  13. Felix' bisherige Saison in Spanien läuft zumindest ordentlich. Mit 20 Jahren hat der Offensivmann immer wieder mit kleineren Blessuren zu kämpfen und konnte längst nicht so zünden, wie es sich die sportlich Verantwortlichen in Madrid erhofft hätten.
    Image: Platz 5: Bei seinem Rekordwechsel von Benfica Lissabon zu Atletico Madrid war das portugiesische Top-Talent den ''Colchoneros'' stolze 127,2 Millionen Euro wert.  © Imago
  14. Ousmane Dembele würde beim BVB im Offensivspiel eine riesige Lücke zurücklassen.
    Image: Platz 4: Im Sommer 2017 verließ Flügelflitzer Ousmane Dembele Borussia Dortmund im Streik für eine Ablöse in Höhe von 135 Millionen Euro in Richtung Barcelona.  © DPA pa
  15. Eine PR-Panne könnte schon verraten haben, wohin der Weg von Liverpools Philippe Coutinho führt: Im Online-Shop des FC Barcelona gab es an Silvester bereits Trikots mit dem Namen des Angreifers zu bestaunen.
    Image: Platz 4: Mit 135 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona ist Philippe Coutinho der zweitteuerste Brasilianer der Geschichte. Bei den Katalanen kam er nicht zurecht und wurde an den FC Bayern verliehen. © DPA pa
  16. Kylian Mbappe von PSG will seine Torjägerkanone teilen.
    Image: Platz 2: Kylian Mbappe, Wunderkind von Serienmeister PSG, ist heute der wertvollste Fußballer der Welt. Und schon bei seinem Wechsel an die Seine war der junge Franzose stolze 145 Millionen Euro wert, als er nach seiner Leihe von der AS Monaco kam. © DPA pa
  17. Dem Wechsel von Neymar nach Paris steht wohl nichts mehr im Weg.
    Image: Platz 1: Den absoluten Transfer-Rekord stellte Neymar auf, der zum zweiten Mal auf der Liste auftaucht. Paris St. Germain bezahlte für den Brasilianer die unfassbare Summe von 222 Millionen Euro. © Getty

"Ich bin unglaublich glücklich, dass ich mich Manchester City angeschlossen habe", sagte Offensivspieler Grealish: "City ist die beste Mannschaft des Landes mit einem Trainer, der als der beste der Welt gilt - es ist ein wahr gewordener Traum, Teil dieses Vereins zu sein."

Der Nationalspieler, der beim verlorenen EM-Finale gegen Italien in der Verlängerung eingewechselt wurde, absolvierte insgesamt 213 Pflichtspiele für Aston Villa und brachte es dabei auf 32 Tore und 43 Vorlagen.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: