Zum Inhalte wechseln

Union Berlin: XXL-Kader erinnert Sebastian Polter an Felix Magath

Aufsteiger hat 35 Profis unter Vertrag

Sky Sport

08.07.2019 | 10:51 Uhr

preview image 0:28
Union-Trainer Urs Fischer spricht über die Situation beim Aufsteiger (Videolänge 28 Sekunden).

Union Berlin bereitet sich auf das Abenteuer Bundesliga vor und hat für seine Premierensaison in der höchsten deutschen Klasse bereits 35 Profis unter Vertrag. Zuletzt sorgte der Aufsteiger mit Neuzugängen wie Neven Subotic und Christian Gentner für Aufsehen. Angreifer Sebastian Polter sieht das Ganze positiv und zieht Parallelen zu seiner Zeit in Wolfsburg.

"Ich hatte es schon mal bei Felix Magath so ähnlich, wo es relativ viele Spieler waren", erinnert sich Polter nach dem Testspielsieg der Eisernen gegen Bröndby, Und weiter: "Am Ende wurden die Spieler rausgepickt, die die Qualität haben, Erste Bundesliga zu spielen. Vielleicht ist es auch so, dass wir am Ende der Vorbereitung einen Kader von 26 oder 27 Spielern haben."

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Polter sieht XXL-Kader positiv

Um auf diese Kadergröße zu kommen, müsste Union noch acht oder neun Spieler abgeben, denn durch die bisherigen zwölf Neuzugänge tummeln sich derzeit stolze 35 Profis auf dem Trainingsplatz. Polter, der 2011 unter Magath sein Debüt in der Beletage des deutschen Fußballs feierte, sieht dies allerdings positiv.

Ein großer Kader sei für den Aufsteiger unabdingbar: "Ich kann nur besser werden, wenn Konkurrenz da ist, wenn man daraus Kräfte ziehen kann. Es wird jeden individuell nur stärker machen", erklärte der 28-Jährige.

Sieben Innenverteidiger kämpfen um zwei Plätze

Besonders in der Innenverteidigung ist der Konkurrenzkampf enorm. Aktuell finden sich sieben Abwehrspieler für die Zentrale im Team von Trainer Urs Fischer wieder. Auch Polter muss sich im Sturmzentrum gegen hochkarätige Konkurrenz wie Anthony Ujah, Sebastian Andersson und Marcus Ingvartsen behaupten.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Für den 1,92-Meter-Hünen aber kein Problem: "In der Ersten Liga gehört viel Qualität dazu, da muss man sehen, dass man sich durch den Konkurrenzkampf individuell steigern kann, dem muss sich jeder stellen", so Polter.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories