Zum Inhalte wechseln

VfB Stuttgart: Bayern oder BVB? Oder verlängert Kalajdzic überraschend?

Bayern, BVB oder doch VfB? Wehrle spricht über Kalajdzic-Zukunft

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der VfB-Vorstandsvorsitzender Alexander Wehrle hat am Sky Mikro über die aktuellen Vertragsgespräche mit Sasa Kalajdzic gesprochen und forciert, dass Stuttgart gerne mit dem Stürmer verlängern würde.

Bislang wird bei der Personalie Sasa Kalajdzic von einem Abgang ausgegangen. Wie VfB-Boss Alexander Wehrle nun bei Sky verriet, könnte der Stürmer jedoch unter bestimmten Umständen sogar verlängern.

Wie geht es weiter mit Kalajdzic? Der Österreicher steht aktuell noch für ein Jahr beim VfB Stuttgart unter Vertrag. Kalajdzic möchte allerdings den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen und den Verein verlassen.

Unter anderem steht er beim FC Bayern und Borussia Dortmund auf dem Wunschzettel. Ein Verbleib in Stuttgart ist extrem unwahrscheinlich.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Jetzt äußert sich VfB-Boss Wehrle gegenüber Sky zu der Personalie. Er hat noch Hoffnung, dass der VfB auch in der kommenden Saison auf seinen Topstürmer zählen kann: "Wir sind in einem guten Dialog mit Sasa und seinem Berater. Wir möchten ihn gerne beim VfB Stuttgart halten. Er ist ein ganz wichtiger Leistungsträger. Es ist nicht sicher, dass ein Spieler, der nur noch ein Jahr Vertragslaufzeit hat, auf jeden Fall den Verein verlässt."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Und Wehrle geht noch weiter. Wenn Sasa Kalajdzic beim VfB bleibt, müsste der VfB ihn auch im kommenden Sommer nach Ende seines aktuell laufenden Vertrages nicht ablösefrei ziehen lassen. Der Vorstandsvorsitzende des VfB bestätigt gegenüber Sky:

"Es gibt eine klare Absprache, dass Sasa nicht ablösefrei den Verein nächstes Jahr verlassen wird. Von daher gehe ich davon aus: Wenn er nicht wechseln wird, wird er den Vertrag verlängern." Von dieser Absprache hat auch schon VfB-Sportdirektor Sven Mislintat im Interview mit der Deutschen Presse Agentur am Donnerstag berichtet.

Eins ist klar: Sollte dieser Fall wirklich eintreten, wäre das DER Stuttgarter Transferhammer des Sommers.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: