Zum Inhalte wechseln

Vor Bayern - Leipzig: Doppelter Werner im doppelten Fokus

Transfer von RB Leipzig zum FC Bayern?

Daniel Pfaff

19.12.2018 | 00:12 Uhr

Timo Werner steht beim Duell zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig besonders im Fokus (Bildquelle: Getty)
Image: Timo Werner steht beim Duell zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig besonders im Fokus (Bildquelle: Getty) © Sky

Wenn RB Leipzig am Mittwoch beim FC Bayern gastiert, wird ein Spieler ganz besonders im Fokus stehen: Timo Werner – (offenbar) umworben von beiden Klubs.

Timo Werner scheint einen Faible zu haben: Einen Faible dafür, doppelt zu treffen. Fünf Doppelpacks schnürte der RB-Stürmer in den ersten 15 Spielen dieser Bundesliga-Saison.

Wenn Werner trifft, trifft er doppelt. Wie zuletzt beim 4:1-Heimsieg über Mainz. Weil er zudem einen Treffer von Sturmkollege Yussuf Poulsen auflegte, besteht kein Zweifel an der Aussage, Werner reise in Topform nach München.

Die Münchner Verantwortlichen werden den pfeilschnellen Nationalspieler ganz besonders genau beobachten. Werner gilt schon seit längerem als Kandidat für den Rekordmeister. Nach dem beschlossenen Abschied von Arjen Robben, dem als sicher geltenden Abgang von Franck Ribery und der angekündigten Transferoffensive verdichteten sich die Spekulationen um einen Transfer des Nationalspielers.

Kickbase: Timo Werner - Ein Muss für jeden Manager!

Kickbase: Timo Werner - Ein Muss für jeden Manager!

Dank Timo Werners fünftem Doppelpack in dieser Spielzeit konnte RB Leipzig einen furiosen 4:1-Sieg gegen Mainz feiern. Der Stürmer ist wieder in Top-Form.

Matthäus rät Bayern zu Werner-Transfer

Auch Sky Experte Lothar Matthäus riet den Bayern zu einer Verpflichtung Werners: "Timo ist in der Offensive auf fast allen Positionen einsetzbar", schrieb der Rekordnationalspieler in seiner Kolumne "So sehe ich das" auf skysport.de. "Er bringt hohe Geschwindigkeit mit, um auf den Flügeln zu glänzen. Er kann im Zentrum spielen oder auf den offensiven Halbpositionen. Ein Allround-Stürmer. Bayern muss die Fühler nach ihm ausgestreckt haben, alles andere wäre sehr fahrlässig und würde bedeuten, dass die sie in München ihre Hausaufgaben wieder nicht gemacht hätten. Das kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen."

Laut Matthäus könnte Werner zum Rekordtransfer innerhalb der Bundesliga werden. "Allein die Ablöse wird sich im sehr hohen zweistelligen Millionen-Bereich bewegen. Das ganze Paket wird sicherlich dreistellig." Denn: RB Leipzig ist alles andere als gewillt, den Stürmer einfach so ziehen zulassen.

RB hofft auf Vertragsverlängerung

"Wir wollen Timo halten und sind in Gesprächen", sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff nach dem Sieg über Mainz. "Wir glauben, dass das der richtige Klub für ihn ist, weil er sich hier noch weiter entwickeln kann." Ralf Rangnick schlug in die gleiche Kerbe: "Wir sind schon länger in Gesprächen, was die Vertragsverlängerung angeht. Ich bin fest davon überzeugt, dass Timo auch in den nächsten Jahren bei uns perfekt aufgehoben ist", erklärt der Trainer und Sportdirektor.

Mehr dazu

Dass es beim Europa-League-Aus in Trondheim zu einem Zwist des Offensivstars mit Rangnick gekommen sein soll, verneinte Werner zuletzt.

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

Mit Sky Sport bleibst du am Ball: alle Wechsel, alle Gerüchte im Transfer Update.

Aktuell läuft Werners Vertrag noch bis 2020 - für eine Verlängerung wäre es also schön langsam an der Zeit. Das sieht auch Rangnick so: "Die Gespräche sind geführt, die Positionen sind ausgetauscht", sagte er vor dem Mainz-Spiel. "Es liegt jetzt an Timo, eine Entscheidung zu treffen. Die Winterpause ist dafür ja eine gute Möglichkeit, das Ganze abseits des Tagesgeschäfts durchzudenken und sacken zu lassen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In diesem Video (Länge 20 Sekunden) äußert sich Ralf Rangnick zu einer möglichen Vertragsverlängerung von Timo Werner bei RB Leipzig.

Entscheidung in der Winterpause?

Die Winterpause beginnt in einer Woche - nach Leipzigs Gastspiel in der Allianz Arena und dem Duell mit Werder Bremen. Ein oder zwei weitere Doppelpacks in diesen Spielen würde die Verhandlungsposition des Nationalspielers noch weiter stärken. Und die Gerüchteküche zusätzlich anheizen.

Timo Werner dürfte auch in den nächsten Wochen im Fokus stehen - und das nicht nur in Leipzig und München. Für internationale Top-Klubs soll der 22-Jährige ja auch kein unbeschriebenes Blatt sein...

Mehr zum Autor Daniel Pfaff

Weiterempfehlen: