Zum Inhalte wechseln

WM-Quali News: Kroatien und Oranje melden sich zurück

WM-Quali: Kroatien und Oranje melden sich zurück

SID

27.03.2021 | 23:05 Uhr

Die Niederlande gewinnt in der WM-Quali gegen Lettland - und spielt vor Zuschauern.
Image: Die Niederlande gewinnt in der WM-Quali gegen Lettland - und spielt vor Zuschauern.  © Imago

Nach dem Fehlstart in die WM-Qualifikation haben sich Vize-Weltmeister Kroatien und die Niederlande mit Siegen zurückgemeldet, Europameister Portugal und der WM-Dritte Belgien mussten sich nach Erfolgen zum Auftakt mit Remis zufrieden geben.

Die Kroaten um den Wolfsburger Josip Brekalo bezwangen drei Tage nach der überraschenden 0:1-Pleite gegen Slowenien Zypern mit 1:0 (1:0). Oranje gewann vor 5000 Fans, die im Rahmen eines Modellversuchs in der Amsterdam Arena zugelassen waren, 2:0 (1:0) gegen Lettland und rehabilitierte sich für das 2:4 in der Türkei. Die Französin Stephanie Frappart schrieb als erste Schiedsrichterin bei der WM-Quali der Männer Fußball-Geschichte.

Cristiano Ronaldo und Co. gaben im Spitzenspiel in Serbien beim 2:2 (2:0) eine 2:0-Führung aus der Hand und mussten sich in der Gruppe A mit dem zweiten Tabellenplatz zufrieden gegen. Auch der Weltranglistenerste Belgien ist in der Gruppe E nach dem 1:1 (0:0) in Tschechien Zweiter.

Russland stoppt Sloweniens Erfolgsserie

Spitzenreiter in der kroatischen Gruppe H ist Russland, das Sloweniens Erfolgsserie stoppte. Nach neun Spielen ohne Niederlage unterlagen die Slowenen in Sotschi 1:2 (1:2). Auch die Serie von Torhüter Jan Oblak ohne Gegentor endete nach 664 Minuten. Artjom Dsjuba brachte die Russen in der 26. Minute in Führung und erhöhte neun Minuten später. Josip Ilicic gelang nur noch der Anschlusstreffer (36.). Für die Kroaten traf Mario Pasalic (40.).

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

An die Tabellenspitze in der niederländischen Gruppe G setzte sich die Türkei, die in Malaga gegen Norwegen und Borussia Dortmunds Tormaschine Erling Haaland mit 3:0 (2:0) siegte. Punktgleich folgt Montenegro nach dem 4:1 (2:1) gegen den krassen Außenseiter Gibraltar.

Steven Berghuis brachte die Elftal in Führung (32.), der ehemalige Gladbacher Luuk de Jong sorgte für die Entscheidung (69.). Ozan Tufan (4./59.) und Caglar Söyüncü (28.) trafen in Spanien für die Türken, der Norweger Kristian Thorstvedt sah nur 13 Minuten nach seiner Einwechslung die Rote Karte wegen groben Foulspiels (80.).

Portugal und Belgien spielen nach Auftaktsiegen nur remis

Diogo Jota vom englischen Meister FC Liverpool brachte die Portugiesen mit einem Doppelpack (11./36.) in Führung. Aleksandar Mitrovic verkürzte kurz nach der Pause (46.), der Frankfurter Filip Kostic glich aus (60.). In der Schlussphase erhielt Nikola Milenkovic nach einem groben Foul die Rote Karte (90.+2).

Belgien geriet durch ein Tor von Lukas Provod in Rückstand (50.), Romelu Lukaku gelang auf Zuspiel von Kevin De Bruyne das 1:1 (61.).

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten