Zum Inhalte wechseln

Wird King Roger die älteste Nummer eins der Geschichte?

LIVE auf Sky: Federer greift in Rotterdam an - Zverev gegen Seppi

17.02.2018 | 11:13 Uhr

King Roger jagt in Rotterdam den nächsten Rekord

Heute (ab 11 Uhr LIVE auf Sky Sport 2 HD ) geht es beim ATP Turnier in Rotterdam in die nächste Runde. Ab 19.30 Uhr bestreitet Roger Federer sein erstes Match in Rotterdam. Im Anschluss spielt der deutsche Favorit Alexander Zverev. Sky Sport hat alle Infos.

Wer sind die Favoriten? Welche Top-Spieler sind mit dabei und wie stehen die Chancen der Deutschen? Sky Sport verschafft den Überblick.

JETZT Tagesticket holen!

JETZT Tagesticket holen!

Mit Sky Ticket streamst du den exklusiven Live-Sport von Sky sofort und ohne lange Vertragsbindung.

Kehrt Federer an die Spitze zurück?

Schon im Vorfeld des Turniers ging es nahezu nur um einen Namen: Roger Federer. Dank einer Wildcard hat der Schweizer in den Niederlanden die Möglichkeit, Historisches zu erreichen. Denn kurz nach seinem 20. Grand-Slam-Titel bei den Australian Open kann Federer jetzt wieder die Nummer eins der Welt werden.

Heute greift der Schweizer in das Turnier ein (live und exklusiv ab 11 Uhr auf Sky Sport 2 HD) und spielt um 19.30 Uhr gegen den 30-jährigen Belgier Ruben Bemelmans. Die Nummer 116 der Weltrangliste sollte für den Altmeister allerdings kein Problem darstellen.

Mit Erreichen des Halbfinales würde der 36-Jährige Rafael Nadal vom Thron stoßen und wäre damit die älteste Nummer eins der Tennisgeschichte. Bislang hält Andre Agassi, der im Jahr 2003 mit 33 Jahren an der Spitze stand, diesen Rekord.

Roger Federer wieder die Nummer eins?

Roger Federer wieder die Nummer eins?

Roger Federer winkt beim ATP-Turnier in Rotterdam die Rückkehr auf den Tennis-Thron

Welche Top-Spieler sind mit dabei?

Für das mit gut 1,8 Millionen Euro dotierte Turnier haben sich einige Topstars gemeldet. Darunter drei Spieler, die diesen Wettbewerb bereits für sich entscheiden konnten: Tomas Berdych (2014), Stan Wawrinka (2015) und Roger Federer (2005,2012).

Neben diesen Top-20-Spielern sind noch vier weitere Kandidaten der Tennisspitze dabei. Grigor Dimitrov, David Goffin, Lucas Pouille und unsere deutsche Hoffnung Alexander Zverev. Verletzungsbedingt absagen mussten sowohl Nick Kyrgios als auch Titelverteidiger Jo-Wilfried Tsonga.

Federers Angriff auf die Spitze: Bin frisch und ready

Wo stehen die Deutschen?

Neben Alexander Zverev ist Philipp Kohlschreiber noch im Spiel. Dieser gewann sein Duell gegen den Russen Karen Khachanov und könnte im nächsten Match auf den Maestro Roger Federer treffen.

Sowohl Mischa Zverev als auch Jan-Lennard Struff verloren ihre Auftakt-Matches und sind in Rotterdam nicht mehr dabei.

Die ATP-Tour ist zurück auf Sky

Alexander Zverev hingegen hat die erste Pflichthürde schon genommen. Der Hamburger siegte gegen den 35-jährigen David Ferrer 6:4, 1:6 und 6:2. Nun trifft er in der Runde der letzten 32 heute auf den Italiener Andreas Seppi (ab 20.50 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport 2 HD), der für Titelverteidiger Jo-Wilfried Tsonga nachrückte und sein Match gegen den Portugiesen Joao Sousa gewann.

Wer sind die Favoriten?

Sky Reporter Moritz Lang und Sky Kommentator Paul Häuser haben sich in ihrem aktuellen Podcast über die Favoriten unterhalten. Die möglichen Begegnungen im Halbfinale wären zum einen Alexander Zverev gegen Roger Federer, zum anderen David Goffin gegen Grigor Dimitrov.

Sky Tennis Podcast mit Paul Häuser und Moritz Lang

Sky Tennis Podcast mit Paul Häuser und Moritz Lang

ATP-Tour zurück auf Sky - ab Montag aus Rotterdam

Klar ist: Am Namen Roger Federer führt bei diesem Turnier kein Weg vorbei. Er könnte am Montag den 19. Februar die älteste Nummer eins aller Zeiten werden und damit einen weiteren unglaublichen Rekord aufstellen.

Weiterempfehlen:

Mehr stories