Zum Inhalte wechseln

Der Große Preis von Monaco

Streckenprofil Circuit de Monaco

Sky Sport

07.03.2018 | 15:21 Uhr

Der Blick in den Hafen versprüht ein traumhaftes Bild.
Image: Der Blick in den Hafen versprüht ein traumhaftes Bild.  © DPA pa

Der Grand Prix im Fürstentum ist das Juwel im Formel-1-Kalender. Mit einer atemberaubenden Kulisse sorgt die Strecke für die schönsten Bilder im Rennsport.

Jeder Fahrer träumt davon, den Kurs erobern. Es ist zudem der Ort, wo die großen Verträge mit Sponsoren und Offiziellen der Formel 1 geschlossen werden - auch das gehört dazu.

Im Rennkalender ist Monaco seit 1955 fest dabei. Der Kurs setzt sich vollständig aus öffentlichen Straßen der Innenstadt zusammen. Er ist bekannt für seine sehr engen Kurven, die fantastische Hafenaussicht und die Seltenheit von Überholmanövern.

Die Fahrer rasen durch die engen Gassen des Fürstentums.
Image: Die Fahrer rasen durch die engen Gassen des Fürstentums.  © Getty

Das macht vor allem das Qualifying äußerst wichtig. Ein Fehler am Samstag und schon können die Chancen für das Renne verloren sein. Bezeichnend vergleichte Nelson Piquet das Fahrabenteuer in Monaco als "Radrennen im eigenen Wohnzimmer".

Vergangenes Jahr triumphierte Sebastian Vettel vor seinem Ferrari-Teamkollegen Kimi Räikkönen.