Zum Inhalte wechseln

2. Bundesliga: Greuther Fürth und VfL Bochum gewinnen

Fürth stürmt an die Tabellenspitze - Bochum erobert Rang zwei

Sport-Informations-Dienst (SID)

16.12.2020 | 19:11 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth und der VfL Bochum haben am Freitagabend im Titelkampf der 2. Bundesliga vorgelegt. Die Fürther gewannen beim SV Sandhausen mit 3:0 (2:0) und übernahmen damit zumindest vorübergehend die Tabellenführung. Der VfL siegte gegen den SC Paderborn mit 3:0 (0:0) und liegt nun auf Rang zwei.

SV Sandhausen - SpVgg Greuther Fürth 0:3

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich mindestens eine Nacht an der Tabellenspitze der 2. Liga verdient. Die Franken gewannen am Freitag zum Auftakt des 11. Spieltags beim SV Sandhausen 3:0 (2:0) und zogen an Holstein Kiel vorbei, das am Samstag mit einem Sieg bei Jahn Regensburg kontern kann.

Fürth, das nach fünf Siegen in Serie zuletzt überraschend gegen den 1. FC Heidenheim verloren hatte, drückte auf ein schnelles Führungstor. Doch Kevin Behrens rettete gegen einen Kopfball von Mergim Mavraj spektakulär auf der Linie (6.).

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

Auf dem tiefen Rasen war das Kombinieren schwierig, aber der SVS half kräftig mit: Julian Green (30.) war bei seinem Tor am Elfmeterpunkt sträflich frei, kein Sandhäuser Abwehrspieler stand in fünf Metern Umkreis. Jamie Leweling tunnelte drei Minuten später Torhüter Martin Fraisl zum 2:0.

Von den Gastgebern, die Richtung Abstiegsränge abzurutschen drohen, kam wenig Gegenwehr. Das änderte sich in der zweiten Halbzeit zwar, doch beste Gelegenheiten blieben ungenutzt. Fürth hingegen zeigte sich eiskalt: Dickson Abiama traf zum Endstand (88.).

VfL Bochum - SC Paderborn 3:0

Der VfL Bochum hält in der 2. Fußball-Bundesliga Kontakt zur Spitze. Mit einem verdienten 3:0 (0:0) gegen den Bundesliga-Absteiger SC Paderborn und dem Sprung auf Rang zwei erhöhte der VfL am Freitag seine Chance auf ein Weihnachtsfest auf einem Aufstiegsplatz.

Am Wochenende können jedoch Holstein Kiel und der Hamburger SV wieder vorbeiziehen. Paderborn kassierte seine dritte Zu-Null-Niederlage in Serie, es droht das Mittelmaß.

Mehr dazu

Bochum hatte in einer kampfbetonten ersten Halbzeit rund 70 Prozent Ballbesitz, aber keineswegs die besseren Chancen: Paderborn war mehrmals der Führung nahe. Kai Prögers Schuss aufs kurze Eck wurde geblockt (8.), Chris Führich scheiterte an VfL-Torhüter Manuel Riemann (40.).

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die zweite Halbzeit begann allerdings mit der Riesenchance zum 1:0 - SCP-Torwart Leopold Zingerle parierte gegen Robert Zulj (47.), der sieben Minuten später einen Konter zur Führung abschloss und nach einer Stunde auch per Foulelfmeter traf. Der VfL spielte nun wie entfesselt, mit dem dritten Tor durch Simon Zoller (61.) war die Begegnung entschieden.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories