Zum Inhalte wechseln

FC Bayern holt offenbar Lucas Hernandez im Winter

Salihamidzic und Kovac reagieren auf Gerücht

Sky Sport

20.12.2018 | 13:43 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic spricht über die Wechselgerüchte von Lucas Hernandez zum FC Bayern (Videolänge: 18 Sekunden)

Der FC Bayern soll bei Lucas Hernandez offenbar die Austiegsklausel gezogen haben. Der Atletico-Star soll schon im Winter für eine Rekordsumme kommen.

Der FC Bayern hat offenbar auf dem Transfermarkt richtig zugeschlagen.

Der deutsche Rekordmeister soll sich mit Atletico-Star Lucas Hernandez über einen Vierjahresvertrag einig sein und auch die Ausstiegsklausel für 80 Millionen Euro gezogen haben. Dies berichtet die spanische Sportzeitung Marca.

Salihamidzic reagiert bei Sky

Hasan Salihamidzic wollte nach dem Sieg gegen Leipzig die Gerüchte am Sky Mikro nicht klar dementieren und sagte zu der Meldung aus Spanien: "Das sind Gerüchte, die ich nicht kommentieren möchte".

Ähnlich hatte sich Bayern-Trainer Niko Kovac vor dem Spiel bei Sky geäußert: "Zu Transfergerüchten kann und möchte ich nichts sagen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Trainer Niko Kovac äußert sich zu den Gerüchten um Atletico-Star Lucas Hernandez (Videolänge: 35 Sekunden).

Nach dem wichtigen Erfolg gegen RB äußerte sich FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge kryptisch: "Warten wir mal ab, was drin ist. Ich kann weder dementieren, noch bestätigen. Wir sind in der Überlegungsphase, ob wir im Januar etwas machen. Es ist noch nichts fix."

Atletico dementiert Transfergerüchte

Atletico hatte die Berichte am späten Mittwochabend dementiert und veröffentlichte auf seiner Homepage ein offizielles Statement: "In Anbetracht der von der Zeitung Marca veröffentlichten Informationen über eine angebliche Vereinbarung zwischen Bayern München und unserem Spieler Lucas Hernandez, wonach er im Januar von einer Ausstiegsklausel Gebrauch machen würde, möchte Atletico nach einem Gespräch mit dem Verein und unserem Spieler bestreiten, dass eine Vereinbarung mit dem deutschen Verein besteht und dass er die Absicht hat, Atletico Madrid zu verlassen."

Mehr dazu

Zuvor hatte Atletico-Präsident Enrique Cerezo die Meldung in einer ersten Reaktion schon verneint. "Momentan ist Lucas Hernandez Spieler von Atletico, und er will hier bei uns weitermachen", wird Cerezo vom spanischen Portal Sportyou zitiert: "Ganz ehrlich: Mir ist das Angebot von Bayern nicht bekannt. Und auch nicht, dass sie die 80 Millionen Ausstiegsklausel zahlen. Wir bauen eine Mannschaft auf und verkaufen nicht."

Neuer Rekordtransfer für FC Bayern

Hernandez wäre damit nicht nur Bayerns Rekordtransfer, sondern auch der teuerste Spieler, der je in die Bundesliga gewechselt ist. Aktueller FCB-Rekordhalter ist sein Landsmann Corentin Tolisso. Für den Mittelfeldmann überwies der FC Bayern vor der Saison 2017/18 41,5 Millionen Euro nach Lyon.

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky.

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky.

Alle Informationen rund um das Achtelfinale und welche Spiele du auf Sky siehst, erfährst Du hier.

Hernandez feierte im Sommer den WM-Titel

Im Sommer hatte der französische Linksverteidiger seinen Vertrag bei Atletico Madrid erst bis zum Sommer 2024 verlängert. Der 22-jährige Nationalspieler kann auch innen verteidigen. Im Sommer gewann er mit der französischen Nationalmannschaft den Weltmeister-Titel.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Lucas Hernandez: Stammspieler bei Atletico Madrid und bei der WM, internatinal Erfahren, 40 Millionen Euro Marktwert und natürlich einen WM-Pokal im Gepäck. Egal wer auf der linken Abwehrseite der Deutschen spielt, Hernandez gewinnt klar.
Image: Lucas Hernandez feierte mit Frankreich im Sommer den WM-Titel. © 

Weiterempfehlen: