FC Bayern: Transfers - Konrad Laimer soll kommen, Marc Roca gehen

FCB-Mittelfeld: RB-Star soll kommen, Gravenberch da - wer muss zittern?

Von Fabian Schreiner

Nach Sky Informationen gibt es eine Einigung zwischen Leeds United und Marc Roca. Zudem: Der FC Bayern will Konrad Laimer.

Nach der Verpflichtung von Ryan Gravenberch arbeitet der FCB auch am Transfer von Konrad Laimer. Im Mittelfeld könnte es zu einem Überangebot kommen.

Anzeige

Die Personalplanungen beim FC Bayern schreiten voran: Mit Gravenberch verpflichtete der FC Bayern den nächsten Neuzugang von Ajax. Wie der Rekordmeister am Montag verkündete, unterzeichnete die 20 Jahre alte Nachwuchshoffnung bei den Münchnern einen Fünfjahresvertrag bis 2027. Damit brachten die Münchner bereits den zweiten Sommer-Neuzugang unter Dach und Fach.

Dem Mittelfeld-Juwel wird enormes Potenzial nachgesagt. Bei Ajax überzeugte Gravenberch vor allem in puncto Balleroberung und Zweikampfführung. Dabei profitierte der 1,90 Meter große Spieler oft von seiner Statur und Athletik. Trotzdem muss sich der Youngster wohl erst einmal hinter den Topstars wie Joshua Kimmich und Leon Goretzka einreihen - könnte allerdings zu ernsthafter Konkurrenz im defensiven Mittelfeld reifen.

Heute in ''Transfer Update - die Show'': Darwin wechselt zum FC Liverpool und Sadio Mane wird nach München kommen!

Sky Info: Bayern will Konrad Laimer

Auf genau dieser Position gibt es aber noch einige andere Kandidaten beim FC Bayern. Jamal Musiala - wenngleich er eher offensiver ausgerichtet ist -, Marcel Sabitzer und Marc Roca stehen in München noch allesamt unter Vertrag. Als wäre diese Vielzahl an Mittelfeldspielern nicht schon ausreichend genug, beschäftigen sich die Bayern nun nach Sky Informationen auch noch intensiver mit der Personalie Konrad Laimer von RB Leipzig.

Der Österreicher könnte für noch mehr Konkurrenzkampf im Mittelfeld sorgen. "Die Verhandlungen und Gespräche mit Leipzig starten langsam aber sicher", sagt Sky Reporter Florian Plettenberg in Transfer Update - die Show.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Mintzlaff: Wollen Laimer behalten

Julian Nagelsmann ließ vor einigen Wochen mit folgender Aussage aufhorchen: "Ich habe nichts dagegen, wenn wir ein, zwei Pressingmaschinen kaufen." Einen Spieler, der genau dieses Attribut mitbringt, haben die Bayern in ihrem Kader noch nicht. Könnte der Noch-Leipziger also eine echte Bedrohung für die Stammplatz-Ansprüche eines Kimmich oder Goretzka sein?

Anzeige

Laimer selbst kann sich einen Wechsel an die Isar jedenfalls vorstellen, ein Transfer ist wahrscheinlich. Allerdings kämpft Leipzig um den 25-Jährigen und es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass Laimer ins letzte Vertragsjahr bei den Sachsen gehen wird.

Mehr dazu

"Wir wollen ihn natürlich behalten. Er ist einer der besten Sechser der Bundesliga und hat eine fantastische Rückrunde gespielt", sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff Ende Mai bei Servus TV über den Mittelfeldspieler. "Er passt perfekt zu unserem Klub und unserer DNA und ist mit seinen Fähigkeiten nahezu einzigartig in Deutschland."

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Marc Roca vor Absprung beim FC Bayern

Keine Chance mehr auf Spielzeit sieht unterdessen Marc Roca bei den Bayern, der mit einem Wechsel in diesem Sommer liebäugelt. Der 25-jährige steht nach Sky Informationen bei Leeds United ganz oben auf der Liste. Roca würde gerne auf die Insel wechseln. Nach Informationen von Sky gibt es auch schon ein Personal Agreement mit dem Spieler. Demnach bietet Leeds dem Spanier einen Vertrag bis 2026 samt einer deutlichen Gehaltserhöhung. Bei den Bayern verdient Roca zwischen 2,3 und 2,5 Millionen Euro.

Roca war im Oktober 2020 für neun Millionen Euro von Espanyol Barcelona in die bayerische Landeshauptstadt gewechselt. Diese Summe wollen die Bayern für den Mittelfeldmann nun mindestens wieder einnehmen. Jetzt müssen sich noch die beiden Klubs einigen. Ein Wechsel zu Eintracht Frankfurt ist nach Sky Informationen derweil vom Tisch.

Sabitzer-Zukunft ungewiss

Offen ist auch weiter die Zukunft von Marcel Sabitzer - auch wenn dessen Berater Roger Wittmann im Bild-Format InTORnational nun sagte: "Sabitzer bleibt bei den Bayern (Vertrag bis 2025; Anm. d. Red.). Er hat ein äußerst schlechtes Jahr gespielt. Er kam am letzten Tag des Transferfensters, war ja auch der Wunschspieler von Trainer Julian Nagelsmann. Aber es war jetzt nicht sein Jahr. Er hat sich vorgenommen, das zu korrigieren und neu anzugreifen."

Sabitzer, der im vergangenen Jahr für 15 Millionen Euro von RB Leipzig nach München gewechselt war, hat in der abgelaufenen Saison zwar 27 Bundesligaeinsätze absolviert, gehörte aber nie zum Stammpersonal. Seine starke Leistung aus dem Vorjahr bei den Sachsen konnte der 28-Jährige nur äußerst selten abrufen. Daher sind die Bayern in dieser Personalie auch gesprächsbereit.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Gravenberch & Laimer mit anderen Ansprüchen

Fest steht: Auch wenn der FC Bayern den Vertrag mit Corentin Tolisso nicht verlängert hat und Roca kurz vor einem Wechsel steht, ist die Palette an zentralen Mittelfeldspielern bei den Münchnern weiterhin groß, vielleicht zu groß. Selbst bei einem Abgang des Spaniers wären es noch stolze sechs Spieler für zwei Positionen, wenn man Musiala mitzählt.

Spieler wie Laimer oder Gravenberch kommen zudem sicherlich mit dem Anspruch nach München, zu spielen. Außerdem weisen sie gewiss auch eine höhere Qualität auf als Roca und sind weniger verletzungsanfällig als Tolisso. Das Gedränge im Mittelfeld ist also enorm und es wird interessant sein, wer sich am Ende häufiger auf der Bank wiederfindet, als ihm lieb ist.

Mehr zum Autor Fabian Schreiner

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.