Zum Inhalte wechseln

Dauerbrenner, Passmonster & Alu-Pechvogel

Bundesliga: Die Saison 2018/19 im Statistik-Rückblick

Lucia Hauck

22.05.2019 | 09:27 Uhr

Paco Alcacer (l.), Robert Lewandowski (Mitte) und Ishak Belfodil (r.) haben in dieser Saison für unterschiedliche Bestwerte gesorgt.
Image: Paco Alcacer (l.), Robert Lewandowski (Mitte) und Ishak Belfodil (r.) haben in dieser Saison für unterschiedliche Bestwerte gesorgt. © DPA pa

Die Bundesliga-Saison 2018/19 ist Geschichte, der FC Bayern München ist Meister - Zeit für den Kassensturz! Wer stand am längsten auf dem Platz? Wer scheiterte am häufigsten am Aluminium? Die Saison im Statistik-Rückblick.

Dass Bayern-Stürmer Robert Lewandowski in dieser Spielzeit die meisten Tore geschossen hat, ist wohl den meisten Fans bekannt. Der Pole ist aber nicht der einzige, der 2018/19 eine Bestmarke gesetzt hat - nicht jede davon ist jedoch wünschenswert.

Sky Sport wagt sich etwas tiefer in den Statistik-Dschungel und hat die wichtigsten Spitzenwerte der Saison zusammengefasst.

Der Statistik-Rückblick 2018/19 zum Durchklicken:

  1. Platz 7: Robert Lewandowski - 76 Spiel, 49 Tore
    Image: Bester Torjäger: Bayern Münchens Robert Lewandowski hat sich mit 22 Saisontoren die Torjägerkanone gesichert. Der FCB-Stürmer gab außerdem die meisten Torschüsse ab (141) und erzielte die meisten Treffer mit dem Kopf (6). © Getty
  2. Jadon Sancho schnürt einen Doppelpack gegen Mainz 05.
    Image: Bester Vorlagengeber: Die meisten Assists kamen in dieser Saison von Dortmunds Jadon Sancho (14). © Getty
  3. Dortmunds Paco Alcacer feiert seine Derby-Premiere. Knipst er gegen den Erzfeind?
    Image: Meiste Jokertore: Wenn er von der Bank kam, fingen die Gegner an, zu zittern. Mit stolzen zwölf Treffen nach Einwechslung ist Dortmunds Paco Alcacer der Top-Joker in dieser Spielzeit. © DPA pa
  4. Hoffenheims Ishak Belfodil erzielt drei Tore gegen Augsburg.
    Image: Meiste Alu-Treffer: Die TSG Hoffenheim litt 2018/19 unter einem regelrechten Alu-Fluch - besonders Stürmer Ishak Belfodil. Keiner traf öfter Pfosten oder Latte als er (5 Mal). Insgesamt war bei der TSG ganze 27 Mal das Aluminium im Weg. © Getty
  5. Augsburg bejubelt einen Treffer gegen den FC Bayern.
    Image: Meiste Standardtore: Gegen den FC Augsburg galt es Standards möglichst zu vermeiden. 20 Mal war der FCA nach ruhendem Ball erfolgreich. © Imago
  6. Thiago (FC Bayern)
    Image: Meiste Pässe: Beim FC Bayern ging alles über Spielmacher Thiago. Der Spanier spielte insgesamt 2527 Pässe - Liga-Bestwert! © Getty
  7. Elvedi trifft gegen Mainz.
    Image: Beste Passquote: Am passsichersten zeigten sich Gladbachs Nico Elvedi und BVB-Profi Julian Weigl. Beide brachten 96 Prozent ihrer Zuspiele zum Mitspieler. © Imago
  8. Dan-Axel Zagadou:
    Image: Bester Zweikämpfer: An Dan-Axel Zagadou war in dieser Saison kaum ein Vorbeikommen. Der Dortmunder gewann 70 Prozent seiner Zweikämpfe. © Getty
  9. Peter Gulacsi hielt gegen Bayern seinen Kasten sauber.
    Image: Meiste Weiße Westen: An Peter Gulacsi biss sich so mancher Stürmer die Zähne aus. 15 Mal stand beim RB-Torhüter nach Abpfiff die Null. © Getty
  10. Esser pariert gegen Coman und Müller-
    Image: Meiste Paraden: Michael Esser war bei Abstieger Hannover 96 besonders oft gefordert. Insgesamt 157 Mal war der Torwart in letzter Not zur Stelle. © Getty
  11. Joshua Kimmich
    Image: Meiste Einsatzminuten: Joshua Kimmich und Waldemar Anton standen jeweils 3060 Minuten auf dem Platz. Beide haben keine einzige Minute verpasst. © Imago
  12. Maxi Arnold
    Image: Meist gefoult: Maximilian Arnold musste in dieser Saison am meisten einstecken. 81 Mal wurde der Wolfsburger gefoult. © Getty
  13. Herthas Ondrej Duda trifft gegen Nürnberg doppelt.
    Image: Meiste Fouls: Gut möglich, dass Arnold auch einmal das Opfer von Ondrej Duda geworden ist. Der Herthaner war nämlich mit 76 Fouls der häufigste Übeltäter. Das Team mit den meisten Fouls war die TSG Hoffenheim (471). © DPA pa
  14. Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf)
    Image: Meiste Gelbe Karten: Düsseldorfs Kaan Ayhan sah insgesamt zehnmal Gelb, genau wie Stuttgarts Santiago Ascacibar und Wolfsburgs William. Die Mannschaft mit den meisten Gelben Karten war der FC Schalke 04 (71). © Getty
  15. Suat Serdar sah gegen Freiburg in der 42. Minute die Rote Karte.
    Image: Meiste Rote Karten: Zweimal flog Suat Serdar mit glatt Rot vom Platz und verschuldete damit zwei von fünf Roten Karten gegen Schalke - Spitzenwert (neben Stuttgart und Hertha). Von den Spielern sah nur Werders Milos Veljkovic ebenfalls zweimal Rot. © Getty
  16. Antonis Aidonis (VfB Stuttgart, Abwehr) Geboren: 22.05.2001. Der 17-jährige Abwehrspieler gab am 11. Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg sein Debüt in der Bundesliga und durfte gegen den VfL Wolfsburg sogar von Beginn an auflaufen (zwei BL-Einsätze).
    Image: Jüngster Spieler: Antonis Aidonis war bei seinem ersten Einsatz gegen Nürnberg 17 Jahre und 172 Tage alt. In dieser Saison stand kein Spieler auf dem Feld, der noch jünger war als der Stuttgarter.
  17. Claudio Pizarro (l.) trifft zum 2:2.
    Image: Ältester Spieler: Werders Claudio Pizarro (l.) ist der Bundesliga-Opa. Bei seiner Einwechslung gegen Leipzig am letzten Spieltag war er 40 Jahre und 227 Tage alt. © Getty
  18. Hannover 96: von 91,35 Mio Euro auf 113,70 Mio Euro (+24,5%)
    Image: Meiste eingesetzte Spieler: Bei Hannover 96 und Schalke 04 wurde am meisten rotiert. Insgesamt 32 Spieler kamen bei beiden Teams in dieser Saison jeweils zum Einsatz. © Getty
  19. Bayer 04 Leverkusen : von 377,20 Mio Euro auf 387, 25 Mio Euro (+2,7%)
    Image: Wenigste eingesetzte Spieler: Deutlich weniger Personal benötigte Bayer Leverkusen. Die Werkself kam 2018/19 mit nur 21 Spielern aus. © Getty

Mehr zur Autorin Lucia Hauck

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du das Finale im DFB-Pokal und das Finale der UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Weiterempfehlen: