Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Sky Top 100 - Die besten Linksverteidiger der Hinrunde

10 Kategorien, 10 Top Ten, 10 Votings

Sky Sport

03.01.2019 | 19:19 Uhr

Nico Schulz, Jerome Roussillon und Achraf Hakimi (v.l.n.r.) schaffen es in die Top 10 der besten Linksverteidiger der Bundesliga-Hinrunde.
Image: Nico Schulz, Jerome Roussillon und Achraf Hakimi (v.l.n.r.) schaffen es in die Top 10 der besten Linksverteidiger der Bundesliga-Hinrunde.  © Getty

Eine ereignisreiche Bundesliga-Hinrunde ist passé. Zeit, einen Blick zurück zu werfen und die Sky Top 100 - zusammengesetzt aus zehn Kategorien - zu wählen. Stimmt jetzt ab in der Rubrik 'Linksverteidiger'?

Einige Profis konnten sich in den zurückliegenden 153 Partien mit starken Leistungen besonders in den Fokus spielen, andere wiederum hinken ihren Ansprüchen hinterher oder ließen gar Bundesliga-Format vermissen.

Sky Top 100 - mit Voting

Sky nutzt die Winterpause und präsentiert die Top 100 der Hinrunde. Diese setzt sich aus den Top 10 in jeweils zehn Kategorien (Torhüter, Innenverteidiger, Rechtsverteidiger, Linksverteidiger, Defensives Mittelfeld, Offensives Mittelfeld, Rechtsaußen, Linksaußen, Stürmer, Trainer) zusammen.* Doch auch ihr dürft abstimmen und eure Favoriten wählen - an dieser Stelle geht es um die Rubrik "Linksverteidiger".

Die Top-10-Linksverteidiger der BL-Hinrunde

  1. Wendell (Bayer Leverkusen)
    Image: PLATZ 10 - Wendell (Bayer Leverkusen): Der Brasilianer konnte in der Hinrunde sein Niveau aus der vergangenen Saison nicht halten. Lediglich ein Treffer und eine Vorlage stehen in seinem Statistikbuch. Dennoch reicht es für die Top 10. © Getty
  2. Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach)
    Image: PLATZ 9 - Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach): Der zuverlässige Schwede absolvierte alle 17 Spiele. Defensiv mit einer Zweikampfquote von 54 Prozent eine Bank, offensiv fehlt aber der entscheidende Input mit nur einer Vorlage. © Getty
  3. Aaron Martin (FSV Mainz 05)
    Image: PLATZ 8 - Aaron Martin (FSV Mainz 05): Eingewöhnungszeit? Nicht nötig! Der spanische Neuzugang fand sich bei den Rheinhessen sofort zurecht. In seinen 16 Einsätzen zeigte er sich defensiv stabil und legte vorne zudem zwei Treffer auf.  © DPA pa
  4. Jerome Roussillon (VfL Wolfsburg)
    Image: PLATZ 7 - Jerome Roussillon (VfL Wolfsburg): Der Neuzugang von Montpellier erhielt von Beginn an das Vertrauen von Coach Bruno Labbadia. Dieses zahlte der Franzose mit ausgeprägtem Offensivgeist und defensiv guten Zweikampfwerten (54 Prozent) zurück. © Getty
  5. David Alaba (FC Bayern München)
    Image: PLATZ 6 - David Alaba (FC Bayern München): Der Österreicher hinkt seiner Topform aus den vergangenen Jahren hinterher. In den letzten Spielen schaffte aber nicht nur der FCB den Turnaround, sondern auch Alaba; erzielte gegen Hannover ein Traumtor! © Getty
  6. Marcel Halstenberg (RB Leipzig)
    Image: PLATZ 5 - Marcel Halstenberg (RB Leipzig): Steckte den Kreuzbandriss aus der vergangenen Saison gut weg und fand sich seit dem 5. Spieltag in der Startelf wieder. Offensiv noch nicht der Alte, legte aber dennoch drei Treffer auf.  © Getty
  7. Ludwig Augustinsson (Werder Bremen)
    Image: PLATZ 4 - Ludwig Augustinsson (Werder Bremen): Der Schwede ist einfach eine Bank. Defensiv hält er seine Seite dicht, offensiv setzte er ab und an Ausrufezeichen. So sicherte er Werder u.a. mit seinem Tor in der 92. Minute einen Punkt gegen Freiburg. © Getty
  8. Philipp Max (FC Augsburg)
    Image: PLATZ 3 - Philipp Max (FC Augsburg): Die überragenden Zahlen aus der letzten Saison konnte Max zwar nicht bestätigen, dennoch gehört er zu den besten Linksverteidigern der Liga - vor allem offensiv gesehen. Seine Bilanz: zwei Tore und drei Assists. © Getty
  9. Nico Schulz (1899 Hoffenheim)
    Image: PLATZ 2 - Nico Schulz (1899 Hoffenheim): Der Nationalspieler gehört zu den offensivfreudigsten Linksverteidigern. Mit 61 Flanken führt er diese Statistik an. Der Ertrag: zwei Assists. Doch auch defensiv überzeugte er mit 52 Prozent gewonnener Duelle. © Getty
  10. Achraf Hakimi (Borussia Dortmund)
    Image: PLATZ 1 - Achraf Hakimi (Borussia Dortmund): Ist defensiv flexibel einsetzbar, absolvierte den Großteil seiner Spiele aber auf der linken defensiven Seite. Bereichert das BVB-Spiel mit Tempo, Technik und Offensivgeist (drei Vorlagen, ein Tor). © Getty

VOTING: Der beste Linksverteidiger der BL-Hinrunde

*Es werden nur Spieler berücksichtigt, die mindestens die Hälfte aller möglichen Bundesligaspiele absolviert haben, also mindestens auf neun Einsätze kommen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: