Zum Inhalte wechseln

Champions League: Bei PSG vs. BVB treffen Neymar und Sancho aufeinander

Der bessere Neymar? Begehrter Sancho auch im PSG-Fokus

Lars Pricken

11.03.2020 | 20:31 Uhr

preview image 3:04
Champions League, Achtelfinale: Borussia Dortmund hat sich dank Shootingstar Erling Haaland gegen Frankreichs Meister Paris St. Germain eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Viertelfinale verschafft.

Beim Champions-League-Rückspiel zwischen Paris Saint-Germain und dem BVB treffen zwei absolute Ausnahmespieler aufeinander. Bei dem Duell sind alle Augen auf Neymar und Jadon Sancho gerichtet. Sky hat die beiden miteinander verglichen.

Schon im Hinspiel gehörte Sancho zu den Aktivposten im Spiel der Dortmunder. Zwar war der Engländer beim 2:1-Sieg der Westfalen an keinem Treffer beteiligt, doch auf der rechten Seite stiftete der Flügelstürmer immer wieder Unruhe und machte damit einmal mehr die Top-Klubs auf sich aufmerksam.

Nach City-Urteil: Karten im Sancho-Poker neu gemischt

Ein Transfer des 19-Jährigen im kommenden Sommer gilt trotz mutmachender Worte von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke als äußerst wahrscheinlich. Wohin es den umworbenen Angreifer zieht, ist derweil noch unklar. Bis vor Kurzem sprach vieles für eine Rückkehr zu seinem Ausbildungsverein Manchester City.

1:21
In diesem Video (Länge: 1:21 Minuten) spricht Max Bielefeld in Transfer Update - die Show über die Personalie Jadon Sancho.

Nachdem der von Pep Guardiola gecoachte Klub in den kommenden zwei Spielzeiten wohl nicht in internationalen Gewässern schwimmen darf, wurden die Karten jedoch neu gemischt. Zu den Interessenten gehören weiterhin namhafte Premier-League-Vereine wie der FC Chelsea oder Manchester United.

Mit Paris Saint-Germain hat sich nun jedoch auch der französische Spitzenverein zu einem Wechsel-Favoriten entwickelt. Am Mittwoch kann sich der Angreifer ein zweites Mal im direkten Duell präsentieren. Hier könnte sich zeigen, ob Sancho schon mit einer internationalen Größe wie Neymar mithalten kann.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Sancho: Die Dortmunder Scoring-Maschine

Es steht außer Frage, dass beide Offensivakteure in ihren Vereinen Dreh- und Angelpunkt sind. Sind beide fit, spielen sie im Normalfall auch. In der aktuellen Spielzeit kommt Sancho auf 34 Pflichtspiele in schwarz-gelb. Bei Neymar sind es aufgrund von Verletzungen lediglich 21 Partien, was den Leistungsdaten des 28-Jährigen keinen Abbruch tut.

Spielervergleich Saison 2019/2020

Kategorie Neymar Sancho
Pflichtspiele 21 34
Tore 17 17
Assists 9 18
Min. pro Tor 107 159
Min. pro Torbeteiligung 70 77
Chancenverwertung 24 Prozent 30 Prozent
Dibblings 212 194
Dribbling-Quote 55 Prozent 46 Prozent

Beide Angreifer kommen wettbewerbsübergreifend auf 17 Treffer. Als Vorbereiter ist Sancho dem Brasilianer mit doppelt so vielen Assists weit voraus. Während Neymar auf neun kommt, legte der Dortmunder gleich 18 Buden auf. Damit ist Sancho allerdings auch der einzige Profi in Europas Top-5 Ligen, der jeweils mindestens 17 Treffer sowie Vorlagen hat.

Mehr dazu

Neymar spielt seinen Gegnern Knoten in die Beine

Obwohl auch Sancho mit einer Erfolgsquote von 46 Prozent in den Dribblings einen überragenden Wert hat, kann er Neymar in diesem Punkt nicht das Wasser reichen. Der Pariser hat hier einen Wert von 55 Prozent, was vor allem angesichts der Häufigkeit, in der er in Dribblings geht, beeindruckend ist.

In den diesjährigen Champions-League-Partien ist die Zahl noch höher. Dort gelingen dem 28-Jährigen sogar 68 Prozent seiner Dribblings. In der Königsklasse sind die beiden Spieler in Bezug auf ihre Torbeteiligungen mit je zwei Treffern und zwei Vorlagen gleichauf. Bedenkt man, dass Neymar nur drei und Sancho sieben Partien absolviert hat, ist der Wert des Brasilianers allerdings gewichtiger.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Sancho soll Neymar-Nachfolger werden

Am Mittwoch werden die beiden genau beäugt. Zwar nicht von Zuschauern im Stadion, deren Tickets aufgrund des Coronavirus ungültig sind, aber von einem Millionenpublikum vor den Bildschirmen (ab 20:45 Uhr LIVE und EXKLUSIV auf Sky Sport 2 HD und mit Sky Ticket im Stream).

Auch die Verantwortlichen von PSG werden ganz genau hinsehen. Sollte es zu dem viel spekulierten Wechsel Neymars kommen, würde sich auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Sancho als Nachfolger in die französische Hauptstadt wechselt. Nach Sky Informationen hat Sportdirektor Leonardo schon mehrfach Interesse hinterlegt.

Dass Sancho den teuersten Spieler der Fußball-Historie (222 Millionen Euro) ersetzen kann, ist anhand der Saison-Werte noch schwer zu sagen. Das Potenzial, ein Weltklassespieler zu werden, hat der junge Engländer, der wohl selbst um die 150 Millionen Euro kosten wird, aber mit Sicherheit.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen:

Mehr stories