Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Hamann über Flick, Nagelsmann, Bayern und den DFB

Hamann: Nagelsmann muss überlegen, ob er damit bei Bayern leben kann

22.04.2021 | 09:37 Uhr

Didi Hamann kann sich Nagelsmann als Flick-Nachfolger vorstellen.
Image: Didi Hamann kann sich Juian Nagelsmann als Nachfolger von Hansi Flick vorstellen. © Imago

In seiner Kolumne analysiert Sky Experte Dietmar Hamann die Leistungen der deutschen Mannschaften in der Champions League. Dieses Mal geht es um die Flick-Zukunft beim FC Bayern und dem DFB, Julian Nagelsmann als möglichen Nachfolger beim FCB und den Topfavoriten auf den CL-Titel.

TOP1: Es gibt keinen besseren Bundestrainer als Hansi Flick

Wenn jemand aus seinem Herz keine Mördergrube gemacht hat, dann war das Hansi Flick am Dienstagabend.
Ich denke, es gibt keine zwei Meinungen. Nach dem Ausscheiden gegen Paris hat der Noch-Bayern-Trainer seinen Emotionen freien Lauf gelassen wie lange nicht.

Man muss auch gar nicht allzu sehr zwischen den Zeilen lesen oder hören, um zu erkennen, dass Hansi nicht mehr kann und nicht mehr will. Das mag daran liegen, dass er es nicht mehr mit sich vereinbaren kann, dass ein Trainer bei Bayern maximal bedingten Einfluss auf die Transfers hat oder weil es zudem menschlich mit Hasan Salihamidzic einfach überhaupt nicht harmoniert.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nach dem CL-Aus gegen Paris Saint-Germain spricht Bayern-Trainer Hansi Flick über ein mögliches Gespräch mit Oliver Kahn und über ein mögliches Engagement beim DFB als Bundestrainer (Videolänge: 2:31 Min.).

Bayern hat bestimmt schon bei Nagelsmann-Beratern vorgefühlt

Die Bayern werden sich einen neuen Trainer suchen müssen und es würde mich wundern, wenn sie bei den Beratern von Julian Nagelsmann nicht schon mindestens vorgefühlt hätten. Und auch Julian müsste sich fragen, ob er damit leben kann, dass in diesem Klub seine Vorgesetzten sind, die den Ton bei Neuverpflichtungen vorgeben und zwar ziemlich deutlich.

Früher war es so, dass die Bayern ein Monopol auf die besten Deutschen beziehungsweise die besten Bundesliga-Spieler hatten. Heute gehen Werner, Havertz oder Sane direkt in die Premier League. Und trotzdem bekommt man als Cheftrainer in München natürlich immer noch sehr gute Spieler. Das wird auch immer so bleiben. Aber das Scouting und die Zusammenarbeit zwischen Trainer und Sportdirektor wird in meinen Augen immer wichtiger. Deshalb wäre es von Vorteil, wenn keine Spieler verpflichtet werden, die der Trainer partout nicht möchte.

Flick hat schon super Draht zum Gerüst im DFB-Team

Hansi Flick wird den Klub verlassen. Ob er zum DFB geht oder nicht. Ich finde, er ist mit Abstand der beste Nationaltrainer, den es für Deutschland gibt. Er kennt jeden in diesem Verband und hat ein sehr gutes Verhältnis zu den Entscheidungsträgern. Noch wichtiger ist, dass er zu den Bayern-Stars und somit dem Gerüst der Mannschaft einen super Draht hat.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Lothar Matthäus über die Situation um Trainer Hansi Flick nach dem Aus des FC Bayern in der Champions League. (Videolänge: 1:41 Minuten)

Und das Allerwichtigste ist: Er ist wahrscheinlich wie kaum ein anderer in der Lage, ein harmonisches Klima zu schaffen, wie man es sich als Nationalspieler in den Tagen der Zusammenkunft wünscht. Wenn das Deutschland-Trikot ruft, möchte man sich dort wohl fühlen und nicht ein zufälliges Zwicken im Oberschenkel als Absage vorschieben müssen. Wenn Flick zum DFB geht, wird dort eine ähnlich positive und harmonische Stimmung herrschen wie zu Beginn der Löw-Ära. Er ist der Beste, den wir für dieses Amt haben.

Mehr dazu

TOP2: Paris gewinnt das Finale gegen Madrid

Die besten Spiele, die ich seit Langem in der Champions League gesehen habe, waren die Partien zwischen Bayern gegen Paris. Das war wirklich Fußball vom Allerfeinsten. Das war Werbung für den Fußball. Für die Bayern ist das Aus natürlich bitter, für Paris der nächste große Schritt in ihrer Entwicklung.

Ich bin der Meinung, dass sie reif für den Titel sind und sehe sie als Gewinner in Istanbul. Auch weil City mich gegen den BVB in zwei Spielen nicht überzeugt hat. Sie hatten viel Glück und werden von der abgezockten und individuell unglaublich starken Pariser Mannschaft geschlagen werden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Champions League, Viertelfinale: 233 Tage nach dem Triumph von Lissabon ist Bayern München unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Die Elf von Trainer Flick gewann zwar in Paris mit 1:0, schied aber aus.

Erfahrung und Erfolge sprechen für Real gegen Tuchel

Im Finale treffen sie wohl auf Real Madrid. Die sind hoch verdient gegen Liverpool eine Runde weiter und werden höchstwahrscheinlich auch die junge und noch etwas unerfahrenen Londoner von Thomas Tuchel ausschalten. Ich sehe Chelsea als Geheimfavoriten und sie werden auch gegen Madrid ihre Chancen bekommen.

Kader und Trainer passen perfekt zusammen. Ich glaube zwar, dass Real auch wegen der Erfahrung und den Erfolgen in diesem Wettbewerb im Vorteil ist, aber Chelsea ist alles andere als chancenlos. Mein Tipp lautet aber: Paris gewinnt das Finale gegen Real Madrid.

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

TOP3: Der Höhenflug der Frankfurter wird weiter gehen

Wer negativ denkt, könnte auf die Idee kommen, dass in Frankfurt jetzt alles auseinanderbricht. Aber ich bin mir sicher, dass das nicht der Fall ist. Sie verlieren mit Fredi Bobic, Adi Hütter und Bruno Hübner drei ganz wichtige Personen, die für die unglaubliche Erfolgsgeschichte der Eintracht stehen. Aber eines ist auch klar: Die Eintracht sucht ihren Trainer und Manager jetzt nicht in den unteren Regalen, sondern ganz weit oben.

Jeder würde sich jetzt die Füße wund laufen, um in der nächsten Saison für und mit diesem Klub in der Champions League zu spielen. Als Niko Kovac und ein einige Top-Spieler gingen, dachte man auch: Das war's mit Frankfurt. Und am Ende wurde es noch besser als jemals zuvor. Dieser Verein nimmt die Neuen so mit und auf wie kaum ein anderer.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Das ist eine ganz besondere Eigenschaft, die diesen Klub und die Fans auszeichnet. Hier wird man erstmal mit offenen Armen empfangen und nicht im ersten Schritt nach der Vergangenheit beurteilt und kritisiert. Ich glaube, dass die offensichtlich strategisch sehr schlauen Entscheidungsträger in Frankfurt auch jetzt wieder einen exzellenten Plan haben und die Adler weiterhin ganz weit oben fliegen…

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: