Zum Inhalte wechseln

Sky Countdown zum Achtelfinale

Champions League: So stehen die Chancen für BVB, Bayern und Schalke

Sky Sport

11.02.2019 | 23:17 Uhr

BVB und Bayern klettern, City stürzt ab: Das Power-Ranking zum 6. Spieltag der Champions League!
Image: Das Bundesliga-Trio muss im Achtelfinale der Champions League gegen Klubs aus der Premier League antreten. © Getty

Am 12. Februar startet die Königsklasse in die K.o.-Phase. Die Fans dürfen sich auf drei englisch-deutsche Kracher freuen. Sky macht bis dahin Liga-Spieltag für Liga-Spieltag den Chancen-Check.

In einer Woche wird es für den ersten deutschen Klub in der Champions League ernst. Borussia Dortmund trifft auf Tottenham Hotspur! In der Woche darauf trifft der FC Bayern München auf den FC Liverpool - und Schalke auf Manchester City. Sky überträgt wie in schon in der Gruppenphase live - ob im exklusiven Einzelspiel oder in der Konferenz!

Wer hat die besseren Karten im Achtelfinale? Sky Sport schaut nach jedem Liga-Spieltag auf die Form und Personalien der Klubs und gibt eine Prognose ab.

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky.

Das Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sky.

Alle Informationen rund um das Achtelfinale und welche Spiele du auf Sky siehst, erfährst Du hier.

Tottenham Hotspur vs. Borussia Dortmund (13.2. live in der Original Sky Konferenz)

Spurs

Form: Das Team von Mauricio Pochettino hat seine Mini-Krise mit den Pleiten im Ligapokal und im FA Cup endgültig beendet. Im Heimspiel gegen Newcastle feierten die Spurs mit dem 1:0-Erfolg den dritten Sieg in Folge und festigten damit den dritten Tabellenplatz.

Personal: Rückkehrer Heung Min Son ist für Tottenham gerade nach den Ausfällen von Harry Kane und Dele Alli wertvoller denn je! Gegen Newcastle erzielte der Südkoreaner in der 83. Minute den erlösenden Siegtreffer. Insgesamt erzielte er in den vergangenen sieben Liga-Spielen satte sieben Tore.

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück!

BVB

Form: Der BVB stellte beim 1:1 gegen Eintracht Frankfurt erneut seine starke Verfassung unter Beweis. Allerdings muss in der Königsklasse die Chancenverwertung zwingend besser werden. Nach ein paar Schludrigkeiten in der Defensive zu Beginn des Spiels verpassten es die Westfalen vor allem nach dem 1:0 durch Kapitän Marco Reus, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Durch die Niederlage des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen (1:3) bauten die Schwarz-Gelben ihre Vorsprung an der Tabellenspitze dennoch auf sieben Punkte aus.

Personal: Roman Bürki präsentiert sich derzeit in Top-Form und war auch gegen Frankfurt der große Rückhalt. In der Commerzbank-Arena bildeten dabei erneut Aushilfs-Verteidiger Julian Weigl und Abdou Diallo die Innenverteidigung. Dan-Axel Zagadou stieg am Montag erstmals nach zwei Monaten wieder ins Mannschaftstraining ein und könnte im Rückspiel möglicherweise wieder eine Alternative sein.

Mehr dazu

Sky Prognose

Stand heute: 70:30 für den BVB! Im Vergleich zur Vorwoche (75:25 Prozent) nur eine marginale Veränderung. Auch wenn das Selbstbewusstsein von Tottenham wieder etwas gestärkt worden ist, bleibt Dortmund klar in der Favoritenrolle.

FC Liverpool vs. FC Bayern (19.2. live und exklusiv auf Sky)

Liverpool

Form: 1:1 gegen Leicester und 1:1 gegen West Ham - der Tabellenführer der Premier League zeigt Nerven. Noch am vergangenen Mittwoch hätten die Reds ihren Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen können, nun rangieren sie nur noch drei Zähler vor Manchester City. Aus der gefürchteten Power-Offensive präsentiert sich derzeit nur Sadio Mane in Normalform, Mohamed Salah und Roberto Firmino schwächeln dagegen etwas.

Personal: Der Abwehr-Bollwerk ist endgültig gesprengt! Während Virgil van Dijk aufgrund einer Gelb-Sperre das Hinspiel verpassen wird, muss auch Joe Gomez passen. Nach seinem Beinbruch Anfang Dezember 2018 wurde zunächst mit einer Ausfallzeit von sechs Wochen gerechnet, aber nun muss der englische Nationalspieler doch noch operiert werden. Klopp reagierte bestürzt auf diese Nachricht: "Das ist ein Rückschlag für den Jungen und für uns, denn vor der Verletzung war er in fantastischer Form." Gegen West Ham fehlten zudem Jordan Henderson und Dejan Lovren mit leichten Muskelproblemen.

FCB

Form: Mit der 1:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen musste der Rekordmeister einen empfindlichen Rückschlag im Titelkampf einstecken. Besonders besorgniserregend: Beim schnellen Umschaltspiel der Leverkusener ging der Mannschaft von Trainer Niko Kovac zeitweise die körperliche Robustheit ab. Ungewohnt ist auch, dass die Münchener in dieser Saison nach einer Führung bereits zwölf Punkte verspielten.

Personal: Der Daumen von Manuel Neuer bereitet den Bayern derzeit Sorgen. Der Nationaltorhüter fehlte gegen Leverkusen, sein Einsatz im DFB-Pokal gegen Hertha BSC ist noch offen. Stellvertreter Sven Ulreich war die fehlende Spielpraxis anzumerken, beim Freistoß von Leon Bailey zum 1:1 beging er einen Stellungsfehler. Zudem steht nach dem abgelehnten Einspruch nun fest, dass Thomas Müller gegen Liverpool in beiden Spielen fehlen wird. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Thiago, Arjen Robben und Franck Ribery sind wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Sky Prognose

Stand heute: 50:50! Zuletzt waren die Bayern leicht favorisiert (60:40 Prozent), doch die Niederlage in Leverkusen offenbarte einige Schwachstellen. Da sich aber auch das Klopp-Team nicht in der allerbesten Form befindet, ist in diesem Duell alles offen.

Alle Spiele live in der Original Sky Konferenz

Alle Spiele live in der Original Sky Konferenz

Die UEFA Champions League live streamen mit Sky Ticket.

FC Schalke 04 vs. Manchester City (20.2. live in der Original Sky Konferenz)

Schalke

Form: Nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen konnten die Königsblauen ihren leichten Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Für die 0:2-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach war vollem die Rote Karte gegen Torhüter Alexander Nübel ausschlaggebend. Zuvor hatten die Schalker aber auch in Gleichzahl große Probleme, sich Torchancen herauszuspielen. Vor allem nach Ballgewinnen im Mittelfeld schaltete das Team von Trainer Domenico Tedesco nicht schnell genug um.

Personal: Winter-Neuzugang Rabbi Matondo feierte zwar sein Bundesliga-Debüt, blieb in 15 Minuten Einsatzzeit aber ohne einen einzigen Ballkontakt. Neue Brisanz kommt dagegen in der Torhüterfrage auf. Nübel wurde für die kommenden Bundesliga-Spiele gegen den FC Bayern und den SC Freiburg gesperrt, deswegen darf sich nun wieder der etatmäßige Kapitän Ralf Fährmann beweisen. Spätestens danach muss sich Tedesco entscheiden, wen er gegen ManCity ins Tor stellt.

City

Form: Der englische Meister hat sich mit einem überzeugenden 3:1-Heimsieg gegen den FC Arsenal für die überraschende 1:2-Pleite bei Newcastle United rehabilitiert. Nach der frühen Führung durch Sergio Agüero zeigten sich die Citizens nur bei einem Eckball einmal unaufmerksam. "Gegen Newcastle haben wir unser Team nicht wiedererkannt. Heute kamen wir wieder zurück", sagte Pep Guardiola.

Personal: Agüero ballert sich für Schalke warm! Ob mit dem Kopf, Fuß oder der Hüfte - der Argentinier zeigte gegen die Gunners, dass er mit jedem Körperteil treffen kann. Der Torjäger schnürte in der Premier League bereits seinen zehnten Dreierpack, nur Alan Shearer (elf) gelangen mehr.

Sky Prognose

Stand heute: 85:15 für City (Vorwoche: 75:25 Prozent)! Während sich ManCity nach dem Ausrutscher gegen Newcastle wiedererstarkt präsentiert, ist bei Schalke die kleine Aufbruchstimmung schon wieder verflogen. Von allen Achtelfinalisten sind die Knappen wohl der krasseste Außenseiter und haben nur eine Chance, wenn die Skyblues nicht mit vollem Einsatz dabei sein sollten.

Weiterempfehlen: