Zum Inhalte wechseln

Copa America: Chile stürmt ins Viertelfinale - Alexis Sanchez trifft

Copa America in Brasilien

Sport-Informations-Dienst (SID)

22.06.2019 | 19:05 Uhr

Chile ist nach zwei Siegen in der Gruppenphase der Copa America bereits vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen.
Image: Chile ist nach zwei Siegen in der Gruppenphase der Copa America bereits vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen. © Getty

Titelverteidiger Chile mit dem Leverkusener Charles Aranguiz hat als zweites Team neben Kolumbien bereits vor dem finalen Vorrundenspieltag das Viertelfinale der Copa America in Brasilien erreicht.

Der Sieger der beiden letzten Auflagen der Südamerika-Meisterschaft besiegte am Freitag Ecuador in Salvador 2:1 (1:1). Zuvor hatte sich La Roja schon mit 4:0 gegen Japan durchgesetzt.

United-Profi Alexis Sanchez trifft für Chile

Vor nur 14.727 Zuschauern in der WM-Arena Fonte Nova trafen Jose Fuenzalida (8.) und Manchester-United-Star Alexis Sanchez (51.) für den Favoriten.

Ab August! Premier League zurück auf Sky

Ab August! Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück! Alle Infos.

Für Ecuador, das nach der zweiten Pleite nur noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen hat, markierte Enner Valencia (26.) per Foulelfmeter den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach dem Platzverweis gegen Gabriel Achilier (89.) beendete "La Tri" die Partie gar erneut in Unterzahl.

Chile und Uruguay kämpfen um Gruppensieg

Am Dienstag (01.00 Uhr) spielen Chile (6 Punkte) und Uruguay (4) im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro den Gruppensieg aus. Parallel dazu trifft Ecuador (0) auf die verjüngte Auswahl Japans (1).

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Für die Runde der letzten Acht qualifizieren sich aus den drei Vorrundengruppen die jeweils beiden Gruppenersten sowie die besten zwei Gruppendritten.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories