Zum Inhalte wechseln

Real blamiert sich auf Mallorca - Barca übernimmt Spitze

Real unterliegt beim Kellerkind mit 0:1

Sport-Informations-Dienst (SID)

20.10.2019 | 15:25 Uhr

preview image 0:31
Real Madrid hat überraschend bei RCD Mallorca Federn gelassen und mit 0:1 verloren. Trainer Zinedine Zidane fehlt die Konstanz im Team (Videolänge: 31 Sek.).

Rekordmeister Real Madrid hat die Tabellenführung am 9. Spieltag der Primera Division an den Erzrivalen FC Barcelona verloren. Das Team des verletzt fehlenden Nationalspielers Toni Kroos patzte beim 0:1 (0:1) bei Aufsteiger RCD Mallorca.

Barca hatte zuvor dank der Treffer von Weltmeister Antoine Griezmann, Weltfußballer Lionel Messi und Luis Suarez souverän 3:0 (1:0) beim baskischen Klub SD Eibar gewonnen. Mit 19 Punkten übernahm Barca erstmals in dieser Saison die Spitzenposition und ist nach Real (18), Atletico Madrid, dem FC Sevilla und Athletic Bilbao bereits das fünfte Team, das in dieser Saison auf Platz eins steht.

So siehst Du die CL-Gruppenphase live auf Sky

So siehst Du die CL-Gruppenphase live auf Sky

Fünf Partien des FC Bayern, vier Partien von Borussia Dortmund, zwei von Leipzig und ein Spiel von Leverkusen. Exklusive Spiele und die Original Sky Konferenz - alle Infos zur CL-Übertragung auf Sky!

Real enttäuscht ohne Kroos

Auf Mallorca zeigte Real bei der ersten Saison-Niederlage eine enttäuschende Vorstellung. Ohne Taktgeber Kroos (Leistenverletzung) gelang dem Team von Trainer Zinedine Zidane kaum etwas. Das Angriffstrio mit James, Karim Benzema und Luka Jovic verzettelte sich immer wieder in seinen Aktionen.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Nach Gelb-Rot gegen Alvaro Odriozola (74.) wurde in Unterzahl auch aus einer Schlussoffensive nichts, sodass den Mallorquinern ein frühes Tor von Junior Lago (7.) zum dritten Saisonsieg reichte.

Barca siegt dank Griezmann und Messi

Spielfreudig präsentierte sich dagegen Barca: Griezmann (14.) war nach einem Konter mit einem Linksschuss erfolgreich. In der 59. Minute bediente der Franzose Messi, der keine Mühe hatte, auf 2:0 zu erhöhen. Messi wiederum bereitete in der 67. Minute das 3:0 durch Suarez vor. Marc-Andre ter Stegen hatte im Tor der Katalanen nur wenig zu tun.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories