Zum Inhalte wechseln

Deulofeu mit bizarrer Statistik bei Blamage gegen Man City

Spanier ist fast nur für die Anstöße zuständig

Robin Natusch

24.09.2019 | 23:20 Uhr

3:04
Premier League, 6. Spieltag: Manchester City deklassiert den FC Watford – 8:0 lautet der Endstand.

Gerard Deulofeu musste mit dem FC Watford am Samstagnachmittag eine herbe Klatsche gegen Manchester City hinnehmen. Bei der 0:8-Blamage beim englischen Meister fällt der Spanier mit einer kuriosen Statistik auf.

Deulofeu konnte nämlich mit einer unfassbar guten Passgenauigkeit überzeugen - allerdings nur auf den ersten Blick.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein rabenschwarzer Tag für den FC Watford am gestrigen Samstag in Manchester. Gerard Deulofeu brachte 13 Bälle zum eigenen Mitspieler - 8 davon direkt zum Anstoß nach einem Gegentor. Es gibt schöneres... 😒 #SkyPL #PremierLeague #England #Fussball #Soccer #Goals #Manchester #Watford #ManCity #PL #SkySport #UK

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport PL (@skysportpl) am

Deulofeu findet quasi nur im Mittelkreis statt

Der Flügelspieler beendete die Partie mit einer Passquote von knapp 93 Prozent. 13 von 14 Zuspielen brachte der Spanier an den Mann. Einzige Anmerkung: Acht Pässe erfolgten beim Anstoß.

Mehr als die Hälfte seiner Zuspiele fanden also bei einem Anstoß statt. Dementsprechend spielte sich auch die Heatmap von Deulofeu hauptsächlich im Mittelkreis ab. Die Passquote von 93 Prozent kann dem 25-Jährigen aber keiner mehr nehmen ...

Mehr zum Autor Robin Natusch

Weiterempfehlen:

Mehr stories