Zum Inhalte wechseln

Deutschland bei der U17-Weltmeisterschaft - fünf Fakten

Deutsche "Asse" und ein "Exot": Fünf spannende Fakten zur U17-WM

Die deutsche U17-Nationalmannschaft trifft heute im Finale der Europameisterschaft in Budapest auf Frankreich.
Image: Im Sommer hat die deutsche U17-Nationalmannschaft bei der EM den Titel geholt. Sky zeigt alle Spiele der Mannschaft bei der FIFA U-17 WM 2023 in Indonesien im kostenlosen Stream.  © DPA pa

Die U17-WM steht vor der Tür und auch die deutsche Jugendauswahl träumt in Indonesien vom großen Titel. Wer leitet die Geschicke der Deutschen, wer sind die "Stars" der Mannschaft, wer der Favorit und wer der "Exot" im Turnier? Sky Sport hat fünf spannende Fakten rund um die U17-WM.

Anfang Juni dieses Jahres wurden die deutschen U-17-Junioren durch den Finalsieg über Frankreich in Budapest Europameister. Gut fünf Monate später steht die Jugendauswahl vor der nächsten großen Herausforderung, wenn in Indonesien die FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2023 stattfindet.

Nach dem Turnierstart am Freitag wird es für das deutsche Team am Sonntag, den 12. November, zum ersten Mal ernst. Die deutschen Nachwuchsakteure müssen gegen Mexiko ran.

Wie sich die Stars von morgen auf der großen Bühne schlagen, können Fans live bei Sky Sport erleben. Alle Spiele der deutschen Mannschaft werden live im frei empfangbaren Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App übertragen. Außerdem sind die Spiele bei Sky Sport News zu sehen.

Der Trainer

Christian Wück ist verantwortlich für die Geschicke der deutschen U17 in Indonesien. Als Trainer von DFB-Nachwuchsauswahlen hat er Erfahrung en masse, im Jugendbereich ist der ehemalige Profi-Fußballer bereits seit 2012 als Coach aktiv.

Zusammen mit seinem Trainerteam will Christian Wück (zweiter von rechts) auch bei der WM in Indonesien erfolgreich abschneiden.
Image: Zusammen mit seinem Trainerteam will Christian Wück (zweiter von rechts) auch bei der WM in Indonesien erfolgreich abschneiden.  © Imago

Seinen jungen Schützlingen traut er durchaus ein erfolgreiches Abschneiden bei der WM zu, doch der 50-Jährige ist vorsichtig: "Ich glaube schon, dass wir reelle Chancen haben, um den Titel mitzuspielen. Aber Turnierfavorit? So weit würde ich nicht gehen", so Wück jüngst gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Das Klima

Diese Vorsicht hat wohl vor allem damit zu tun, dass es die äußeren Bedingungen in Indonesien für die Junioren in sich haben könnten. "Es ist eine unheimliche Luftfeuchtigkeit, jetzt im November fängt dort die Regenzeit an. Ich glaube, dass die afrikanischen und amerikanischen Mannschaften einen kleinen Vorteil haben", erklärte Trainer Wück.

Mehr dazu

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

In ihrem Auftaktspiel gegen Mexiko spielen die Deutschen am Sonntag im Si-Jalak-Harupat-Stadion in der Stadt Bandung. Dort werden aktuell ganztägige Gewitterschauer bei bis zu 34 Grad Celsius vorausgesagt. Es bleibt abzuwarten, wie gut sich die Junioren bis dahin an die widrigen äußeren Bedingungen bereits akklimatisiert haben.

Die Spieler to watch

In puncto spannende Personalien sticht bei der deutschen U17-Auswahl allen voran Kapitän Noah Darvich hervor. Der im September 2006 geborene Mittelfeld-Mann durchlief die Jugendakademie des SC Freiburg. Im vergangenen August entschied er sich für den großen Sprung, Darvich wechselte zum FC Barcelona nach Spanien. Dort ist er seither für die zweite Mannschaft der Katalanen in Spaniens dritthöchster Liga aktiv.

Auch Paris Brunner hat bereits Aufsehen erregt, zuletzt mit seiner zwischenzeitlichen Suspendierung "aus disziplinarischen Gründen" im Nachwuchsbereich von Borussia Dortmund. Die deutsche U17 könnte der Gewinner der diesjährigen Fritz-Walter-Medaille in Gold nun in Indonesien mit seinen Angreifer-Qualitäten dennoch entscheidend verstärken.

Wücks WM-Kader:

Tor: Max Schmitt (FC Bayern), Louis Babatz (FSV Mainz 05), Konstantin Heide (SpVgg Unterhaching)

Verteidigung: Eric Emanuel da Silva Moreira (FC St. Pauli), Maxim Bora Dal (FSV Mainz 05), Maximilian Hennig (FC Bayern), Maximilian Herwerth (VfB Stuttgart), Finn Jeltsch (1. FC Nürnberg), Almugera Kabar (BVB), David Odogu (VfL Wolfsburg), Justin von der Hitz (1. FC Köln)

Mittelfeld/Sturm: Farid Alfa-Ruprecht (Manchester City), Paris Brunner (BVB), Noah Darvich (FC Barcelona), Fayssal Harchaoui (1. FC Köln), Charles Herrmann (BVB), Max Moerstedt (TSG Hoffenheim), Winners Osawe (RB Leipzig), Forzan Assan Ouedraogo (FC Schalke 04), Robert Ramsak (FC Bayern), Kurt Rüger (FC Bayern)

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Assan Ouedraogo gilt als eins der größten deutschen Talente. Deswegen fährt er mit der U17 zur WM nach Indonesien, die mitten in der Saison stattfindet . Für Schalke, für ihn und auch für den DFB eine verzwickte Sache.

Assan Ouedraogo, das spannende Juwel von Schalke 04, wird trotz einer Verletzung ebenfalls nach Indonesien reisen. Ouedraogo kam in dieser Saison bereits auf elf Einsätze für die Profi-Elf von Königsblau. Weitere spannende Namen der U17 sind Farid Alfa-Ruprecht, vor einem Jahr aus der Jugend des Hamburger SV in die Nachwuchsakademie von Manchester City gewechselt, und Max Moerstedt, der treffsicherste deutsche Stürmer in der A-Junioren-Bundesliga.

Der Favorit & der "Exot"

Der Favorit auf den WM-Titel wird aller Voraussicht nach erneut Brasilien sein. Bereits 2019 holte die damalige U17 der Selecao die begehrte Trophäe, die Talentfabrik im Land des Rekordweltmeisters der Profis hört einfach nicht auf, vielversprechende Juwelen zu produzieren und wird auch bei dieser Ausgabe alles daran setzen, den Titel zu verteidigen und zurück nach Südamerika zu bringen.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Der absolute Außenseiter und in gewisser Weise der "Exot" des Turniers ist Neukaledonien. Mehr als überraschend hat sich die Auswahl der Inselgruppe aus dem Südpazifik über die U17-Ozeanienmeisterschaft qualifiziert. Bei der WM treffen die Junioren von Neukaledonien ausgerechnet auf Favorit Brasilien und England, einen weiteren heißen Mitbewerber auf den Titel.

Außerdem interessant

Ursprünglich sollte Peru die U17-WM 2021 ausrichten, doch die COVID-19-Pandemie zwang die FIFA zur Absage. Die Austragungsrechte für 2023 entzog der Weltverband dem südamerikanischen Land dann aufgrund mangelnder Vorbereitungen für die Infrastruktur. Im Juni dieses Jahres vergab die FIFA die Austragung neu an Indonesien.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten