Zum Inhalte wechseln

DFB-Pokal: RB Leipzig bekommt Heimspiel gegen Teutonia 05

Sky Info: Leipzig bekommt nach Raseneklat Pokal-Heimspiel

Beim Sieg gegen die Glasgow Rangers war vom "Peace"-Zeichen in Leipzig nicht mehr viel zu sehen.
Image: Leipzig wird in der ersten Pokalrunde vor heimischer Kulisse gegen Teutonia spielen.  © Imago

Nach Sky Informationen darf RB Leipzig dank einer Ausnahmeregel im eigenen Stadion gegen Teutonia 05 in der ersten Runde des DFB-Pokals antreten.

Nach einer Giftattacke auf den Dessauer Rasen findet die Erstrunden-Begegnung des DFB-Pokals in der Red Bull Arena statt. Die offizielle Bekanntgabe soll nach Sky Informationen am Mittwochmittag erfolgen. Auch die Leipziger Volkszeitung berichtet darüber.

Das Spiel wird am 30. August ausgetragen, nachdem die Leipziger am ersten Pokal-Wochenende im Supercup gegen den FC Bayern gefordert waren (3:5).

House of the Dragon - exklusiv auf Sky
House of the Dragon - exklusiv auf Sky

Alle Infos zur gefeierten Game of Thrones Prequel-Serie - ab sofort exklusiv auf Sky Q, Sky Atlantic und im Stream!

Teutonia durfte Heimrecht wegen Kunstrasen nicht wahrnehmen

Der Viertligist hätte als Amateurklub eigentlich Heimrecht gegen den Pokalverteidiger. Teutonia durfte das eigene Stadion aufgrund des Kunstrasens aber nicht nutzen, die Zweitligisten FC St. Pauli und der Hamburger SV wollten ihre Arenen nicht für ein Spiel gegen RB Leipzig zur Verfügung stellen. Somit sollte der Umzug ins fast 400 Kilometer entfernte Dessau erfolgen. Von den 20 000 Tickets wurden bisher über 7000 verkauft. Nach einer Verseuchung des Rasens in Dessau war die Austragung jedoch fraglich.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: