Zum Inhalte wechseln

Didi Hamann über Nagelsmann, Deutschland & Neuer - Sky Interview

"Weiß nun weniger als vor den Partien": Hamanns Kritik an Nagelsmann

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Ist Nagelmann der Richtige als Bundestrainer? Didi Hamann erklärt im exklusiven Sky Interview, wie er diese wichtige Personalie sieht.

Im exklusiven Interview mit Sky Experte Didi Hamann spricht der ehemalige Nationalspieler über die aktuelle Situation beim DFB-Team, Bundestrainer Julian Nagelsmann und Manuel Neuer.

Didi Hamann …

... darüber, wie er die Spiele der Nationalmannschaft erlebt hat:

"Enttäuschend, weil man gegen die USA und Mexiko einen kleinen Aufwärtstrend gesehen hat. Auch ich dachte dann, dass man vielleicht etwas Stabilität in die Geschichte bekommt. Daher war es sehr ernüchternd - eine B-Elf der Türken, die uns besiegt hat und dann das ernüchternde Auftreten in Wien." (Kommentar: Dieses Team ist nur noch peinlich)

… darüber, wo er die Probleme im DFB-Team sieht:

"Wenn ich mir die Aufstellung von Dienstag anschaue, dann braucht man sich wenig wundern, dass man keine defensive Stabilität oder Kontrolle über das Spiel hatte. Wir haben mit Ilkay Gündogan und Leon Goretzka keinen defensiv denkenden Mittelfeldspieler - das sind beides Spieler, die nach vorne spielen und Tore machen wollen. Dann hast du auf den Außen mit Julian Brandt und Kai Havertz zwei offensive Mittelfeldspieler. Das heißt, wir haben drei defensive- und sieben offensive Spieler in der Mannschaft. Dass damit keine Stabilität im Spiel ist, das ist klar. Was dann fast noch schlimmer war als das Spiel, waren die Aussagen des Trainers danach. Dass er sagt, dass wir auch im nächsten Jahr keine Verteidigungsmonster sein werden - dann muss man eben eine Mannschaft aufstellen, die alle Facetten abdeckt. Wir kennen die Diskussion zur defensiven Mittelfeldposition aus München. Da braucht es einen Spieler, der sich für die Mannschaft aufopfert und die Anderen besser macht. Genau diesen Spieler haben wir aktuell nicht. (…) Im Moment ist das Problem, dass kein Mannschaftsteil Vertrauen in den anderen Mannschaftsteil hat. Das heißt, die Verteidigung nicht ins Mittelfeld und das wiederum nicht in den Angriff. Wir wären sehr gut beraten, mal einen defensiven Mittelfeldspieler einzubauen. Für mich muss - Stand heute - ein Grischa Prömel oder ein Robert Andrich dort spielen." (Hoeneß "fassungslos" nach DFB-Blamage)

UEFA EURO 2024

  • Datum: 14. Juni - 14. Juli 2024
  • Ort: Deutschland (zehn Austragungsorte)
  • Eröffnungsspiel: München Fußball Arena (14. Juni)
  • Finale: Olympiastadion Berlin (14. Juli)
  • Teilnehmer: 24 Länder, Deutschland in Gruppe A
  • Spielmodus: Rundenturnier (6 Gruppen à 4 Teams), K.-o.-System
  • Austragungsorte: München, Berlin, Dortmund, Stuttgart, Hamburg, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Leipzig, Köln, Frankfurt
  • Ticketverkauf: Ab 3. Oktober 2023

Hamann: "Die Spiele waren verschenkt"

… darüber, ob Julian Nagelsmann der richtige Mann für den Posten des Bundestrainers ist:

"Das werden wir sehen. Das Problem ist, dass du mit den Länderspielen im März eine Situation hast, die vergleichbar mit den Japan- und Frankreich-Spielen unter Hansi Flick sind. Julian Nagelsmann hat sechs, sieben Spiele bis zur EM, weiß nach den ersten Spielen nun aber vermutlich weniger, als er es vor den Partien wusste. Die Spiele waren also verschenkt. Probieren ist schön, du musst aber erstmal Stabilität haben. (…) Im Moment gibt es mit Leroy Sane vermutlich nur einen Spieler, der gesetzt ist. Bei allen anderen gibt es im Moment keinen, den ich im ersten Spiel zu 100 Prozent gesetzt sehe. Das ist zwei Spiele vor Beginn der Europameisterschaft keine optimale Situation." (Matthäus-Kolumne: Julian, mach's wie Rudi!)

Mehr dazu

… darüber, welche Spieler er aktuell nicht mehr in der Nationalmannschaft sehen würde:

"Es ist schwer, auf einzelne Spieler loszugehen. Ich denke aber, dass die Position von Ilkay Gündogan noch ein großer Diskussionspunkt werden könnte. Ich habe nicht verstanden, warum man ihn zum Kapitän gemacht hat, weil er als Kapitän immer spielen muss. Das nimmt dir die Option, dass du mal einen Florian Wirtz und Jamal Musiala in einer Aufstellung bringst, denn alle Drei zusammen werden nicht gehen. (…) Ein Lichtblick war Robert Andrich, der mal einen Zweikampf gewonnen oder dazwischengefunkt hat. Das ist etwas, dass uns in den letzten zwölf bis 18 Monaten gefehlt hat." (Magath-Kritik an Nagelsmann: "Was sollen die Spieler dann denken?")

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wer sind die besten Spieler für die Nationalmannschaft bei der Heim EM 2024? Sky Experte Didi Hamann stellt seine Wunschelf auf. Mit dabei sind unter anderem Robert Andrich und Waldemar Anton, Kapitän Ilkay Gündogan hat es schwer.

… über den Trainer und das Spiel unter Rudi Völler:

"Wir haben in den letzten 18 Monaten ein gutes Länderspiel gemacht. Das war unter dem Trainer, der - wie ich glaube - gar keinen Trainerschein mehr hat und vor 20 Jahren das letzte Mal diesen Job ausgeübt hat. Das sollte möglicherweise ein Hinweis darauf sein, dass man seine Mannschaft defensiv aufbaut. (…) Du musst erst schauen, dass du hinten gut stehst und dann kannst du schauen, wer vorne spielt - nicht umgekehrt."

… darüber, wie es nun gelingen soll, bis zur Europameisterschaft Euphorie im Land zu erzeugen:

"Mit den letzten Spielen haben sich noch einmal mehr Leute von der Nationalmannschaft abgewandt. Allerdings sind es jetzt noch sechs, sieben Monate bis zum ersten Spiel. Man muss schauen, dass man vor der EM zwei ordentliche Spiele macht und Ergebnisse holt, auch wenn die Gegner wahrscheinlich nicht ohne sind. Aber du musst irgendwann anfangen. Zuerst müssen wir jetzt eine Mannschaft aufstellen, die dir eine Chance gibt, erfolgreich zu sein. Das hatten wir gegen Österreich nicht."

"Brauchen Spieler, die dazwischenfunken"

… darüber, ob er der DFB-Elf ein Mentalitätsproblem zusprechen würde:

"Ich würde den Spielern die Mentalität nicht absprechen, weil viele in ihren Vereinen zeigen, dass sie es können. Ob es ein Mats Hummels oder ein Jonathan Tah ist - wichtig ist, dass sie es zusammen machen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Geht es nach Sky Experte Didi Hamann sollte Manuel Neuer als Stammtorhüter im Kasten der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim EM 2024 stehen. Sofern die aktuelle Verunsicherung nicht verschwinde, sei Neuer sicherer als ter Stegen.

… darüber, wie wichtig Manuel Neuer ist:

"Grundsätzlich ist die Tür für jeden offen. Aber im Frühjahr wird Manuel Neuer eine große und wichtige Personalie sein, solange er gesund bleibt."

… über die Notwendigkeit von Führungsspielern in der DFB-Elf:

"Wir brauchen keine Spieler, die marschieren, sondern die dazwischenfunken. Im Moment versuchen wir den Fußball zu spielen, den Spanien vor 15 Jahren als Wundermannschaft gespielt hat, nur mit dem Unterschied, dass wir nicht halb so gut sind."

… über Florian Wirtz als möglichen Musiala-Ersatz:

"Er ist ein Spieler, der eine unheimlich gute Übersicht hat, der technisch perfekt ist und diese Spielfreude und Genialität 25 Meter vor dem Tor ausstrahlt. Deswegen muss Bayern versuchen, ihn zu holen. Ob beide - Jamal Musiala und Florian Wirtz - in einer Mannschaft spielen können, werden wir sehen. Beim DFB kann ich mir das eher vorstellen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: