Zum Inhalte wechseln

Eintracht Frankfurt: Trapp-Poker läuft: Neapel & Benfica heiß auf den Schlussmann

Trapp-Poker läuft: Zwei Klubs heiß auf Eintracht-Keeper

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Europäische Top-Klubs mit Interesse an SGE-Leistungsträger Kevin Trapp.

Das Interesse europäischer Klubs an Eintrachts Nummer zehn, Filip Kostic, ist seit längerer Zeit bekannt. Nun läuft nach Sky Informationen auch der Poker um die Nummer eins der Frankfurter an.

Eintracht Frankfurt und die heißblütigen Fans wünschen sich ein Karriereende von Kevin Trapp am Frankfurter Römer. Der Vertrag des Publikumslieblings läuft bis Sommer 2024. Noch können die Eintracht-Fans also seine Glanzparaden genießen.

Doch es gibt nach Sky Informationen zwei neue Interessenten am 32-Jährigen. Benfica Lissabon mit Neu-Trainer Roger Schmidt und der SSC Neapel aus der Serie A sind heiß auf den deutschen Nationalspieler. Die Italiener haben auch bereits bei Trapp angefragt, ob er sich einen Wechsel vorstellen kann.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Trapp kam 2018 zurück aus Paris zur Eintracht

Noch ist alles in der Schwebe. Trapp selbst hat zudem noch eine Vertragsverlängerungs-Option in seinem Kontrakt verankert - aber auch hier ist noch offen, wofür sich der Schlussmann entscheiden wird.

Der 1,89 Meter große Keeper verließ 2015 die Eintracht und startete das Abenteuer Paris St. Germain. Nach drei Jahren PSG streifte sich Trapp wieder das Trikot mit dem Adler über - zunächst ein Jahr auf Leihbasis. 2019 verpflichtete ihn Frankfurt fest.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten