Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona gewinnt spanischen Supercup

Dank Dembele-Traumtor und Elfer-Killer ter Stegen

13.08.2018 | 14:05 Uhr

Der FC Barcelona siegt im spanischen Supercup gegen Sevilla.
Image: Der FC Barcelona siegt im spanischen Supercup gegen Sevilla. © Getty

Der FC Barcelona ist zum 13. mal spanischer Supercup-Sieger. Im Supercup im marokkanischen Tanger setzten sich die Katalanen knapp mit 2:1 gegen den FC Sevilla durch.

Dabei gingen die Andalusier durch Pablo Sarabia nach nur neun Minuten sogar in Führung. Der Treffer wurde zunächst wegen vermeintlichem Abseits nicht gegeben, aber der Videoassistent griff ein.

Pique und Dembele drehen das Spiel

Kurz vor der Pause gelang Barca aber der Ausgleich. Messi setzte einen Freistoß aus 20 Metern an den Pfosten, aber Gerard Pique stand goldrichtig und staubte ab (42.).

Nach dem Seitenwechsel wurde der Meister immer stärker, aber nutzte seine Chancen nicht. Es dauerte bis zur 78. Minute, ehe Barcelona jubeln konnte. Ex-BVB-Star Ousmane Dembele traf aus 17 Metern genau in den Winkel.

Ter Stegen hält Elfmeter in der Nachspielzeit

Sevilla hatte in der Nachspielzeit aber noch die große Chance auf den Ausgleich, aber Marc-Andre ter Stegen parierte einen Strafstoß von Wissam Ben Yedder und hielt den Sieg fest.

In der Schlussphase feierte auch Arturo Vidal sein Pflichtspieldebüt für Barcelona. Der Chilene kam in der 86. Minute für Torschütze Dembele ins Spiel.

Weiterempfehlen:

Mehr stories