Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München: Jamal Musiala ist eine echte Nagelsmann-Option

Musiala gehört die Bayern-Zukunft! Die ganz, ganz nahe Zukunft

Lars Pricken

14.09.2021 | 17:44 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München, bei Sky90 über Jamal Musiala nach dem Spiel gegen RB Leipzig. (Videolänge: 50 Sekunden)

Beim starken 4:1-Erfolg der Bayern gegen Leipzig hieß der überragende Mann einmal mehr Jamal Musiala. Der Youngster empfiehlt sich immer mehr als echte Option für die Startelf und setzt so auch gestandene Leistungsträger unter Druck.

Lange tat sich der FC Bayern nicht ganz so leicht mit den aggressiven Leipzigern. Zur Halbzeitpause stand es "lediglich" 1:0 durch einen Elfmeter für die Münchner, die in der zweiten Halbzeit etwas verändern wollten und mussten. Trainer Julian Nagelsmann brachte noch in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs Musiala für den angeschlagenen Serge Gnabry.

Joker Musiala zaubert sich zum "Man of the Match"

Ein Zwangswechsel, der im Nachhinein vielleicht der Glücksgriff des Wochenendes war. Musiala brachte nach der Pause auf Anhieb Tempo und Spielwitz in die Partie. Schon in der 47. Minute traf der Wirbelwind sehenswert zum 2:0 und lenkte das Spiel so endgültig auf die Sieger-Straße. Der Youngster nahm eine Hereingabe von Alphonso Davies überragend an und versenkte das Leder flach im linken Eck.

Nur sieben Minuten später - Musiala machte in der Zwischenzeit weiter Dampf - wurde der Offensiv-Allrounder dann zum Vorbereiter. Und wie! Der 18-Jährige veredelte ein Zuspiel von Robert Lewandowski mit einem perfekt-getimten Chip-Ball auf Leroy Sane, der frei vorm Tor lediglich einschieben musste. Knapp zehn Minuten auf dem Platz durfte man den Auftritt des Jokers schon als Gala bezeichnen (Sky Note 1).

Zum Durchklicken: Die Bayern-Noten gegen RB Leipzig

  1. MANUEL NEUER:
    Image: MANUEL NEUER: Muss sich beim Schuss von Olmo (45.) ordentlich strecken und auch ansonsten zur Stelle, wenn er gefordert wurde. Keine Chance beim Gegentor. - NOTE: 3 © Getty
  2. BENJAMIN PAVARD:
    Image: BENJAMIN PAVARD: Der defensivere Part der beiden Außenverteidiger und dadurch mit wenig Akzenten nach vorne. Defensive ohne nennenswerte Fehler. Wird in der 75. Minute ausgewechselt. - NOTE: 3 © Getty
  3. DAYOT UPAMECANO:
    Image: DAYOT UPAMECANO: Bei seiner Rückkehr nach Leipzig direkt als Abwehrchef seines neuen Klubs im Einsatz. Bekommt seine Abwehrreihe nicht immer sortiert, lässt aber ansonsten nicht viel anbrennen. - NOTE: 3 © Imago
  4. ANDRE SILVA:
    Image: LUCAS HERNANDEZ: Hat hinter dem offensiv ausgerichteten Davies ordentlich zu tun. Kann die Flanke vor dem Schuss von Olmo nicht verhindern (45.). Glänzt mit einer starken Zweikampfquote. - NOTE: 3 © Imago
  5. ALPHONSO DAVIES:
    Image: ALPHONSO DAVIES: Agiert eher als linker Flügel. Die Angriffe der Bayern laufen hauptsächliche über seine Seite. Bereitet den Treffer von Musiala nach schönem Laufweg vor. - NOTE: 2 © Imago
  6. JOSHUA KIMMICH:
    Image: JOSHUA KIMMICH: In viele Mittelfeldzweikämpfe verwickelt und dabei zu selten der Sieger. Unterbindet mit seinem guten Stellungsspiel aber einige Leipziger Angriffe im Keim. - NOTE: 3 © Imago
  7. LEON GORETZKA:
    Image: LEON GORETZKA: Hat in einer körperbetonten Partie Mühe, Akzente nach vorne zu setzen. Sein Distanzschuss in der 53. Minute geht klar drüber. Hat danach Feierabend (59.). - NOTE: 3 © Imago
  8. SERGE GNABRY:
    Image: SERGE GNABRY: Sein Distanzschuss (14.) wird abgeblockt. Ansonsten fehlt ihm die Durchschlagskraft gegen gut sortierte Leipziger. Wird in der Halbzeit angeschlagen ausgewechselt. - NOTE: 4 © Imago
  9. THOMAS MÜLLER:
    Image: THOMAS MÜLLER: Hat gleich zu Beginn Glück, dass kein Handspiel gegen ihn gepfiffen wird. Ist überall auf dem Platz zu finden und schreckt vor keinem Zweikampf zurück. Offensiv fehlt aber die zündende Idee. Hat in der 75. Minute Feierabend. - NOTE: 3 © Imago
  10. LEROY SANE:
    Image: LEROY SANE: Wirkt nach seinen Erfolgserlebnissen beim DFB-Team bemüht und einsatzfreudig. Steht dann bei der Hereingabe von Musiala goldrichtig und belohnt sich mit einem Treffer (54.). - NOTE: 2 © Imago
  11. ROBERT LEWANDOWSKI:
    Image: ROBERT LEWANDOWSKI: Verwandelt den Elfmeter (12.) gewohnt souverän. Sein Flachschuss in der 41. Minute geht klar vorbei. Scheitert in der zweiten Halbzeit frei vor Gluacsi (53.). Darf vorzeitig in den Feierabend (59.). - NOTE: 2 © Imago
  12. JAMAL MUSIALA:
    Image: JAMAL MUSIALA: Kommt zur zweiten Halbzeit für Gnabry und ist sofort das belebende Element bei den Bayern. Trifft mit seiner ersten Aktion zum 2:0 und legt kurz darauf den Treffer von Sane auf. - NOTE: 1 © Imago
  13. MARCEL SABITZER:
    Image: MARCEL SABITZER: Kommt in der 59. Minute für Goretzka und wird von den Leipziger Fans mit lautstarken Pfiffen bedacht. Bleibt ohne nennenswerte Aktion. - NOTE: 3 © Imago
  14. Choupo
    Image: ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Wird in der 59. Minute für Lewandowski eingewechselt. Taucht in der Nachspielzeit frei vor Gulacsi auf und markiert den 4:1-Endstand. - NOTE: 2 © Imago
  15. EInwechslungen
    Image: Julian Nagelsmann wechselt in der 75. Minute JOSIP STANISIC und NIKLAS SÜLE ein. - Keine Bewertung © Imago

Nach der Partie überschlugen sich auch die Teamkollegen mit Lob für den deutschen Nationalspieler. Thomas Müller, der auf der Stammposition Musialas gesetzt ist, schwärmte am Sky Mikro: "Er ist absolut der Zauberer des Spiels gewesen. [...] Das Besondere ist, dass er zu seinem Talent einen tollen Charakter hat. Er ist fleißig und bescheiden, hat allerdings auch Selbstvertrauen."

Die Lobeshymnen gingen am Sonntag bei Sky90 weiter. Hasan Salihamidzic: "Er war schon immer einer der Spieler, die etwas Besonderes haben. Er war immer in den Top-Drei der Talente." Beeindruckend findet der Bayern-Sportvorstand vor allem die Abgeklärtheit Musialas, der sich dennoch weiter verbessern kann: "Der Junge ist total fokussiert, wie Thomas gesagt hat. Er will alles wissen und sich weiterentwickeln. Er ruht in sich selbst und was ich super finde, dass er auch im Sechzehner keinen Stress hat. Wie er die Tore macht, ist jetzt schon große Klasse - aber er hat noch Potenzial nach oben."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayerns Thomas Müller übe die Stärken von Jamal Musiala

Müller fragt Musiala nach Dribbling-Tipps

Die Kombination aus spielerischem Feingeist und konstanten Top-Leistungen machen Musiala derzeit zu einem der vielversprechendsten Nachwuchskickern in ganz Europa. "Dieses Gesamtpaket in den jungen Jahren macht ihn besonders. Wenn er genau das einbringt, hilft er uns Spiele zu gewinnen", attestiert auch Müller seinem Team-Kollegen und ergänzt lachend: "Er fragt mich nicht, wie man einen Spieler ausspielt. Das frag ich eher ihn."

Mehr dazu

Musiala selbst scheint derzeit auf Wolke sieben zu schweben. Nach seinen starken Auftritten in der Nationalmannschaft zaubert der Youngster bei den Bayern weiter. Bislang stehen dem Angreifer vier Treffer und drei Vorlagen nach nur sechs Pflichtspielen in dieser Saison zu Buche - meist als Joker. Musiala selbst blieb nach seiner jüngsten Gala bescheiden: "Es hat viel Spaß gemacht, wir haben gut gespielt. Für 10-15 Minuten haben wir eine harte Zeit gehabt, aber haben durchgehalten und den Sieg geholt."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Matthäus sicher: "Musiala ist nicht nur Ergänzungsspieler"

Bei so viel Lob von Außen und Auftritten, wie gegen Vizemeister Leipzig, stellt sich zwangsläufig die Frage: Gehört Musiala wirklich nur die Zukunft - oder ist der Youngster nicht schon jetzt bereit für eine tragende Rolle? Sky Experte Lothar Matthäus braucht bei dieser Frage keine Bedenkzeit. "Er hat sich super entwickelt und ist nicht nur ein Ergänzungsspieler, sondern ein fester Bestandteil dieser großen Mannschaft. Auf ihn ist Verlass. Ob er von Anfang spielt oder eingewechselt wird", ist sich der einstige Weltfußballer sicher.

Doch wohin mit Musiala? Die Gardeposition des flinken Spielmachers ist im System Nagelsmanns das zentral-offensive Mittelfeld. Dort ist mit Müller allerdings ein Urgestein gesetzt, das seinen Stammplatz so schnell wohl nicht hergeben wird. Angesprochen auf seinen Platz und die neue Konkurrenz erklärte der 31-Jährige schmunzelnd: "Joa ... irgendwann kann er ihn haben."

Nagelsmann könnte sich als perfekter Trainer für Musiala erweisen

Mit Trainer Nagelsmann ist ein regelmäßiger Startplatz für Musiala bald durchaus möglich. Der ehemalige Leipzig-Trainer ist bekannt für seine Jugend-Förderung und hat bei den Roten Bullen oft auf Teenager gesetzt, die er zu Top-Spielern geformt hat. Ob dann tatsächlich Müller mehr Pausen bekommt, das System umgestellt wird oder die Flügelstürmer um Gnabry, Sane und Coman um Spielzeit zittern müssen, bleibt abzuwarten.

Sollte Musiala sich weiter so entwickeln, wäre es aber sträflich ihn nicht zaubern zu lassen. Musiala gehört die Zukunft bei den Bayern. Die ganz, ganz nahe Zukunft.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: