Zum Inhalte wechseln

Ballon d'Or: Lewandowski liefert Bewerbungsschreiben

Lewys Akrobatik-Tor als Bewerbungsschreiben für den Ballon d'Or

ROBERT LEWANDOWSKI:
Image: Robert Lewandowski trifft sehenswert für den FC Bayern in Kiew.  © Getty

Robert Lewandowski hat den FC Bayern in Kiew mit seinem Fallrückziehertor auf die Siegerstraße gebracht und gleichzeitig Werbung in eigener Sache betrieben. Denn am Montag steht die Wahl zum Ballon d'Or an, wofür der Pole das ideale Bewerbungsschreiben geliefert hat.

Die 14. Spielminute dürfte gestern den knapp 29.000 Zuschauern im Olympia-Stadion von Kiew im Gedächtnis geblieben sein. Die Rede ist vom großen Auftritt des Robert Lewandowski in der Champions League. Kiews Innenverteidiger Illya Zabarnyi versucht einen Distanz-Schuss von Benjamin Pavard zu klären, doch der Versuch misslingt und entpuppt sich als ideale Vorlage für den lauernden Bayern-Torjäger, der den Querschläger gekonnt per Fallrückzieher verwertet.

Zum Durchklicken: Die Bayern-Noten zum Arbeitssieg in Kiew

  1. MANUEL NEUER:
    Image: MANUEL NEUER: In seinem 124. CL-Spiel mit Licht und Schatten. Gut im Rauslaufen, verhindert zunächst den Anschlusstreffer. Glück bei seinem Luftloch und beim Sydorchuk-Schuss. Beim Gegentor bekommt er den Ball durch die Beine -NOTE 4 © Getty
  2. BENJAMIN PAVARD:
    Image: BENJAMIN PAVARD: Hatte seine Seite defensiv im Griff und konnte daher sehr offensiv agieren. Ging in der zweite Halbzeit auf die Innenverteidigerposition und hatte dort viel Arbeit - NOTE 3 © Getty
  3. TANGUY NIANZOU:
    Image: TANGUY NIANZOU: Sicherte meistens ab und holte sich Sicherheit ins Spiel. Im zweiten Durchgang mit mehr Problemen, als Kiew offensiv druckvoller wurde. Musste in der Schlussphase verletzt raus – NOTE 3 © DPA pa
  4. LUCAS HERNANDEZ:
    Image: LUCAS HERNANDEZ: War immer zur Stelle, half den Kollegen, stopfte Löcher und stark im Zweikampf. Schob immer nach vorne, war aktiv im Aufbauspiel. Blieb zur Pause wegen Oberschenkelproblemen in der Kabine bleiben – NOTE 2 © Getty
  5. ALPHONSO DAVIES:
    Image: ALPHONSO DAVIES: Viele Fehlpässe, zu Beginn Schwierigkeiten mit den Platzverhältnissen. Kiew kam zumeist über seine Seite. Beim Gegentor schaltet er zu langsam und rückt zu spät ein - NOTE 4 © Getty
  6. CORENTIN TOLISSO:
    Image: CORENTIN TOLISSO: Schwieriges Spiel auf der Sechs. Agierte unauffällig, war aber immer anspielbar. Konnte in der zweiten Hälfte im Mittelfeld zu wenig dagegen halten und von der Abwehr fernhalten - NOTE 4 © Getty
  7. LEON GORETZKA:
    Image: LEON GORETZKA: Im Schneefall sofort heiß und agierte sehr auffällig mit vielen Ballaktionen und Zweikampfstärke. Riss das Spiel immer wieder an sich, war sich für keinen Lauf zu schade. Bester Bayern-Spieler – NOTE 2 © Getty
  8. KINGSLEY COMAN:
    Image: KINGSLEY COMAN: Viel ging über seine Seite, nahm immer wieder Tempo auf und suchte das Eins gegen Eins. Belohnte sich mit seinem ersten Tor in dieser CL-Saison. Durfte nach 67 Minuten unter die Dusche - NOTE 3 © DPA pa
  9. THOMAS MÜLLER:
    Image: THOMAS MÜLLER: Der ''Spieler-Trainer'' war ständig am Fühlen, überall zu finden. Typisch Müller, wie er vor dem zweiten Tor den Ball durchließ. Baute aber wie viele im zweiten Durchgang ab – NOTE 3 © DPA pa
  10. LEROY SANE:
    Image: LEROY SANE: Nicht so stark wie zuletzt, blieb eher blass. Hielt sich viel hinter der Spitze auf, konnte aber keine Akzente setzen und ließ Torgefahr vermissen. NOTE 4 © DPA pa
  11. ROBERT LEWANDOWSKI:
    Image: ROBERT LEWANDOWSKI: Bei seinem Fallrückziehertor bewies er wieder seine Weltklasse – sein neuntes Tor im fünften Spiel. Allerdings sonst mit wenigen Torabschlüssen – NOTE 3 © Getty
  12. BOUNA SARR:
    Image: BOUNA SARR: Kam zur Pause für Hernandez und spielte als Rechtsverteidiger. Hatte große Probleme in der Defensive und sah früh Gelb (52.). Konnte sich nicht für weitere Einsätze beweisen – NOTE 5 © Getty
  13. MARC ROCA:
    Image: MARC ROCA: Ab der 67. Minute für Coman im Spiel. In seinem ersten Saisoneinsatz konnte er sich zu wenig in Szene setzten. Die fehlende Spielpraxis war ihm anzumerken – NOTE 4 © Getty
  14. Julian Nagelsmann brachte in den letzten Minuten noch Malik Tillman (85.), der sein Europapokal-Debüt feierte, und Omar Richards (87.) - NOTE keine
    Image: Julian Nagelsmann brachte in den letzten Minuten noch Malik Tillman (85.), der sein Europapokal-Debüt feierte, und Omar Richards (87.) - NOTE keine © Getty

Die frühe Führung für den deutschen Rekordmeister im verschneiten Kiew, die Lewandowski gleichzeitig einen Rekord beschert hat. Denn das Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 war das neunte in Folge in der Königsklasse für den mittlerweile 33 Jahren alten Goalgetter.

Damit ist er der einzige Spieler, dem dies zum zweiten Mal gelungen ist. Zuletzt war der Routinier zwischen September 2019 und August 2020 neunmal in Serie erfolgreich gewesen. Insgesamt kommt der Weltfußballer auf 82 Tore in der Königsklasse.

Pflichtaufgabe erledigt, zurück nach München, lautete die Devise nach dem 2:1-Erfolg bei Dynamo Kiew - ehe am Samstag bereits die Partie in der Bundesliga gegen Arminia Bielefeld (Das tipico Topspiel ab 18:30 Uhr LIVE und EXKLUSIV auf Sky Bundesliga 1) auf dem Programm steht.

Lewandowski selbst dürfte jetzt schon mit einem halben Auge nach Paris schielen, denn dort, genauer gesagt im Theatre du Chatelet, wird am Montag der Gewinner des Ballon d'Or ausgezeichnet. Sky überträgt die ganze Ballon d'Or-Verleihung am ab 20 Uhr im kostenlosen Livestream hier auf skysport.de und live im TV auf Sky Sport News.

Messi oder Lewy: Wer gewinnt den Ballon d'Or?

PSG-Star Lionel Messi und der eben erwähnte Lewandowski scheinen die besten Karten auf die prestigeträchtige Trophäe zu haben. Die Buchmacher gehen jedenfalls von einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Ausnahme-Angreifer aus, während Cristiano Ronaldo eher nur Außenseiterchancen eingeräumt werden. Auch Reds-Stürmer Mohamed Salah gilt als heißer Kandidat.

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayerns Arbeitssieg und Lewandowskis Traumtor in Kiew

Wer am Ende das Rennen machen wird, bleibt natürlich abzuwarten. Verdient hätte es Lewy allemal. Hinter ihm liegt ein regelrechtes Fabel-Jahr 2021. Insgesamt 64 Tore hat er in diesem Kalenderjahr für den FC Bayern und die polnische Nationalmannschaft erzielt. Eine beeindruckende Quote für den Erfolgsgarant des FCB.

Kann Lewandowski seinen eigenen BL-Rekord knacken?

Seine 41 Bundesliga-Tore aus der Saison 2020/21, die zugleich den Uralt-Rekord von Gerd Müller (40) übertroffen hatten, scheinen auch in der aktuellen Spielzeit im Bereich des Möglichen zu sein. Nach zwölf Spieltagen hat Bayers Nummer neun bereits 14 Treffer auf dem Konto. Der aktuell verletzte Erling Haaland von Borussia Dortmund folgt mit neun Toren auf Rang zwei. Hinzu kommen die neun Champions-League-Tore in der zurückliegenden Gruppenphase, an die selbst der derzeit so gut aufgelegte Ronaldo (fünf) nicht herankommt.

Sein höchst spektakuläres Akrobatik-Tor ist jedenfalls das beste Bewerbungsschreiben dafür, um das Objekt der Begierde, den Ballon d'Or, am Montagabend in die Höhe strecken zu dürfen. Für die Klub-Bosse wäre die Auszeichnung ihres Top-Torjägers nach dem Corona-Ärger der vergangenen Wochen sicherlich Balsam für die Seele ...

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Alles zur UEFA Champions League auf skysport.de:

Alle News & Infos zur UEFA Champions League
Spielplan zur UEFA Champions League
Ergebnisse zur UEFA Champions League
Tabellen zur UEFA Champions League
Videos zur UEFA Champions League
Liveticker zur UEFA Champions League

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: