Zum Inhalte wechseln

Fußball News: DFB-Team wohl nur in Lostopf zwei bei WM-Auslosung

DFB-Team droht schwere Gruppe: So läuft die WM-Auslosung ab

Hansi Flick hat sich zur sportlichen Situation beim FC Bayern geäußert.
Image: Hansi Flick und das DFB-Team reisen im Winter zur WM nach Katar.  © DPA pa

Bei der Auslosung zur WM in Katar wird die deutsche Nationalmannschaft nach derzeitigem Stand nicht im Topf der besten Teams sein.

Für die Aufteilung der qualifizierten Mannschaften wird die FIFA die Weltrangliste vom 31. März nach dem aktuell laufenden Länderspiel-Fenster als Grundlage nehmen, wie der Weltverband am Dienstag mitteilte.

+++ Länderspiele LIVE: So siehst du Deutschland im TV und Stream +++

Neben den sieben bestplatzierten Teams wird auch Gastgeber Katar bei der Ziehung am 1. April in Doha ein Gruppenkopf sein. Das deutsche Team liegt derzeit in der Rangliste auf Rang elf hinter acht bereits fix qualifizierten Mannschaften. Der sechstplatzierte Europameister Italien und Portugal als Achter haben zudem noch die Chance, sich über die Playoffs zu qualifizieren. Bei der letzten WM mit 32 Teilnehmern wird es acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften geben.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Teams werden auf vier Lostöpfe verteilt

Bei der Auslosung werden neben Gastgeber Katar 28 qualifizierte Teams feststehen und gemäß ihrer Weltranglistenposition auf vier Lostöpfe aufgeteilt. Dazu kommen noch die Sieger zweier interkontinentaler Entscheidungsspiele und ein Gewinner der europäischen Playoffs. Wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine war das Halbfinale der Ukraine in Schottland in den Juni verlegt worden. Diese drei Platzhalter-Lose kommen in den schwächsten Topf vier.

+++ UEFA WM-Qualifikation Playoffs - Übertragung im TV und Stream +++

Laut den Auslosungsregeln werden maximal zwei europäische Teams in einer WM-Gruppe möglich sein. Aus den übrigen Konföderationen kann es jeweils nur ein Team in einer der acht Vorrundenstaffeln geben.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: