Zum Inhalte wechseln

HSV: Müller reißt sich das Kreuzband und fällt sieben Monate aus

Verletzung nach Torjubel

Sky Sport

21.08.2017 | 07:59 Uhr

Nicolai Müller fehlt dem Hamburger SV mit einer Kreuzbandverletzung monatelang. 1:01
Schock-Nachricht für den HSV: Müller fällt monatelang aus

Der Hamburger SV hat erstmals seit sieben Jahren die Bundesliga-Saison wieder mit einem Sieg begonnen. Allerdings ist der Dreier mit einem Wermutstropfen verbunden: Torschütze Nicolai Müller verletzte sich beim Torjubel und fällt monatelang aus. 

Die medizinische Untersuchung am Sonntag hat ergeben, dass der Offensivspieler sich das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen hat und etwa sieben Monate ausfallen wird.

1:02
Nach Müller-Verletzung: Gisdol ist bedient

"Die Diagnose ist ein großer Schock für uns, ein schwerer Schlag zum Saisonstart und natürlich extrem bitter für Nicolai. Wir wünschen ihm einen guten Heilungsverlauf und unterstützen ihn dabei so gut wir nur können", sagte HSV-Sportchef Jens Todt.

Was ist beim 1:0-Sieg gegen den FC Augsburg passiert? Dass ist an Kuriosität kaum zu überbieten: Torschütze Nicolai Müller sprang vor Freude in die Luft, drehte sich mehrfach mit einer Pirouette wie eine Eisprinzessin. Bei der Landung kam er unglücklich auf und verdrehte sich das Knie. Die Quittung ist bitter für den 29-Jährigen und den Verein.

Müller, Andreasen und Co.: Kuriose Verletzungen im Fußball

Müller, Andreasen und Co.: Kuriose Verletzungen im Fußball

Verletzungen sind im Fußball leider keine Seltenheit. Doch wie viele wohl nicht vermuten würden, geschehen die meisten keineswegs auf dem Platz. Sky Sport präsentiert die kuriosesten Fußballverletzungen.

Schon als seine Mitspieler jubelnd auf ihn zurannten, winkte Müller mit schmerzverzerrtem Gesicht ab. Die Konsequenz: Müller musste nach seinem Treffer verletzungsbedingt den Platz verlassen.

Der HSV-Vereinsvorsitzende Heribert Bruchhagen stellte gleich nach der Diagnose Ersatz in Aussicht. "Wir werden uns zusammensetzen und überlegen, welche Konsequenzen zu ziehen sind. Der Trainer muss sagen, was zu tun ist", sagte Bruchhagen bei Sport1.

Weiterempfehlen: