Zum Inhalte wechseln

Juventus News: Ronaldo und Cuadrado streiten sich bei Porto-Blamage

Vor Juves CL-K.o.: Doku enthüllt Streit zwischen CR7 & Mitspieler

Sky Sport

25.11.2021 | 23:50 Uhr

Eine Amazon-Prime-Doku enthüllt einen Disput zwischen CR7 und Juan Cuadrado.
Image: Eine Amazon-Prime-Doku enthüllt einen Disput zwischen CR7 und Juan Cuadrado.  © Imago

Die Doku "Alles oder Nichts" von Amazon Prime enthüllt einen Disput zwischen Ex-Juventus Star Cristiano Ronaldo und Kolumbiens Flügelflitzer Juan Cuadrado. Beide haben sich in der Halbzeitpause vor dem Champions-League-Aus gegen den FC Porto ein heftiges Wortgefecht geliefert, so dass Ex-Trainer Andrea Pirlo dazwischen gehen musste.

Die Nerven bei Cristiano Ronaldo lagen im März unmittelbar vor dem Aus mit seinem ehemaligen Team Juventus gegen den FC Porto schon zur Halbzeitpause blank. "Was für eine 'scheiße'. Wir müssen härter arbeiten. Was zum Teufel. Das ist überhaupt nichts", klagte er nach dem 0:1-Pausenrückstand. Schon das Hinspiel hatte die Alte Dame mit 1:2 verloren. In Turin sollten dagegen eigentlich die Weichen für das Viertelfinale gestellt werden. Die Leistung stimmte jedoch überhaupt nicht.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Flügelflitzer Juan Cuadrado zeigte sich dennoch siegessicher und wollte CR7 beruhigen: "Ruhig, keine Sorge", sagte er. Das brachte den portugiesischen Superstar jedoch endgültig auf die Palme. "Wir spielen immer eine 'scheiße' zusammen!" Aussagen, die Cuadrado nicht einfach stehen lassen wollte: "Du musst ein Vorbild für uns alle sein!"

Streitschlichter Pirlo

"Damit bin auch ich gemeint", stellte Ronaldo klar und weiter: "Wir müssen so ehrlich sein und sagen, dass wir schlecht gespielt haben, es ist ein Champions-League-Match." Am Ende musste der damalige Juve-Trainer Andrea Pirlo eingreifen: "Ruhig, Cri, ruhig Juan. Wir müssen weiter ruhig und geduldig bleiben. Wir werden das Spiel ohne Streit fortführen, mit der Einstellung, gewinnen zu wollen!"

Die Initialzündung blieb jedoch aus. Zwar rettete sich Juventus in die Verlängerung, schied dort allerdings in Überzahl nach einem verwandelten Elfmeter von Sergio Oliveira aus. Ronaldo geriet nach dem Ausscheiden vehement in die Kritik und verließ die alte Dame wenige Monate später in Richtung Manchester United. Auch Trainer Pirlo hatte in Turin nach dem frühen CL-Aus und der verpassten Meisterschaft keine Zukunft mehr.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten