Zum Inhalte wechseln

Juventus prüft wohl rechtliche Schritte für Pogba Vertragsauflösung

Nach Dopingsperre: Juventus will Vertrag mit Pogba auflösen

Paul Pogba
Image: Paul Pogba hat keine Zukunft bei Juventus.  © Imago

Juventus will den Vertrag mit dem wegen Dopings gesperrten Paul Pogba auflösen.

Der 30-jährige Franzose war am Donnerstag für vier Jahre gesperrt worden, da er positiv auf die verbotene Substanz Testosteron getestet wurde. Der ehemalige Nationalspieler war nach einer positiven Erstprobe bereits seit dem 11. September 2023 vorläufig gesperrt.

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, hat der Verein rechtliche Schritte für eine Trennung geprüft. Im Falle einer Sperre, die länger als sechs Monate dauert, kann der Verein nicht nur die fälligen Gehaltszahlungen einsparen, sondern auch einen Schadenersatz vom Spieler fordern.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Vertragsauflösung wäre große Entlastung für Juve

Für das finanziell angeschlagene Juventus wäre eine Vertragsauflösung daher eine große Entlastung. Bis zum Vertragsende im Juni 2026 könnten beinahe 30 Millionen Euro eingespart werden.

SID

Mehr zum Thema Paul Pogba

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten