Zum Inhalte wechseln

Kolumne: Matthäus blickt auf FC Bayern gegen RB Leipzig

Kracher gegen Leipzig: Matthäus erwartet klaren Bayern-Sieg

06.02.2020 | 11:22 Uhr

Exklusiv bei Sky: Die Kolumne von Lothar Matthäus. 
Image: Exklusiv bei Sky: Die Kolumne von Lothar Matthäus.  © Sky

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de. In dieser Woche blickt er auf das anstehende Spitzenspiel.

FC Bayern gegen RB Leipzig: Am Sonntagabend steigt die nächste Runde im Titelkrimi. Auf dem Papier ist es der Erste gegen den Zweiten. Wenn man nur auf die Zahlen schaut, müsste man von einem knappen Ergebnis ausgehen. Die Wahrheit auf dem Platz, sieht aber anders aus. Aktuell würde mich alles andere als ein deutlicher Bayern-Sieg sehr wundern.

Und das hat mehrere Gründe: Leistungskurve, Spielfreude, Dominanz, Selbstbewusstsein, Ansporn, Zusammenhalt und Organisation auf dem Platz. In all diesen Punkten ist Bayern momentan klar im Vorteil gegenüber RB.

Leipzig fehlt es an Typen

Leipzig spielt in der Rückrunde bisher ohne Kopf und klares Konzept. Auch mit einem Mann mehr und deutlich mehr Spielanteilen waren sie nicht in der Lage, mit spielerischen Mitteln gegen Gladbach zu zwingende Torchancen zu kommen. Der Mannschaft fehlt es an Rhythmus. Ich vermisse auch das klare Konzept, das sie schon mal hatten. Dynamik und schnelles Umschaltspiel sind ihnen jetzt schon länger abhanden gekommen.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass ihnen einige Typen fehlen, die früher das Heft in die Hand genommen haben und auch das Gerüst dieser guten Mannschaft waren. Ich denke vor allem an Orban, Kampl, Poulsen und Forsberg. Sie stehen aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in der RB-Elf. Alles Neue braucht Zeit und es geht eben nicht von heute auf morgen, dass Spieler wie Olmo oder Schick die Mannschaft anführen.

Flick macht Spieler besser

Bei Bayern läuft es aktuell genau andersrum. Da ist Woche für Woche ein richtiges Team auf dem Platz. Flick hat einige Spieler durch viele Gespräche wieder in Bestform gebracht. Boateng ist ein tolles Beispiel dafür: Er wirkt wieder fitter, macht keine riskanten Rettungsversuche in der Defensive mehr, lässt diese erst gar nicht zu und verhält sich clever. Müller findet plötzlich wieder Wege und Räume und trifft auch selbst das Tor. Thiago hat jetzt drei Partien in Folge herausragend gespielt und jedes Mal ein Tor erzielt. Lewandowski arbeitet mit nach hinten und trifft fast in jedem Spiel.

Das Zusammenspiel zwischen Trainer und Team ist momentan perfekt. Ein Miteinander auf dem Platz und kaum negative Schlagzeilen. So wird es verdammt schwer, Bayern von der achten Meisterschaft in Folge abzubringen.

Mehr dazu

RB mit negativer Bilanz in München

Auch die Vergangenheit spricht nicht für Leipzig. Drei Spiele in München. Drei Niederlagen. Null Tore. Wenn sich da in dieser Woche nicht einiges tut, wird sich die Statistik kaum ändern. Die Bayern sind in solchen Spielen eigentlich immer da. Sie können dann sogar noch einmal eine Schippe drauf legen. Sie werden alles tun, um Leipzig auf vier Punkte zu distanzieren.

Dass es gerade beim Rekordmeister wie am Schnürchen läuft, und sie in Berlin, gegen Schalke und in Mainz wahnsinnig dominant aufgetreten sind, macht die Sachen für RB nicht einfacher. Das sieht mir nach einer klaren Sache für den FCB aus. Ich sehe nicht, wie Leipzig in der jetzigen Verfassung gegen die Kompaktheit, Aggressivität und Klasse der Bayern bestehen will.

Aber Julian Nagelsmann wird alles dafür tun. Ich finde, er macht weiterhin einen souveränen Eindruck, auch vor der Kamera. Er muss es aber hinbekommen, dass seine Mannschaft nach langer Zeit wieder zwei gute Halbzeiten spielt und nicht wie gegen Union, bei der Pleite in Frankfurt oder dem glücklichen Unentschieden gegen Gladbach maximal eine ordentliche Hälfte abliefert.

Zweikampf zwischen Bayern und Dortmund?

Wenn die Bayern weiterhin so spielen, dann laufen sie den anderen wieder weg. Die Dortmunder wissen, dass sie noch das Heimspiel gegen die Münchner haben. Wenn ihnen die Revanche für die 4:0-Klatsche gelingt und sie weiterhin so Gas geben, könnte es am Ende wieder nur einen Zweikampf geben. Aber ich wünsche, dass es weiterhin so knapp bleibt an der Spitze.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Der BVB hat mit Haaland und Can zwei tolle Transfers getätigt. Was Haaland kann, hat er bisher eindrucksvoll bewiesen. Can ist genau der Mentalitätsspieler, der ihnen auch noch ein paar Prozent mehr an Siegeswillen und Gewinner-Gen geben kann. Er hat bei ganz großen Klubs wie Bayern, Liverpool und Juventus gespielt. Er ist unangenehm für die Gegenspieler aber auch für die Mitspieler, wenn nicht alles für den Erfolg getan wird. Ein wirklich guter Deal.

Mehr zum Autor Lothar Matthäus

Weiterempfehlen: