Zum Inhalte wechseln

BVB-Kapitän spricht exklusiv mit Sky Sport

Marcel Schmelzer: "Werden an Mario viel Freude haben"

Sky Sport

17.07.2017 | 17:15 Uhr

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer im exklusiven Interview.

Nach einer turbulenten Saison will der BVB in der neuen Spielzeit wieder angreifen. Im Gespräch mit Sky Sport spricht Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer exklusiv über den neuen Trainer Peter Bosz, die Asienreise, Mario Götze und Pierre-Emerick Aubameyang.

Für Marcel Schmelzer ist die Reise nach Asien während der Vorbereitung mittlerweile schon "Normalität", wie er Sky Reporter Sascha Bacinski im exklusiven Interview verrät. Der Flug und die Zeitumstellung seien zwar für die Spieler nicht einfach, aber der BVB-Kapitän hat Verständnis für die Reise. Er kann dem Asien-Trip sogar Positives abgewinnen.

So lassen sich die Stars von Borussia Dortmund in Japan feiern

So lassen sich die Stars von Borussia Dortmund in Japan feiern

Der BVB wird bei seiner Ankunft in Japan begeistert empfangen. Sky Sport zeigt die besten Bilder.

"Es macht auch Spaß, denn wir werden freundlich empfangen und die Fans gehen sehr höflich und respektvoll mit uns um", so Schmelzer. "Es ist bemerkenswert, wie viele Leute kommen, um uns zu sehen. Da wollen wir natürlich etwas zurückgeben."

Schmelzer lobt Bosz

Den ersten Test in Japan konnte der BVB knapp mit 3:2 gegen die Urawa Red Diamonds für sich entscheiden. "Bei dem Test hat man einen Schritt nach vorne gesehen", so Schmelzer. Die Mannschaft brauche noch Zeit, um die Spielphilosophie des neuen Trainers Peter Bosz zu verinnerlichen.

"Er will einen attraktiven Fußball spielen lassen, um die Fans mitzureißen", so der Linksverteidiger. "Er will den Ball sehr, sehr lange haben und wenn wir ihn verlieren, sollen wir ihn sofort zurückerobern."

Debüt vergeigt: Es hakt noch im System Bosz

Debüt vergeigt: Es hakt noch im System Bosz

Erstes Spiel, erste Schlappe - so hat sich der neue Coach des BVB das sicherlich nicht vorgestellt.

Es sei ein sehr intensiver Spielstil, aber wenn die Mannschaft mitziehe, wird es für jeden Gegner schwer, gegen den BVB zu bestehen. Vom Typ Bosz ist Schmelzer angetan. "Er macht einen sehr ruhigen Eindruck und beobachtet viel", erklärt der Ex-Nationalspieler. "Er geht Schritt für Schritt vor und das tut der Mannschaft sehr gut".

Vorfreude auf Götze

Die letzte Saison hat Schmelzer abgehakt. Das Bus-Attentat hat laut eigener Aussage im Urlaub noch einmal mit Freunden und Familien aufgearbeitet, um 2017/18 wieder voll angreifen zu können.

"Wir wollen natürlich wieder in die Champions League", so Schmelzer. In der Königsklasse selbst sei mindestens das Achtelfinale das Ziel - und im Pokal hofft Schmelzer wieder auf einen Trip nach Berlin. "Aber da braucht man auch etwas Glück."

Götze: Training war mein Ziel, jetzt geht es weiter

Um die Ziele zu erreichen, braucht der BVB auch einen Mario Götze in Topform. Und das traut Schmelzer dem Weltmeister absolut zu. "Wir freuen uns alle, dass er wieder da ist. Es ist kaum zu merken, dass er fünf Monate nicht gegen den Ball getreten hat", berichtet Schmelzer. "Das ist schon sehr selten und zeigt, was für eine ungeheure Qualität er hat. Wir werden viel Freude an Mario haben."

Schmelzer hofft auf Auba-Verbleib

Ob sich die BVB-Fans in Zukunft auch noch an Pierre-Emerick Aubameyang erfreuen können, ist noch nicht ganz sicher. "Wir wollen natürlich, dass er bleibt", sagt Schmelzer.

Matthäus: Auba soll sich auf BVB konzentrieren

Matthäus: Auba soll sich auf BVB konzentrieren

Lothar Matthäus rät Pierre-Emerick Aubameyang aus verschiedenen Gründen in der Bundesliga zu bleiben.

"Er ist vor allem für die französischsprachigen Spieler eine absolute Integrationsfigur. Aber es ist seine Entscheidung - und die respektieren wir". Auch die Transfergerüchte um den Torschützenkönig sind für Schmelzer & Co. mittlerweile schon Normalität...

Weiterempfehlen: