Zum Inhalte wechseln

Matthäus-Kolumne: Ter Stegen statt Neuer?

Kritik an DFB-Aufstellung gegen die Niederlande

Sky Sport

14.10.2018 | 23:22 Uhr

Marc Andre ter Stegen muss sich in der Nationalmannschaft weiter hinter Manuel Neuer anstellen.
Image: Marc Andre ter Stegen muss sich in der Nationalmannschaft weiter hinter Manuel Neuer anstellen. © DPA pa

Sky Experte Lothar Matthäus nimmt sich in seiner Kolumne "So sehe ich das" die deutsche Aufstellung gegen die Niederlande zur Brust.

"Ich habe mich sehr über die Aufstellung von Joachim Löw gewundert", leitet Matthäus ein und holt dann zum Rundumschlag durch sämtliche Mannschaftsteile des DFB-Teams aus.

Im Tor hofft der Rekordnationalspieler auf frischen Wind. Der viermalige Welttorhüter Manuel Neuer habe aktuell "nicht die Form und die Sicherheit", weshalb Marc-Andre ter Stegen "langsam die Chance verdient hätte, ein wichtiges Spiel von Anfang an zu bestreiten."

preview image 1:00
In diesem Video (60 Sekunden) seht ihr die Highlights der Partie in der Nations League zwischen den Niederlanden und Deutschland (3:0).

Mehr Druck auf die Weltmeister

Außerdem kritisiert Matthäus das Experiment des Bundestrainers mit Matthias Ginter als Rechtsverteidiger und Joshua Kimmich auf der Sechs. "Ginter macht das in Gladbach [in der Innenverteidigung, Anm. d. Red.] klasse, muss bei Löw aber rechts hinten spielen. Dort spielt in seinem Verein Josua Kimmich und macht das toll, zumindest meistens."

Matthäus-Kolumne: "So sehe ich das"

Matthäus-Kolumne: "So sehe ich das"

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen Fußballwelt auf skysport.de. Diese Woche nimmt er sich die Aufstellung von Bundestrainer Joachim Löw zu

Generell glaubt der Sky Experte, dass die Weltmeister von 2014 zwar nicht ausgemustert, aber deutlich mehr unter Druck gesetzt werden müssen. Matthäus wünscht sich daher, dass Löw den jungen Nachwuchskräften wie Julian Brandt, Leroy Sane und "Jahrhundert-Talent" Kai Havertz mehr Vertrauen schenkt.

"Ich vermisse den Umbruch, den Löw und der DFB angekündigt haben", sagt Matthäus: "Das fühlt sich immer noch alles an wie bei der WM - bei der extrem enttäuschenden WM."

Hier geht's zur kompletten Kolumne

Weiterempfehlen: