Zum Inhalte wechseln

Real Madrid: Rodrygo nach Gelb-Rot in der zweiten Mannschaft für Clasico gesperrt

Nach provokantem Jubel: Real-Talent für Clasico gesperrt

Sky Sport

24.02.2020 | 17:12 Uhr

Rodrygo darf im Clasico nicht mitwirken.
Image: Rodrygo darf im Clasico nicht mitwirken. © Getty

Nach der überraschenden Niederlage der ersten Mannschaft gegen Levante macht nun auch die Reserve Reals Probleme. Das Spiel gegen das Schlusslicht hat die Zweitvertretung zwar gewonnen - dabei jedoch einen Spieler verloren.

Eigentlich gab es für die Königlichen beim Spiel ihrer zweiten Mannschaft nichts zu meckern. Lange Zeit führte Real Madrid Castilla mit 1:0 gegen den Tabellenletzten UD San Sebastian de los Reyes. Kurz vor Schluß erzielte Rodrygo noch einen sehenswerten Treffer zum 2:0 - die Entscheidung.

Die Probleme der ersten Mannschaft hingegen beginnen genau hier. Denn Rodrygo, bereits mit Gelb verwarnt, lässt sich dazu hinreißen, demonstrativ vor dem gegnerischen Torhüter zu jubeln. Der Schiedsrichter zögert nicht und schickt den 19-jährigen Brasilianer vom Feld.

Hazard verletzt, Rodrygo gesperrt - Vinicus Jr. als der glückliche Dritte

0:39
Real Madrid holt Reinier, den ''neuen Kaka''

Der verabschiedet sich, eben noch jubelnd über seinen Treffer, in Richtung Seitenaus. Reinier, der Winterneuzugang Reals, tröstete seinen Landsmann. Der offensive Mittelfeldspieler hatte in der Partie sein Debüt gegeben und direkt ein Tor vorbereitet. Da Sperren in Spanien auch ligaübergreifend gelten, muss Real im Clasico auf Rodrygo verzichten.

Nachdem der Linksaußen bei Real einen guten Start in die Saison hatte, war er zuletzt häufiger nicht im Kader. Der Zeitpunkt für die Sperre ist dennoch denkbar schlecht, schließlich müssen die Königlichen lange auf Eden Hazard verzichten. Statt Rodrygo darf sich nun wahrscheinlich sein Kollege Vinicius Junior auf einen Startelfeinsatz im Clasico freuen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: