Zum Inhalte wechseln

Real Madrid Transfer: Mega-Tausch? Geld & Camavinga für Bellingham?

Reals Planspiele: Bellingham für Camavinga und Mega-Summe nach Madrid?

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jude Bellingham wird im Sommer das heißeste Transferobjekt der Bundesliga. Alle Top-Teams, insbesondere aus seiner Heimat England, wollen den BVB-Star. Real Madrid will die Dortmunder jetzt womöglich mit einem Mega-Tausch locken.

Real Madrid mischt im Rennen um BVB-Shootingstar Jude Bellingham weiter aktiv mit und befasst sich intern mit einem spektakulären Zwei-Stufen-Plan, um den englischen Nationalspieler in die spanische Hauptstadt locken zu können. Wird Borussia Dortmund dabei zum großen Profiteur?

"Wenn man Jude Bellingham bekommen möchte, braucht man kreative Ideen und die hat Real Madrid scheinbar", sagte Sky Reporter und Transfer Experte Marc Behrenbeck bei Transfer Update - die Show. Die Königlichen arbeiten nach Sky Informationen an Lösungen, um die Konkurrenz auszustechen und den 19-Jährigen in die spanische La Liga locken zu können.

Zwei-Stufen-Plan für den Bellingham-Coup?

Intern werde ein Zwei-Stufen-Plan in Erwägung gezogen: "Man will Bellingham billiger machen und dem BVB gleichzeitig eine Toplösung bieten", erläutert Behrenbeck. Aus diesem Grund wird neben einer Ablösesumme von 100 Millionen Euro ein Tauschgeschäft mit Real-Youngster Eduardo Camavinga in Erwägung gezogen. Spanische Medien haben zuerst über dieses Gedankenspiel berichtet. "Wir haben nachrecherchiert und können bestätigen, dass es diese Idee zumindest gab. Wir können aber nicht sagen, ob der BVB schon Kenntnis von dieser Idee hat", ergänzte der Sky Reporter.

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport
WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

Ebenfalls unklar ist, ob sich Camavinga einen Wechsel vorstellen könnte. Der 20-Jährige ist mit seinen Einsatzzeiten unzufrieden. Zuletzt kam er überwiegend von der Bank und musste sich zumeist hinter den Routiniers Luka Modric und Toni Kroos sowie Aurelien Tchouameni anstellen. Insgesamt absolvierte Camavinga in der spanischen La Liga lediglich 42 Prozent aller möglichen Spielminuten. Über die volle Distanz durfte er nur zweimal ran.

Dennoch fühlt sich Camavinga in der spanischen Metropole grundsätzlich wohl. Für Trainer Carlo Ancelotti ist der Status des sechsmaligen französischen Nationalspielers ohnehin "unantastbar", ein Winterwechsel ist nach Sky Informationen ausgeschlossen.

Arsenal-Anfrage abgelehnt

Auch von außen gab es bereits Anfragen: Premier-League-Spitzenreiter Arsenal hatte zwar angeklopft, ein Transfer kam für Camavinga allerdings nicht in Frage. "Er ist noch sehr jung, kann unterschiedliche Positionen spielen und ist die pure Dynamik. So einen darf man nicht abgeben und Real will ihn natürlich auch halten", schätzte der Real-Madrid-Experte Nils Kern von Real Total ein und ergänzte: "Wenn er aber erstens keinen langfristigen Stammplatz sieht und zweitens ein entsprechendes Angebot kommt - ähnlich wie bei Kovacic damals - dann wäre Real Madrid einem Transfergewinn nicht ganz abgeneigt."

Davon sei man aktuell aber noch weit entfernt. Camavingas Vertrag ist noch bis 2027 gültig.

Mehr dazu

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Nicht verpassen! "Transfer Update - die Show"

"Transfer Update - die Show" im Januar montags, mittwochs und freitags ab 18 Uhr hier und bei Youtube im LIVESTREAM. So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News im Wintertransferfenster.

Alle Infos zum Deadline Day

Das Transferfenster ist noch bis zum 31. Januar geöffnet - hier gibt es alle Infos zum Deadline Day. Alle bereits fixen Transfers findet Ihr hier.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten