Zum Inhalte wechseln

Serie A: SSC Neapel-Spieler Gianluca Gaetano wegen Nachricht gesperrt

Kurios: Napoli-Kicker wegen WhatsApp-Nachricht gesperrt

Gianluca Gaetano wurde wegen einer WhatsApp-Nachricht für zwei Spiele gesperrt.
Image: Gianluca Gaetano wurde wegen einer WhatsApp-Nachricht für zwei Spiele gesperrt.  © Imago

Napoli-Spieler Gianluca Gaetano wurde vor dem Saisonbeginn der Serie A gesperrt. Der kuriose Grund: Eine WhatsApp-Nachricht an einen Freund.

Der 22-jährige Angreifer war in der vergangenen Saison von der SSC Neapel an den italienischen Zweitligisten Cremonese verliehen. Dort kämpfte Gaetano mit seinem Leihklub um den Aufstieg in die Serie A, was letztlich auch gelang.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

"Könnt Ihr uns die Punkte überlassen?"

Vor dem letzten und alles entscheidenden Saisonspiel gegen Como schrieb der Offensivmann dem gegnerischen Spieler Vittorio Parigini eine pikante WhatsApp-Nachricht. Der Inhalt: "ci lasci i tre punti venerdi?" (dt.: "Könnt Ihr uns am Freitag die drei Punkte überlassen?"). Dahinter versah Gaetano die Nachricht mit zwei lachenden Smileys.

Der Hintergrund: Gaetano und Parigini sind befreundet - die Nachricht war wohl scherzhaft gemeint. Für den italienischen Verband dennoch ein No-Go. Gaetano wurde mit einer Sperre von zwei Spielen belegt, musste obendrein eine Geldstrafe in Höhe von 4.500 Euro zahlen. Auch sein damaliger Klub Cremonese wurde mit 5.000 Euro zur Kasse gebeten.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten