Zum Inhalte wechseln

Pressekonferenz vor dem Revierderby

Stevens erklärt Bentaleb-Suspendierung - S04 ohne Fünf beim BVB

Sport-Informations-Dienst (SID)

25.04.2019 | 22:16 Uhr

0:29
Auf der Pressekonferenz vor dem Revierderby gegen Borussia Dortmund hat sich Schalke-Coach Huub Stevens zur Suspendierung von Nabil Bentaleb geäußert (Video-Länge: 29 Sekunden).

Bundesligist Schalke 04 muss im Revierderby bei Borussia Dortmund am Samstag (ab 15:15 Uhr LIVE auf Sky Sport Bundesliga 2 HD) auf ein Quintett verzichten.

Sascha Riether, Steven Skrzybski, Jewgeni Konopljanka, Alessandro Schöpf und Mark Uth werden für die Partie nicht zur Verfügung stehen. Das teilte S04-Trainer Huub Stevens auf der Pressekonferenz am Donnerstag mit.

"Es sind genügend Spieler für das Derby einsatzfähig", sagte der Niederländer, der die angespannte Personalsituation beim abgestürzten Vizemeister nicht groß thematisieren wollte.

Europäischen Spitzenfußball live streamen

Europäischen Spitzenfußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du das Viertelfinale der UEFA Champions League mit allen Spielen und allen Toren in der Original Sky Konferenz. Einfach monatlich kündbar.

Stevens zur Bentaleb-Verbannung: "Ich konnte nicht anders"

Auch zur Personalie Nabil Bentaleb, der erneut in die U23 strafversetzt wurde, wollte sich Stevens nicht konkret äußern. "Ich gehe nicht in Details. Aber wir mussten diese Maßnahme ergreifen, ich konnte nicht anders. Aber es ist ein Mannschaftssport, es geht nicht um einen Spieler", so der 65-Jährige. Verschiedene Medien hatten gemutmaßt, dass Bentaleb den verpflichtenden Deutsch-Kurs geschwänzt habe.

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Stevens sagte aber noch etwas zu ersten Verbannung des Algeriers Mitte März: "Ich habe gelesen, dass Nabil bei einem Spiel, bei dem er gefehlt hat, bei seiner schwangeren Frau im Krankenhaus gewesen sein soll. Das war am Samstag. Wir haben am Sonntag gefragt, was mit seiner Frau ist - und da war alles in Ordnung. Am Dienstag oder Mittwoch sind wir nach Sevilla gereist und dann sind seine Kinder am Donnerstag auf die Welt gekommen. Seine Frau ist am Mittwoch ins Krankenhaus gegangen. Ich habe ihm als einem der Ersten gratuliert."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: