Zum Inhalte wechseln

SV Werder Bremen News: Der Nordklub stellt sich neu auf

Bremens neuer Weg als Ausbildungsverein: Jung, hungrig, sucht ...

Florian Poenitz

08.08.2020 | 11:56 Uhr

Bremer Transfersommer: Viele Probleme und zu wenig Geld
Image: Bremer Transfersommer: Viele Probleme und zu wenig Geld © DPA pa

Quo vadis, Werder Bremen? Nach dem Beinahe-Abstieg aus der Bundesliga will sich der Nordklub neu aufstellen - und muss es gleichermaßen auch. Sky Sport beleuchtet den neuen Werderaner Weg.

Bremens Klub-Bosse haben in diesem Sommer an einigen Baustellen zu feilen. Nach der Horror-Saison im Vorjahr sollen nun die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt werden. Aufgrund der angespannten finanziellen Lage ist viel Kreativität und ein Umdenken in der Kaderplanung gefragt.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Coronakrise verschärft finanzielle Sorgen

Die Coronavirus-Pandemie hat jeden Klub vor neue und zugleich ungeahnte Herausforderungen gestellt. Doch die Grün-Weißen trifft es besonders hart. Es ist kein Geheimnis, dass Werder schon vor der Coronakrise finanziell in Schieflage geraten war. Diese Probleme hatten sich im Frühjahr mit dem vorläufigen Liga-Abbruch verschärft.

Der viermalige Deutsche Meister musste in der Folge sogar staatliche Hilfe in Form von zwei Krediten beantragen, um überhaupt noch handlungsfähig zu bleiben.

Hinzu kommt die sportliche Talfahrt, die sich in der Rückrunde zugespitzt hatte. In der Relegation konnte sich der Nordklub gerade noch so vor dem Abstieg in die Zweitklassigkeit retten. Das Worst-Case-Szenario wurde abgewendet, Werder ist noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen.

Claudio Pizarro: Mit diesen Stars hat er zusammengespielt

  1. WERDER BREMEN: Ailton
    Image: WERDER BREMEN: Ailton © Imago
  2. WERDER BREMEN: Mesut Özil
    Image: WERDER BREMEN: Mesut Özil © Imago
  3. WERDER BREMEN: Diego
    Image: WERDER BREMEN: Diego © Imago
  4. FC BAYERN MÜNCHEN: GIOAVANE ELBER
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: GIOVANE ELBER © Imago
  5. FC BAYERN MÜNCHEN: Mehmet Scholl
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Mehmet Scholl  © Imago
  6. FC BAYERN MÜNCHEN: Stefan Effenberg
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Stefan Effenberg © Imago
  7. FC BAYERN MÜNCHEN: Bastian Schweinsteiger (2. von r.) und Michael Ballack (r.)
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Bastian Schweinsteiger (2. von r.) und Michael Ballack (r.) © Imago
  8. FC BAYERN MÜNCHEN: Lukas Podolski
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Lukas Podolski © Imago
  9. FC BAYERN MÜNCHEN: Oliver Kahn
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Oliver Kahn © Imago
  10. FC BAYERN MÜNCHEN: Philipp Lahm
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Philipp Lahm © Imago
  11. FC BAYERN MÜNCHEN: Toni Kroos
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Toni Kroos © DPA pa
  12. FC BAYERN MÜNCHEN: Manuel Neuer
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Manuel Neuer © Imago
  13. FC BAYERN MÜNCHEN: Xabi Alonso
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Xabi Alonso © Imago
  14. FC BAYERN MÜNCHEN: Franck Ribery
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Franck Ribery © Imago
  15. FC BAYERN MÜNCHEN: Franck Ribery
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Arjen Robben © Imago
  16. FC BAYERN MÜNCHEN: Robert Lewandowski
    Image: FC BAYERN MÜNCHEN: Robert Lewandowski © Imago
  17. FC CHELSEA: Didier Drogba
    Image: FC CHELSEA: Didier Drogba © Imago
  18. FC CHELSEA: Petr Cech
    Image: FC CHELSEA: Petr Cech © Imago
  19. FC CHELSEA: John Terry
    Image: FC CHELSEA: John Terry © Imago

Nun gilt es, die richtigen Schlüsse aus dieser Saison zu ziehen und den Kader neu aufzustellen. Einige Entscheidungen wurden bereits getroffen. Altgediente Spieler, wie Claudio Pizarro, Fin Bartels, Nuri Sahin, Sebastian Langkamp oder auch Philipp Bargfrede werden in der kommenden Spielzeit nicht mehr das Werder-Trikot tragen.

Im Gegenzug kommen einige verheißungsvolle Talente nach Bremen, wie etwa Johan Mina (18), Felix Agu (20), Jean-Manuel Mbom (20), Romano Schmid (20) oder Oscar Schönfelder (19). Zudem wurde mit Patrick Erras (25) ein noch entwicklungsfähiger Sechser vom 1. FC Nürnberg ablösefrei verpflichtet, der dort aber bereits absoluter Leistungsträger war.

Mehr dazu

Werder will und muss sich neu ausrichten

Hinter dieser neuen Ausrichtung steckt vor allem die finanzielle Not, sich keine Top-Transfers und -Gehälter mehr leisten zu können. Frank Baumann, Geschäftsführer Sport, ist quasi dazu gezwungen, auf junge und zugleich entwicklungsfähige Talente zu setzen. Auf der anderen Seite sollen gezielt Spieler geholt werden, die mit ihrer Schnelligkeit in das System von Trainer Florian Kohfeldt passen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Dies war eine Erkenntnis aus der Analyse der vergangenen Spielzeit. Die Mannschaft war schlichtweg zu langsam. Auch deswegen haben sich die Verantwortlichen beispielsweise von Bargfrede getrennt.

Zusätzlich belastend stellte sich die Vertragssituation von Ömer Toprak und Leonardo Bittencourt dar. Aufgrund des Nicht-Abstiegs mussten die Bosse der ausgehandelten Kaufpflicht nachkommen. Zuvor war das Duo lediglich ausgeliehen. Und dann gibt es noch die Causa Davie Selke.

So geht es in der Bundesliga mit den Dauerkarten weiter

  1. FC Bayern
    Image: FC Bayern München – Sollte die Allianz Arena in der kommenden Saison nicht vollständig befüllt werden, erhalten Dauerkartenbesitzer ein exklusives Recht für Tageskarten. © Imago
  2. Die Bayern-Fans haben gegen Augsburg eine spektakuläre Choreo veranstaltet.
    Image: Falls die Anzahl der Bewerbungen die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze übersteigt, erfolgt die Zuteilung über ein Losverfahren. Neue Anfragen zu Dauerkarten werden beim FCB aktuell nicht angenommen. © Getty
  3. BVB
    Image: Borussia Dortmund - Der Dauerkartenverkauf für die kommende Saison wird aktuell nicht durchgeführt. Die Karten der vergangenen Spielzeit ruhen bis zum Spielbetrieb. Deren Besitzer haben ein Vorkaufsrecht. © Imago
  4. Platz 3: Signal Iduna Park - Borussia Dortmund (Deutschland)
    Image: BVB-Marketingchef Carsten Cramer sagte der Sport Bild zuletzt: ''Es hilft nämlich nichts, Regelungen zu entwickeln, die uns ein Gefühl der Sicherheit geben, aber von den Anhängern in keinster Weise akzeptiert werden'', so Cramer. © Imago
  5. RB Leipzig hat die Hoffnung, bald wieder vor Fans spielen zu dürfen.
    Image: RB Leipzig – 19.500 Karten wurden bislang verlängert. Die Verlängerung der Dauerkarten Bundesliga Plus (Heimspiele & Stammplatz-Garantie) ist beendet. Ab dem 24.07. beginnt die Verlängerungsphase für die Dauerkarten Bundesliga (Buli-Heimspiele). © Imago
  6. Leipzig
    Image: Neue Dauerkarten wird es grundsätzlich nicht geben. ''Sollten Fans ihre Dauerkarte jedoch nicht verlängern, werden wir diese Rückläufer als neue Dauerkartenplätze verlosen'', schreiben die Roten Bullen auf ihrer Homepage. © Imago
  7. Gladbach
    Image: Borussia Mönchengladbach - Die Saisonkarten konnten bis zum 19. Juli verlängert werden. ''Dauerkarten-Plus'' werden automatisch verlängert. Aufgrund der Corona-Einschränkungen kosten alle Dauerkarten nur die Hälfte des Originalpreises. © Imago
  8. Leverkusen
    Image: Bayer 04 Leverkusen – Von der Werkself gibt es bis jetzt relativ wenig Infos zu den Dauerkarten. Aktuell werden keine Tickets verkauft. © Imago
  9. Hoffenheim
    Image: TSG 1899 Hoffenheim – Sofern die PreZero Arena in der kommenden Saison nicht komplett ausgelastet werden darf, haben die bisherigen Dauerkartenbesitzer ein Vorkaufsrecht. © Imago
  10. TSG Hoffenheim: Die Wirsol Rhein-Neckar-Arena wurde 2019 in PreZero Arena umbenannt
    Image: ''Wir präsentieren nun eine Lösung, mit der unsere bisherigen Dauerkartenbesitzer flexible Entscheidungen treffen können und zugleich die Option erhalten, ihren Stammplatz für die Zukunft zu behalten'', so TSG-Geschäftsführer Briel auf der Website. © Imago
  11. Wolfsburg
    Image: VfL Wolfsburg – Beim VfL wartet man mit dem Dauerkartenverkauf noch. Erst wenn klar ist, dass wieder vor Zuschauern gespielt werden kann, wird der jeweilige Betrag abgebucht. © DPA pa
  12. Wenn es nach einem Start mit Fans einen Ausschluss dieser gibt, wird es am Ende der Saison wieder fünf Erstattungsoptionen. Diese lauten: Anteilige Rückerstattung, Verrechnung, Gutschein, Verzicht für einen guten Zweck oder Verzicht für den Verein.
    Image: Wenn es nach einem Start mit Fans einen Ausschluss dieser gibt, wird es wieder fünf Erstattungsoptionen geben. Diese lauten: Anteilige Rückerstattung, Verrechnung, Gutschein, Verzicht für einen guten Zweck oder Verzicht für den Verein. © Getty
  13. Freiburg
    Image: SC Freiburg – Der Klub von Trainer Christian Streich gab bislang noch keine Informationen zur Dauerkarten-Vergabe für die kommende Saison bekannt. © Imago
  14. EINTRACHT FRANKFURT: Tageskarten werden vollumfänglich erstattet, bei Dauerkarten geht das nur zu einem bestimmten Anteil. Ticketkosten können aber auch an das Projekt „Auf Jetzt! – inEintracht“ gespendet werden, das fünf Institutionen unterstützt.
    Image: Eintracht Frankfurt – Eintracht-Sportvorstand Bobic ist unsicher: ''Ich kann mir das mit 8.000 oder 10.000 Zuschauern im Stadion einfach nicht vorstellen. Natürlich ist es besser als nichts, aber bringt der ganze Aufwand überhaupt etwas?'' © Imago
  15. Eintracht Frankfurt: Das Stadion der SGE hatte bereits eine Namensänderung hinter sich. Das Waldstadion wurde 2005 in Commerzbank-Arena umbenannt.
    Image: Sollte der Deutsche Bank Park nur für eine bestimmte Zuschauerzahl geöffnet werden, sollen Dauerkartenbesitzer bei der Vergabe von Tageskarten bevorzugt werden. © Imago
  16. HERTHA BSC: Die Fans der alten Dame bekommen gegen Vorlage der Tickets den vollen Preis erstattet. Alternativ besteht die Möglichkeit, das Ticket gegen einen Gutschein für den Hertha-Fanshop einzutauschen.
    Image: Hertha BSC – Beim Tabellenelften der abgelaufenen Bundesliga-Saison will man mit dem Verkauf von Dauerkarten noch warten. ''Das wäre den Fans bei der derzeitigen Unsicherheit nicht zuzumuten'', so Hertha-Finanzchef Ingo Schiller. © Imago
  17. Der 1. FC Union Berlin will spätestens ab Saisonbeginn wieder vor Zuschauern spielen.
    Image: 1. FC Union Berlin – Der Stadtrivale der Hertha will seine aktuellen Dauerkartenbesitzer in naher Zukunft über die weiteren Vorgänge informieren. © Imago
  18. Schalke
    Image: FC Schalke 04 – Auch das Team aus Gelsenkirchen gab noch keine Infos zur Ticketsituation in der kommenden Saison bekannt. © Imago
  19. Mainz 05: Bei den Rheinhessen ist bislang nur die nahe Zukunft geklärt. Tickets für das Spiel in Köln, welches als erstes der Zwangspause zum Opfer gefallen ist, werden zurückerstattet.
    Image: 1. FSV Mainz 05 – Ein Neuverkauf von Dauerkarten sowie die Abbuchung des jeweiligen Betrags der Karten, die übernommen werden, wird erst starten, wenn klar ist, wann wieder vor Zuschauern gespielt werden darf. © Imago
  20. 1. FC KÖLN: Dauerkartenbesitzern wird der Preis auf Wunsch erstattet, auch bei Inhabern von Tageskarten. Alternativ können sich Fans ein Unterstützerpaket sichern und werden damit nächste Saison auf Mannschaftsbus und Sitzplatz im Stadion verewigt.
    Image: 1. FC Köln – Beim FC legt man sich trotz scharfer Kritik fest: Die Dauerkartenbesitzer, die auf die Rückerstattung verzichten, sollen in der Saison 20/21 bevorzugt einen Platz in der Besucher-beschränkten Arena erhalten. © Imago
  21. FC AUGSBURG: In welchem Umfang der Preis einer Dauerkarte kompensiert werden kann, richtet sich nach der Anzahl an Heimspielen, die nun ohne Zuschauer stattfinden müssen.
    Image: FC Augsburg – ''Wir möchten dies im Sinne unserer Dauerkartenbesitzer so fanfreundlich und flexibel wie möglich regeln'', sagte FCA-Geschäftsführer Ströll. Man will Dauerkartenbesitzer bei Spielen mit reduzierter Zuschauerkapazität bevorzugen. © Imago
  22. FC Augsburg: Die Augsburg Arena hat drei Namensänderung hinter sich: Impuls Arena (2009–2011), SGL Arena (2011–2015) und WWK ARENA (seit 2015).
    Image: Bei Nicht-Kündigung der abgelaufenen Dauerkarte, wird diese verlängert. Eine Abbuchung erfolgt aber erst, wenn klar ist, wann in der kommenden Saison wieder ein normaler Spielbetrieb stattfindet. © Imago
  23. Werder Bremen: Die Bremer prüfen aktuell diverse Rückabwicklungsszenarien für Dauerkartenbesitzer und Inhaber von Tageskarten. Werder möchte neben der Rückerstattung auch Möglichkeiten zum Spenden und zum Verzicht einer Erstattung bieten.
    Image: Werder Bremen – ''Wenn mehr Dauerkartenwünsche eingehen, als Dauerkarten zur Verfügung gestellt werden können, werden die vorhandenen Plätze unter allen Einträgen der Interessentenliste verlost'', schreibt Werder auf seiner Homepage. © Imago
  24. Die Fans von Werder Bremen bedanken sich bei Union Berlin für die Schützenhilfe gegen Düsseldorf in Form von Bier.
    Image: Doch lediglich diejenigen, die eine Dauerkarte für die gesamte Saison erworben haben, haben eine Chance. © Imago
  25. Arminia Bielefeld – Der Verkauf bei der Arminia startet zunächst nur für bisherige Dauerkartenbesitzer. Hierbei gibt es zwei Varianten: Den Erwerb einer rabattierten Dauerkarte oder der Erwerb einer Dauerkarte inklusive Kompensationsanspruch.
    Image: Arminia Bielefeld – Der Verkauf bei der Arminia startet zunächst nur für bisherige Dauerkartenbesitzer. Hierbei gibt es zwei Varianten: Den Erwerb einer rabattierten Dauerkarte oder der Erwerb einer Dauerkarte inklusive Kompensationsanspruch. © Getty
  26. VfB Stuttgart – Der VfB hat sich entschieden, bei Heimspielen mit einer Teilauslastung der Arena für die Hinrunde nur Tageskarten anzubieten. Bis feststeht wann es mit Fans weitergeht, soll der Platz eines Dauerkarteninhabers reserviert bleiben.
    Image: VfB Stuttgart – Der VfB hat sich entschieden, bei Heimspielen mit einer Teilauslastung der Arena für die Hinrunde nur Tageskarten anzubieten. Bis feststeht wann es mit Fans weitergeht, soll der Platz eines Dauerkarteninhabers reserviert bleiben. © Getty
  27. „Für diese Heimspiele besitzen die Dauerkarteninhaber der Saison 2019/2020 ein exklusives Vorkaufsrecht“, schreibt der VfB auf seiner Homepage. Der reguläre Dauerkartenverkauf erfolgt dann, wenn klar ist wann es mit 100% Stadionauslastung weitergeht.
    Image: ''Für diese Heimspiele besitzen die Dauerkarteninhaber der Saison 2019/2020 ein exklusives Vorkaufsrecht'', schreibt der VfB auf seiner Homepage. Der Dauerkartenverkauf erfolgt dann, wenn klar ist, wann es mit 100% Stadionauslastung weitergeht. © Getty

Sollte Werder auch in der kommenden Saison die Klasse halten, tritt auch hier die Kaufverpflichtung für den Angreifer mit einem Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro in Kraft. Eine Summe, die für Werder in diesen Zeiten nicht stemmbar ist, selbst wenn man diese in zwei Raten abstottern könnte.

Deswegen wird intern darüber nachgedacht, den Vertrag juristisch anzufechten, da zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss diverse Gelder wie Zuschauereinnahmen eingeplant waren, die aufgrund Corona bislang komplett wegfielen.

Was passiert mit Rashica?

Um überhaupt noch in diesem Sommer irgendwelche größeren Transfers tätigen zu können, muss Milot Rashica verkauft werden. Diese Personalie ist bei Werder derzeit das Zünglein an der Waage. Der 24 Jahre alte Stürmer strebt einen Wechsel zu RB Leipzig an, es konnte allerdings noch keine Einigung zwischen beiden Klubs erzielt werden.

Werder verlangt mindestens 20 Millionen Euro, während Leipzig nur 15 Millionen bezahlen will. Es ist jedoch stark davon auszugehen, dass der Transfer über die Bühne gehen wird, da Bremen auf das Geld angewiesen ist. Sollte Rashica den Tabellen-16. des Vorjahrs wie erwartet verlassen, würde im Offensiv-Verbund eine Position frei werden.

2:15
Frank Baumann erklärt, dass Max Kruse nicht zu Werder Bremen wechseln wird und spricht zudem über die Gespräche mit dem Ex-Werderaner (Video-Länge: 2:15 Minuten).

Diese Rolle hätte Max Kruse in der kommenden Saison einnehmen können, doch der 32-Jährige erteilte Werder eine Absage, wie Baumann am Mittwoch bekannt gab. Kruse spielte bereits von 2016 bis 2019 bei den Grün-Weißen, bevor es ihn zu Fenerbahce Istanbul zog.

Aufgrund nicht bezahlter Gehälter kündigte der ehemalige deutsche Nationalspieler zu Beginn des Jahres seinen Vertrag beim türkischen Top-Klub. Nach eigenen Aussagen will Kruse zurück in die Bundesliga. Jetzt ist jedenfalls klar, dass seine neue Adresse nicht Werder Bremen heißen wird. Die Deichstube meldet, dass sich der Ex-Nationalspieler Union Berlin anschließen wird

United-Talent im Visier von Werder

Jedoch soll es auch bei Werder intern immer mehr Skeptiker gegeben haben, weshalb der Klub schließlich von einer Verpflichtung Abstand nahm. Man kann also sagen, dass Kruse Baumann & Co. mit seiner Absage zuvorgekommen ist. Stattdessen soll ein Top-Talent per Leihe an die Weser gelotst werden.

Die Rede ist von Tahith Chong. Der 20 Jahre alte niederländische U21-Nationalspieler von Manchester United könnte in der kommenden Saison die Bremer Offensive verstärken. "Er hat großes Tempo, er kommt über die Außenbahn - vom Profil her passt er", sagte Baumann dem Weser-Kurier.

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Die Finalphase der Champions League steht an. Mit Sky bist du im TV und Stream live dabei. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Anhand dieser Personalie wird der zweite Part der neuen Strategie deutlich. In Zukunft sollen zum Einen junge Spieler - wie oben beschrieben - entwickelt und an die erste Mannschaft herangeführt werden, um diese nach ein paar Jahren im besten Fall gewinnbringend zu verkaufen. Quasi wie ein klassischer Ausbildungsverein.

Zum Anderen rückt das Modell, Spieler auszuleihen, weiter in den Vordergrund. Dadurch soll das Bezahlen von hohen Ablösesummen vermieden werden. Zudem erhalten hochkarätige Talente bei Werder die Chance, sich auf der großen Bühne Bundesliga zu beweisen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Ob dieses Konzept aufgehen wird, kann aktuell nicht seriös beantwortet werden. Es ist jedoch nicht von der Hand zu weisen, dass diese Philosophie aufgrund der angespannten finanziellen Lage alternativlos ist.

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Weiterempfehlen: