Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Goretzka und Kimmich schießen FCB zum Sieg in Moskau

Trikotpanne & Top-Leistung: Kimmich und Goretzka trumpfen auf

Isabel Barquero Pena

29.10.2020 | 00:18 Uhr

3:05
Champions League, 2. Spieltag: Der FC Bayern gewinnt bei Lokomotive Moskau mit 2:1. (Videolänge: 3:05 Min).

Joshua Kimmich spielte eine Halbzeit mit dem falschen Trikot, bei Leon Goretzka riss das Jersey am muskulösen Bizeps. Trikotpanne hin oder her, die Doppelsechs hat beim Sieg in Moskau bewiesen, wie wichtig sie beim Triplesieger ist - nicht nur wegen ihrer Tore.

Nicht nur wegen ihrer Tore, sondern auch optisch stachen Joshua Kimmich und Leon Goretzka am Dienstagabend beim 2:1-Sieg der Bayern gegen Lokomotive Moskau in der Champions League heraus. Die Doppelsechs des Rekordmeisters hatte im Laufe des Abends Probleme mit ihren Trikots - auf ganz unterschiedliche Art und Weise.

So trug Kimmich eine Halbzeit lang das falsche Jersey. Der Sponsor Telekom war bei dem 25-Jährigen in schwarzer Schrift zu sehen, während alle anderen Profis das Trikot mit dem neon-orangenen Schriftzug anhatten. Muskelmann Goretzka hatte dagegen offensichtlich die falsche Größe gewählt, denn sein Shirt riss im Laufe des Abends am Bizeps. Der Nationalspieler hatte während der Corona-Pause im Frühjahr ordentlich an Muskelmasse zugelegt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Es war nur eine Frage der Zeit bis bei Leon Goretzka das Shirt nachgibt. 😃💪 #skyCL #FCLMFCB #UCL #Moskau #FCBayern #Lokomotive #Sport #Fussball #FIFA #LeonGoretzka

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport DE (@skysportde) am

Kimmich und Goretzka unentbehrlich

Das allein reichte aber nicht aus, um sich in den Mittelpunkt der Partie zu spielen. So waren Kimmich und Goretzka die beiden Torschützen des Abends, die dem Rekordmeister den zweiten Gruppensieg einbrachten. Der gebürtige Bochumer köpfte in der 13. Minute den Titelverteidiger in Führung.

Nach dem Seitenwechsel und dem Ausgleich der Gastgeber sorgte dann sein Teamkollege für den 2:1-Siegtreffer, per Volley knallte Kimmich den Ball aus über 16 Metern ins linke untere Eck. Damit baut er seine beeindruckende Bilanz weiter aus: Acht seiner letzten zwölf Pflichtspieltore erzielte der frischgebackene zweifache Vater außerhalb des Strafraumes.

Bayern-Noten: Starkes Zentrum und zwei Fünfen beim Arbeitssieg

  1. Neuer
    Image: MANUEL NEUER: Gleich zu Beginn beim Kopfball von Smolov (3.) ohne Mühe und in bekannter Neuer-Manier weit vor dem Sechzehner gegen Ze Luis zur Stelle (27.). Beim Gegentor ohne Schuld. Während der Schlussoffensive von Lok sicher. NOTE: 3 © Getty
  2. Pavard
    Image: BENJAMIN PAVARD: Mit viel Zug zum gegnerischen Tor. Legt beim sehenswerten 1:0 volley für Goretzka auf (13.). Defensiv stabiler als sein Pendant auf links, aber auch weniger gefordert. NOTE: 2 © Getty
  3. Süle
    Image: NIKLAS SÜLE: Erwischt keinen guten Tag. Lässt die Lok-Angreifer durch Stellungsfehler immer wieder zu Chancen kommen. Steht beim Gegentor nicht am Mann. Verliert jeden (!) seiner mageren drei Zweikämpfe. NOTE: 5 © Getty
  4. Alaba
    Image: DAVID ALABA: Mit einer ähnlich schwachen Leistung wie sein Nebenmann, aber etwas präsenter in den Zweikämpfen und mehr am Spielaufbau der Bayern beteiligt. NOTE: 4 © Getty
  5. Hernandez
    Image: LUCAS HERNANDEZ: Moskau macht den Franzosen von Beginn an als Schwachstelle der FCB-Defensive aus und fährt die Angriffe fast ausschließlich über links. Lässt sich regelmäßig von den Lok-Angreifern überlaufen. So auch beim Gegentor zum 1:1. NOTE: 5 © Getty
  6. Kimmich
    Image: JOSHUA KIMMICH: Hat die meisten Ballaktionen auf dem Platz (97). Defensiv mit der ein oder anderen Unsicherheit. Geht nach dem Gegentreffer aber voran und trifft kompromisslos mit einem technisch perfekten Volley zum 2:1-Endstand. NOTE: 2 © Getty
  7. Goretzka
    Image: LEON GORETZKA: Der Mittelfeldmotor kurbelt die Offensive aus dem Zentrum heraus an und schließt einen schönen Angriff der Bayern selbst per Kopf zum 1:0 ab (13.). Flick belohnt den Torschützen mit dem vorzeitigen Feierabend zur Halbzeitpause. NOTE: 2 © Imago
  8. Moskau - Bayern
    Image: THOMAS MÜLLER: Muss auf der ungeliebteren Außenbahn ran und ist offensiv wie defensiv ein Aktivposten. Tritt im gegnerischen Sechzehner aber nur selten gefährlich in Erscheinung. Wird von Flick zur Halbzeit in den Feierabend geschickt. NOTE: 3. © Getty
  9. Tolisso
    Image: CORENTIN TOLISSO: Leitet den Treffer von Goretzka (13.) mit einem traumhaften Diagonalball ein. Sein Kopfball kurz vor der Pause ist zu unplatziert. Taucht nach dem Seitenwechsel etwas ab. NOTE: 3 © Getty
  10. Coman
    Image: KINGSLEY COMAN: Stellt die Lok-Defensive mit seinen Dribblings immer wieder vor Probleme. Seine Hereingaben finden aber zu selten einen Abnehmer. Hat in der 25. Minute Pech, dass er nur den Pfosten trifft. NOTE: 4 © Getty
  11. Lewandowski
    Image: ROBERT LEWANDOWSKI: Köpft sich den Ball einen Meter vor dem Tor selbst an die Schulter (8.). Hängt ansonsten etwas in der Luft. Ein starkes Dribbling (63.) wird nicht mit einem Elfer belohnt. In der Schlussphase bemüht, aber nicht zwingend. NOTE: 3 © Getty
  12. Martinez
    Image: JAVI MARTINEZ: Wird in der Halbzeit für Goretzka eingewechselt, kann aber nicht an dessen Leistung anknüpfen. Kommt zu einer Kopfballchance (50.) und gibt die Vorlage für Kimmichs Treffer, defensiv aber ein Unsicherheitsfaktor. NOTE: 4 © Getty
  13. Gnabry
    Image: SERGE GNABRY: Ersetzt Müller zur Halbzeit. Schöne Vorlage bei einer Torchance von Kimmich (57.), kann das Offensivspiel der Münchner ansonsten aber nicht entscheidend beleben. NOTE: 3 © Getty
  14. Costa
    Image: DOUGLAS COSTA: Kommt in der 69. für Coman. Kann sich aber nicht mehr entscheidend in Szene setzen. Hätte bei seinem Torschuss kurz vor Schluss (90.+1) querlegen müssen. NOTE: 3 © Getty
  15. Die Bayern-Einzelkritik im Überblick.
    Image: Die Bayern-Einzelkritik im Überblick. © Sky

Und mit ihren Toren beweisen die beiden Profis einmal mehr, wie unentbehrlich sie für die Münchner im Mittelfeld geworden sind. Das weiß auch Trainer Hansi Flick: "Die beiden Tore unserer Doppelsechs waren wichtig. Es ist schön, dass unsere Mittelfeldspieler torgefährlich sind."

Auswechslung war Vorsichtsmaßnahme

Doch die beiden gingen nicht nur mit ihren Treffern voran. Kimmich konnte nach dem Abpfiff die meisten Ballaktionen (insgesamt 97, 62,5 Prozent gewonnenen Zweikämpfe) aller Bayern vorweisen, während Goretzka bis zu seiner Auswechslung die meisten Zweikämpfe führte. Nach Problemen in der Wade musste dieser aber schon zur Halbzeit raus. "Eine Vorsichtsmaßnahme" laut Flick. "Wir haben drei Auswärtsspiele vor der Brust, da ist es wichtig, dass wir auch frische Spieler haben."

Mehr dazu

4:23
FC Bayern: Trainer Hansi Flick spricht nach dem 2:1-Zittersieg bei Lok Moskau in der Champions League im Interview (Videolänge: 4:23 Min.).

Und dass Flick auf die beiden nicht verzichten kann und will, haben seine Startelf-Aufstellungen nach der coronabedingten Zwangspause (seit 17. Mai 2020) gezeigt. Der Coach setzte in der Bundesliga und Königsklasse ununterbrochen auf Goretzka. Und auch in der neuen Saison war der Ex-Schalker stets Teil der Anfangsformation (Ausnahme gegen TSG Hoffenheim).

Ähnliches trifft auch auf Kimmich zu, er stand in der Saison 19/20 sogar fast 34 Mal über 90 Minuten auf dem Platz (einzige Einwechslung am letzten Spieltag gegen Wolfsburg + Gelbsperre in Berlin) - eine absolute Konstante im Bayern-Kader.

Sky Experte Höwedes: "Das sind Macher"

Mit ihren Leistungen haben sich die beiden im Bayern-Zentrum festgespielt und mit ihren jungen 25 Jahren unverzichtbar gemacht - eine rasante Entwicklung zu zwei wahren Führungspersönlichkeiten. Das sieht auch Sky Experte Benedikt Höwedes so: "Leon Goretzka hat körperlich sehr hart gearbeitet, viel dazugelernt und sich bei Bayern durchgesetzt. Er ist als Typ unheimlich gereift und hat auch in der Nationalmannschaft eine tolle Position übernommen. Er geht voran ähnlich wie Kimmich. Das sind Macher. Die brauchst du im Fußball und die sind gefragt."

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Nicht verwunderlich also, dass Kimmich als neuer Kapitän für die Zukunft gehandelt wird. 2023 könnte er Manuel Neuer als "Chef" ablösen - sofern er seinen eigenen Vertrag beim Rekordmeister verlängert. Öffentlich spricht Kimmich nicht gerne über dieses Thema, aber es wäre die logische Folge seiner Entwicklung, denn im Mannschaftsrat der Bayern ist er inzwischen vertreten und seine Rolle als Leader im Team wird immer größer.

Großes Engagement nicht nur auf dem Platz

Kimmich und Goretzka fallen aber nicht nur als torgefährliche Fußballer auf, abseits des Rasens engagieren sie sich für wohltätige Zwecke. Mit ihrer Initiative #WeKickCorona sammelten sie bisher rund fünf Millionen Euro Spendengelder für karitative Vereine und soziale Einrichtungen.

Für ihr Engagement erhielten die beiden auch schon einen Sonderpreis. Eine Anerkennung, die zeigt, dass die Münchner Doppelsechs nicht nur auf dem Platz alles richtig macht.

Mehr zur Autorin Isabel Barquero Pena

Weiterempfehlen: