Zum Inhalte wechseln

BVB News: Talent-Coach Otto Addo adelt Dortmund-Juwel Moukoko

Talent-Trainer Addo schwärmt von Moukoko: Wird Chance bekommen

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Otto Addo, Talent Manager von Borussia Dortmund, spricht über Youssoufa Moukoko (Videolänge: 37 Sekunden).

Unter Otto Addo spielt BVB-Supertalent Youssoufa Moukoko aktuell in der U19. Für den noch 15-jährigen Stürmer hat der Talent-Trainer nichts als lobende Worte übrig. Weiterhin Druck aufbauen will der Coach allerdings nicht.

In der U19 Bundesliga-West konnte Dortmunds Mega-Talent Youssoufa Moukoko schon mit elf Scorerpunkten in drei (!) Spielen erneut auf sich aufmerksam machen und scheint sich unter Talent-Trainer Otto Addo sehr gut auf den Bundesliga-Schritt vorzubereiten.

Addo selbst zeigt sich exklusiv am Sky Mikro beeindruckt über die Leistungen seines Schützlings. Außerdem spricht der Übungsleiter über seinen ersten Kontakt mit Moukoko, seine Charaktereigenschaften und warum Favre eine wichtige Figur für den B-Jugend Meister von 2017/18 sein kann.

Sky Sport: Herr Addo, können Sie sich noch an die erste Begegnung mit Youssoufa Moukoko erinnern - wie war Ihr erster Eindruck?

Otto Addo: Da war ich Trainer bei Gladbach und habe ihn gegen unsere U17 gesehen. Ich war sehr, sehr beeindruckt, was er alles richtig macht, wie er sich positioniert, welche Laufwege er wählt und was er für eine Antizipation hat. So ein Torriecher in diesem Alter war schon sehr beeindruckend.

Sky Sport: Sie wurden danach auch sein Trainer: Wie war das erste Gespräch mit ihm?

Addo: Es war sehr interessant zu sehen, wie er vom Charakter her tickt und dass er sehr diszipliniert, sehr ehrgeizig und sehr ambitioniert ist. Das spiegelt seine Leistung auch wider.

Mehr dazu

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Sky Sport: Wie war sein Sprung zu den Profis? War das für ihn überhaupt kein Problem oder hatte er vielleicht doch ein bisschen Respekt vor diesem Schritt?

Addo: Er selber hatte davor natürlich großen Respekt, aber er war sehr, sehr gut darauf vorbereitet. Ich habe da eigentlich relativ wenig Bedenken gehabt, weil ich schon vorher wusste, wie er sich positioniert und was für eine Spielintelligenz er besitzt. Ich bin mir sicher, und das sieht man auch schon im Training, wenn er mit noch besseren Spielern zusammenspielt, dass er sich dann noch stärker bemerkbar macht. Wenn er hier mittrainiert, bin ich sehr zufrieden mit seinen Leistungen.

Sky Sport: Bei seinen ersten Trainings mit den Profis ist er überhaupt nicht negativ aufgefallen, sondern hat sich gut verkauft ...

Addo: Absolut. Er hat ein großes Talent, sich an ein höheres Tempo schnell anzupassen, adaptiert schnell. Er denkt auch über das Training weiter nach, was er besser machen kann und fragt auch nach. Er ist ständig dabei, sich zu verbessern und das sind natürlich super Voraussetzungen, um sich selbst zu verbessern, wenn man sich hinterfragt, besser werden will, wenn man nicht zufrieden ist und das ist das, was er macht.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Otto Addo, Talent Manager von Borussia Dortmund, spricht im Exklusiv-Interview über den Verbesserungsdrang von BVB-Youngster Youssoufa Moukoko (Videolänge: 25 Sekunden).

Sky Sport: Social Media gehört heute bei fast allen Profis dazu. Bei Moukoko sieht man aber zu 90 Prozent Bilder vom Training oder aus dem Fitnessstudio. Charakterisiert ihn das ganz gut, dass er tatsächlich 24/7 an Fußball denkt?

Addo: Ja, schon. Er ist extrem wissbegierig, fragt alle möglichen Trainer zu allen möglichen Bereichen und will immer weiter vorankommen. Er arbeitet täglich sehr hart, hört gut zu und versucht sich stets zu verbessern. Und wenn er solche Sachen postet, dann ist es auch ein Teil vom ihm, dass er zeigt, dass er jeden Tag an sich arbeitet.

Sky Sport: Wohin führt ihn sein Weg bei den Profis? Kann man das bei einem 16-Jährigen jetzt schon sagen?

Addo: Es ist jetzt der erste Step, dass er bei den Profis nun mittrainiert. Ich bin mir sicher, dass er seinen Weg gehen wird. Ich weiß jetzt nicht, wie schnell das geht, das hängt natürlich von ganz vielen Faktoren ab, auch von ihm selber. Aber ich denke, man tut gut daran, keinen großen Druck aufzubauen. Klar wird er 16, aber er hat alle Zeit der Welt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Sky Sport: Ist Lucien Favre genau der richtige Trainer? Gerade für diesen ersten wichtigen Schritt in seiner Karriere?

Addo: Absolut! Lucien hat ein sehr gutes Auge für solche Talente. Ich glaube schon, dass er auch gewillt ist, ihm bestimmt eine Chance zu geben. Aber wie gesagt, es kommt auf die Situation an. Wir haben uns auch schon öfter über ihn unterhalten - alles andere wird sich dann zeigen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: