Zum Inhalte wechseln

FC Chelsea: Callum Hudson-Odoi muss operiert werden

Nach Achillessehnenriss

Sky Sport

23.04.2019 | 20:46 Uhr

Mindestens sechs Monate Zwangspause für Callum Hudson-Odoi.
Image: Callum Hudson-Odoi fällt monatelang aus. © Getty

Callum Hudson-Odoi hat sich gegen den FC Burnley eine schwere Verletzung zugezogen. Der Chelsea-Youngster muss wohl operiert werden.

Am Dienstag vermeldete der FC Chelsea, dass Callum Hodson-Odoi einen Spezialisten aufgesucht hat. Der 18-Jährige soll noch am Abend an der Achillessehne operiert werden und wird monatelang ausfallen.

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück!

Beim 2:2 gegen Burnley musste der Flügelspieler bereits in der 37. Minute verletzt ausgewechselt werden. "Ich bin sehr enttäuscht, dass ich die Saison aufgrund einer Achillessehnenruptur beenden muss. Ich werde hart arbeiten, um nächste Saison stärker zurückzukommen", twitterte Hudson-Odoi nach dem Schlusspfiff.

Chelsea will trotzdem verlängern

Der vom FC Bayern München umworbene Stürmer kam in dieser Saison in zehn Ligaspielen (eine Vorlage) zum Einsatz, zudem lief er neunmal in der Europa League auf (vier Tore, zwei Vorlagen).

Den DFB-Pokal live streamen

Den DFB-Pokal live streamen

Mit Sky Ticket ganz einfach das Viertelfinale des DFB-Pokals streamen.

Trotz der langen Ausfallzeit wollen die Blues den Vertrag mit Hudson-Odoi vorzeitig verlängern. Nach Goal- und Spox-Informationen soll der Halbfinalgegner in der Europa League von Eintracht Frankfurt dem Youngster ein Jahresgehalt von rund sechs Millionen anbieten. Der aktuelle Vertrag von Hudson-Odoi ist noch bis 2020 datiert.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: