Zum Inhalte wechseln

Fußball: Berater von Jerome Boateng spricht Klartext nach Gerüchten

Boateng in die Türkei? Berater spricht bei Sky Klartext

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jerome Boateng äußert sich nach seinem ersten Jahr bei Lyon zu seiner Zukunft - und geht jetzt erst einmal in die Sommerpause.

Jerome Boateng wurde mit einem Wechsel in die Türkei in Verbindung gebracht. Sein Berater spricht nun bei Sky Klartext.

Zieht es Jerome Boateng nach nur einem Jahr in Frankreich in die Türkei?

Zuletzt gab es Gerüchte über einen möglichen Wechsel zum türkischen Meister Trabzonspor. Im Gespräch mit Sky sorgt Boateng-Berater Tolga Dirican für Klarheit, sagt deutlich: "Jerome hat Vertrag in Lyon und ich habe mit keinem Verein aus der Türkei gesprochen. Sein Anspruch an sich und an die nächste Saison ist sehr hoch. Er will um Titel spielen, wie es sich für einen Weltmeister und zweifachen Champions-League-Sieger gehört."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Boateng zum Saisonende nicht mehr gesetzt

Bei Olympique Lyon war Boateng zum Ende dieser Saison unter Trainer Peter Bosz nicht mehr regelmäßig gesetzt, vor allem aufgrund einer hartnäckigen Schambeinentzündung. In der Hinrunde hatte der 33 Jahre alte Innenverteidiger noch zum Stammpersonal gezählt.

Dirican erklärt: "Letzte Saison hatte er keine Vorbereitung, weil er sehr spät zu Lyon kam. Das wollen wir dieses Jahr auf keinen Fall wiederholen. Jerome arbeitet bereits fokussiert an der Vorbereitung für die neue Saison."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der Ex-Bayern-Spieler Jerome Boateng spricht am Sky Mikro über seine Saison in Lyon und zieht ein Fazit.

Ob Boateng trotz eines Vertrags bis 2023 bei Lyon bleibt, ist trotzdem offen. Nach Informationen von Sky kann sich Boateng eine Veränderung im Sommer vorstellen, er will nochmal angreifen und regelmäßig spielen. Seine möglichen Ziele: ein ambitionierter Verein in Spanien, Italien, Portugal oder Frankreich. Auch eine Rückkehr nach Deutschland schließt der langjährige Profi des FC Bayern und Weltmeister von 2014 nicht aus.

Trabzonspor macht sich Hoffnungen

Trabzonspor-Trainer Abdullah Avci hatte sich allerdings Hoffnungen auf einen Wechsel in die Türkei gemacht, sagte zuletzt gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi: "Der Name Jerome Boateng ist aufgetaucht, jetzt beschäftigen wir uns mit ihm. Sofern die finanziellen Rahmenbedingungen stimmen, würden wir ihn gerne verpflichten." Daraus wird aber vorerst nichts.

Mehr Fußball

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Klar ist: An Interessenten für Boateng mangelt es nicht. Er fühlt sich topfit und will sich nochmal beweisen. In Lyon oder andernorts.

Im Interview mit Sky, am Rande eines Events des Magazins "Life after Football" in Paris sagte Boateng zuletzt: "Man wird sich im Sommer bestimmt zusammensetzen, austauschen und schauen, wie es weitergeht. Aber ich habe erstmal einen Vertrag in Lyon und gehe ganz normal in die Sommerpause. Dann komme ich wieder zum Trainingsauftakt."

Ans Aufhören denkt Boateng übrigens noch lange nicht, sagt: "Ich will noch einige Jahre spielen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten