Zum Inhalte wechseln

Fußball Transfer News: Labbadia und Dardai Kandidaten beim FC Genua

Als Schewtschenko-Nachfolger: Wechselt Labbadia in die Serie A?

Bruno Labbadia
Image: Bruno Labbadia ist beim FC Genua im Gespräch.  © Imago

Bruno Labbadia soll beim kriselnden italienischen Erstligisten FC Genua als Trainer Andrej Schewtschenko ersetzen.

Das berichtet die Gazzetta dello Sport. Der frühere Weltklassestürmer Schewtschenko steht beim Tabellenvorletzten nach nur zwei Monaten im Amt vor dem Aus, Labbadia (55) ist dem Bericht vom Donnerstag zufolge Favorit des deutschen Sportdirektors Johannes Spors. Als weiterer Kandidat wird Pal Dardai (zuletzt Hertha BSC) genannt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Der gebürtige Darmstädter und frühere Bundesliga-Profi Labbadia hatte zuletzt unter anderem Hertha BSC, den VfL Wolfsburg und den Hamburger SV trainiert. Milan-Legende Schewtschenko rangierte mit CFC Genua vor dem 22. Spieltag auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der 45-Jährige, der die Auswahl seines Heimatlandes im vorigen Sommer ins EM-Viertelfinale geführt hatte, ist seit November Trainer bei den Rossoblù und kann bislang nur eine magere Ausbeute von drei Punkten aus neun Spielen vorweisen.

Zudem soll der Leverkusener Bundesligaprofi und fünfmalige Nationalspieler Nadiem Amiri den Kader verstärken.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten