Zum Inhalte wechseln

Matthäus Kolumne zu Bayern-Transfers um Havertz und Sane sowie zur Triple-Chance

Zu diesem Zeitpunkt wäre ein Havertz-Deal für Bayern sinnvoll

10.06.2020 | 09:35 Uhr

Exklusiv bei Sky: Die Kolumne von Lothar Matthäus. 
Image: Exklusiv bei Sky: Die Kolumne von Lothar Matthäus.  © Sky

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de. Heute geht es um die Transfer-Pläne des FC Bayern und die Triple-Chancen der Münchner.

So wie der FC Bayern seit Wochen auftritt, fragt man sich schon, welche Spieler eigentlich eine Verstärkung sein könnten.

Leroy Sane und Kai Havertz machen diese Mannschaft eventuell besser. Das weiß man aber immer erst dann, wenn sie da sind. Es gibt natürlich keinen Zweifel darüber, dass beide überragend sind und Bayern München mit Sicherheit nicht schwächen würden, im Gegenteil.

Bayern könnte wirtschaftlich bestimmt beide Top-Transfers stemmen und Sane sowie Havertz gleichzeitig kaufen.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

Bayerns Mittelfeld ist das beste in Europa

Die Frage, die sich für Havertz auch stellen wird, ist die nach der Perspektive. Bei Bayern steht eine total harmonische, starke und erfolgreiche Mannschaft auf dem Platz. Vor allem das defensive und offensive Mittelfeld mit Goretzka, Thiago, Kimmich und Müller ist ja nahe an der Perfektion. Das ist in der Breite und in der Tiefe das beste Mittelfeld in Europa und eventuell gerade dabei, eine große Ära einzuläuten.

Da stellt sich jeder Top-Spieler vor einem ganz großen Wechsel die Frage: Wo spiele ich so gut wie sicher, wenn ich meine Leistung bringe? Der Leverkusener, der mit Sicherheit von den allermeisten großen Vereinen gejagt wird, dürfte in meinen Augen auch den Charakter und die Qualität haben, sich bei Real, Barcelona, Juventus oder den englischen Klubs durchzusetzen.

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de

FCB könnte Havertz für übernächste Saison verpflichten

Ein Umbruch ist möglicherweise eher bei einem Klub wie Real ersichtlich. Dort werden Kroos und Modric keine Ära mehr begründen, die haben sie mit den vier Champions-League-Siegen in den letzten Jahren bereits hinter sich. Kai Havertz macht auf mich einen sehr intelligenten und guten Eindruck ohne Flausen im Kopf und das gepaart mit wahnsinnigem Talent. Er hat das Zeug, im Ausland seine Klasse zu zeigen. Aber natürlich wird Bayern auch ein Thema sein.

Mehr dazu

Es könnte auch eine Option sein, sich mit Bayern auf die übernächste Saison zu einigen und noch ein Jahr in Leverkusen zu bleiben. Vor allem, wenn sie sich für die Champions League qualifizieren. Dann ist ein Thomas Müller nochmal eineinhalb Jahre älter und die Perspektive für Kai noch besser als ohnehin. Er wird ja mit Sicherheit mindestens 80 Millionen kosten, und das auch nur aufgrund der aktuellen Krise. Ansonsten würden wir über einen dreistelligen Betrag sprechen wie noch vor Corona.

0:31
''Das der Transfermarkt eingebrochen ist, gilt sicher für viele Spieler, aber nicht für Künstler wie Kai Havertz.'' Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler mit klaren Worten zum Wert seines Spielers (Videolänge: 31 Sek.).

Fall Hernandez sollte sich nicht wiederholen

Bei solchen Summen und dem damit verbundenen Hype sollte der Trainer ihn so gut wie immer spielen lassen. Einen zweiten Fall "Hernandez" sollte es nicht geben. Nochmal 80 Millionen zu zahlen und kaum Spielminuten im Gegenzug zu erhalten, wird irgendwann ein Problem.

Streame die Bundesliga flexibel mit Sky Ticket

Streame die Bundesliga flexibel mit Sky Ticket

Hol Dir mit dem ''End of Season Ticket'' die Bundesliga bis Saisonende und spare 33 Prozent. Auf bis zu 2 Geräten Deiner Wahl gleichzeitig streamen. Ganz einfach und monatlich kündbar. Alle Infos auf skyticket.de!

Sane, Havertz - wer kann Bayern verbessern?

Die Bayern müssen und werden sich - wenn überhaupt - in der Spitze mit Top-Spielern verstärken. Ich nehme an, dass Tolisso möglicherweise den Wunsch hat, den Verein zu wechseln, um mehr Einsätze zu bekommen, denn an Kimmich, Goretzka, Thiago und Müller kommt er aktuell nicht vorbei. Martinez spielt auch keine Rolle mehr und Coutinho wird nächste Saison ebenfalls nicht mehr bei Bayern spielen. Das bedeutet Transfereinnahmen und Gehaltseinsparungen.

Darum denke ich, dass der FCB Sane und Havertz kaufen könnte. Ob sie das machen oder die Lage mit und nach Corona abwarten, ist offen. Oliver Kahn hat ja gesagt, dass es bei so einem Kader und ungewissen wirtschaftlichen Zeiten auch sein könne, dass kein Spieler verpflichtet wird.

0:35
Bayern Münchens Aufsichtsratmitglied Oliver Kahn hat bei Sky90 über den kommenden Transfersommer gesprochen (Dauer: 35 Sekunden).

Man kann sich momentan kaum vorstellen, wer diese Bayern-Mannschaft wirklich groß verbessern könnte. Sie spielen aus einem Guss und sind Stand heute für mich auch ein ganz großer Favorit auf den Champions-League-Titel und somit das Triple. Der einzige Nachteil, den ich für die Münchner überhaupt sehe, ist der Zeitpunkt des Finals Ende August und die damit verbundene längere Spielpause auf höchstem Niveau. Das dürfte dann eher für die Klubs sprechen, deren Ligen später beginnen und ihre Saison kurz dem Champions-League-Finale beenden. Ich glaube aber, die Triple-Chance ist für Bayern sehr groß. Ich würde sogar darauf wetten. Gute Quote plus hohe Chancen auf Erfolg.

1:20
Die Zukunft von Leverkusen-Talent Kai Havertz ist noch unklar. Mittlerweile zeichnet sich aber ein Favorit im Poker ab (Video-Länge: 1:20 Minute).

Für Bremen kommt das Ende immer näher

Auf einen Verbleib von Werder Bremen in der Bundesliga würde ich eher kein Geld setzen. Da fehlt es im Kader leider an vielen Stellen. Sie erspielen sich kaum Chancen, machen keine Tore und sind hinten sehr anfällig. Außerdem ist weit und breit kein Anführer, der die anderen mitreißt.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Wer spielt wann? Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Ohne Kruse und Pizarro hat Bremen unglaublich viel eingebüßt. Sportlich und charakterlich sind diese beiden ein extremer Verlust gewesen. Sie können nur hoffen, dass Düsseldorf weiter Punkte liegen lässt und sie selbst sieben bis neun Zähler aus den vier Spielen holen. Die Partie gegen die Bayern müssen sie irgendwie überstehen und gegen Paderborn, Mainz und Köln das Maximum schaffen. Die Verunsicherung ist groß und spürbar. Leichtigkeit und Selbstvertrauen sind kaum vorhanden.

Ich glaube, sie würden heute Platz 16 unterschreiben, wenn sie könnten. Es ist noch nicht vorbei, aber ein bitteres Ende für Werder kommt immer näher, auch weil Düsseldorf irgendwie einen besseren Eindruck macht.

Mehr zum Autor Lothar Matthäus

Weiterempfehlen: