Zum Inhalte wechseln

Robert Lewandowski fehlt dem FC Bayern München für etwa vier Wochen

BVB im Nacken: Timing bei Lewandowski-Comeback muss sitzen

Sky Sport

28.02.2020 | 10:53 Uhr

Robert Lewandowski fällt wegen einer Verletzung im Champions-League-Rückspiel gegen den FC Chelsea aus.
Image: Robert Lewandowski fällt wegen einer Verletzung im Champions-League-Rückspiel gegen den FC Chelsea aus. © Getty

Robert Lewandowski fällt beim FC Bayern München mit einem Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk aus. Am 4. April muss der Torjäger wieder fit sein.

Die Verletzung von Robert Lewandowski (Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk) aus dem Champions-League-Hinspiel beim FC Chelsea (3:0) sorgt auf den ersten Blick für keine große Sorge beim FC Bayern München. Der Klub vermeldete, dass man mit einer vierwöchigen Ausfallzeit rechne. Weitere Statements gab man bisher dazu nicht ab.

Lewandowski fehlt im Rückspiel gegen Chelsea

Das würde bedeuten, dass der Mittelstürmer für die Bundesligaspiele gegen Hoffenheim, Augsburg, Union Berlin und Frankfurt, sowie im Pokalspiel bei Schalke 04 und dem Rückspiel gegen Chelsea ausfallen wird. Auch die Länderspielpause Ende März kann noch genutzt werden für die Comeback-Pläne.

Robert Lewandowski 0:38
Schlechte Nachrichten für den FC Bayern. Torjäger Robert Lewandowski hat sich im Spiel gegen den FC Chelsea verletzt und fällt mehrere Wochen aus (Video-Länge: 38 Sekunden).

In der Bundesliga stehen also machbare Gegner an, die der FC Bayern auch ohne seinen besten Torjäger bewältigen kann. Das Weiterkommen in der Champions League ist nach dem klaren 3:0-Sieg in London so gut wie sicher. Es hätte die Bayern vom Zeitpunkt her also schwerer erwischen können. "Wenn es in den Endspurt geht, dann braucht der FC Bayern einen zu 100 Prozent fitten Robert Lewandowski", meint auch Sky Experte Lothar Matthäus.

Jetzt müssen andere in die Bresche springen. In erster Linie Serge Gnabry, der mit zehn Treffern Bayerns zweiterfolgreichster Torschütze ist. Als "falsche Neun" hat er schon in der deutschen Nationalspieler seine Fähigkeiten in der Sturmmitte bewiesen.

Gnabry und Müller als Ersatzlösung

"Gnabry ist ein Spieler der im Zentrum spielen kann oder auch ein Thomas Müller als verkappte Nummer neun", sieht Matthäus die Lösungen für Trainer Hansi Flick.

2:53
FC Bayern: So würde Matthäus den Lewandowski-Ausfall kompensieren

Schaut man aber mal etwas genauer auf den Spielplan der Münchener, sollte das Timing der Bayern bei der Rückkehr von Lewandowski aber passen. Nach einer zehntägigen Gipsruhigstellung kann Lewandowski mit dem Aufbautraining beginnen. Addiert man die verbleibenden Tage der angegebenen Ausfallzeit von vier Wochen dazu, landet man beim 25. März. Nur zehn Tage später steht das Topspiel bei Borussia Dortmund an, drei Tage später das Viertelfinale der Champions League. Viel Puffer hat man also nicht bei seiner Rückkehr.

Mehr dazu

Lewandowski fehlte erst 16 Spiele

Dass das Ärzte-Team um Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ein gutes Händchen hat, bewies es zuletzt in der Winterpause. Bei der exakt geplanten Leistenoperation von Lewandowski fiel der Pole kein einziges Spiel aus und stand pünktlich zum Rückrundenauftakt in Berlin wieder topfit auf dem Platz - wie vom Verein vorhergesagt.

Für Lewandowski ist es die längste Ausfallzeit seiner Karriere. Seit seinem Wechsel zu Bayern fehlte er von 291 Spielen nur 16 - davon nie mehr als zwei am Stück - das ist so wenig wie kein anderer Bayern-Profi (Datenquelle: OPTA).

Wie bedeutend der Torschützenkönig der vergangenen beiden Jahre für den Rekordmeister ist, unterstreichen alleine die Zahlen in dieser Saison: 25 Tore in 23 Ligaspielen, dazu elf Treffer in sechs Partien der Königsklasse. Herausragende Werte!

3:08
Champions League, Achtelfinale: Der FC Bayern gewinnt beim FC Chelsea mit 3:0.

Jetzt heißt es für das Team von Hansi Flick abwarten, inwiefern der von seiner Frau Anna organisierte Schlaftrainer und die gesunde Ernährung zusätzlich zur schnellen Genesung des Stürmers beitragen, damit er gegen den BVB wieder in Topform auf dem Platz steht. "Bayern wird es weg stecken", ist sich Sky Experte Lothar Matthäus sicher, wenn es bei den vier Wochen Ausfallzeit bleibt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: