Zum Inhalte wechseln

Barca-Spiel bei Bayern-Generalprobe unterbrochen - Medizinischer Notfall

Lewy glänzt als Joker: Barca-Sieg von Notfall auf der Tribüne überschattet

Robert Lewandowski trifft für Barca auch als Joker.
Image: Robert Lewandowski trifft für Barca auch als Joker.  © DPA pa

Ein medizinischer Notfall auf der Tribüne hat den vierten Saisonsieg des FC Barcelona am Samstagabend beim FC Cadiz überschattet.

Beim Stande von 2:0 für die Katalanen musste die Generalprobe drei Tage vor Barcelonas Champions-League-Duell bei Bayern München fast eine Stunde lang unterbrochen worden, am Ende siegten Robert Lewandowski und Co. 4:0 (0:0).

"So etwas geht über den Fußball hinaus, hier geht es um ein Menschenleben, also waren wir uns alle einig, zu stoppen", sagte Barca-Trainer Xavi: "Zum Glück konnten sie ihn retten."

Cadiz-Torwart Jeremias Ledesma hatte sogar einen Defibrillator auf die Tribüne geworfen. Insgesamt knapp 20 Minuten verharrten die Spieler beider Teams auf dem Platz, ehe sie vom Unparteiischen in die Kabinen geschickt wurden. Erst um 21:05 Uhr ging es weiter.

Sky Sport Messenger Service
Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Lewandowski trifft als Joker

Weltfußballer Robert Lewandowski hatte in der 65. Minute seinen sechsten Saisontreffer erzielt. Der Pole war erst in der 57. Minute eingewechselt worden. Frenkie de Jong (55.) hatte zuvor für die Führung der Gäste gesorgt, Ansu Fati (86.) und Ousmane Dembele (90.+2) erhöhten nach der Unterbrechung noch.

Mit 13 Punkten übernahm Barca zunächst die Tabellenführung von Real Madrid (12). Der Rekordmeister ist erst am Sonntag (14.00 Uhr) gegen Real Mallorca im Einsatz.

Cadiz hat nun seine fünf Auftaktspiele verloren und dabei schon 13 Gegentore kassiert. Von der Anfangsformation von Barca beim 5:1 gegen Viktoria Pilsen im Champions-League-Auftaktspiel am vergangenen Mittwoch wurden von Trainer Xavi nur Torwart Marc-Andre ter Stegen und de Jong in die Anfangs-Elf berufen.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: